Lovetalk.de "iPhone7 Gewinnspiel"

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.06.2016, 15:02   #51
listerine
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2011
Ort: Irgendwo und Nirgendwo
Beiträge: 1.195
Zitat:
Zitat von Stan90 Beitrag anzeigen
Die Wirtschaft. Jobs, Bezahlung, Alles.
Naja auch nicht zwingend, eventuell können wieder neue Wirtschaftszweige entstsehen, die während der EU Zeit aufgrund der Preise einfach importiert wurden. Das schafft Arbeitsplätze und macht unabhängiger. Man sieht ja am Milchpreis das es unsere Bauern dank des Überangebotes aus der EU kaum über die Runden kommen. Viele Dinge werden in einigen Ländern garnicht mehr gemacht da ein Import billiger ist.

Zu so einem Schritt wie ihn GB gemacht hat gehört auch jetzt die eigene Wirtschafts und Produktionsleistung zu erhöhen. Ohne Preis oder Wettbewerbsvorgaben aus Brüssel lässt sich da theoretisch einiges schaffen.
Die Schweiz musste vor Jahrzehnten auch erstmal ihr Wirtschaftsmodell schaffen um heute in einer mehr oder minder glücklichen Situation zu sein. Der Vorteil liegt auf der Hand, den Schweizer Bürgern geht es finanziell recht gut im Vergleich mit seinen Nachbarn.

Dann wiederum hängt es auch von Unternehmen aus Deutschland ab. Wenn Audi BMW Mercedes und Co. der Absatz einbricht wird sich eine Wirschaftsdelegation schon wieder um dolle Verträge kümmern.

Ich weiß es nicht, bin auch kein Experte, allerdings gerade die Experten die uns in Deutschland so präsentiert werden sind nicht fehlerfrei. Für viele Briten aber wird sicherlich die Frage interessant sein, ob und wie sich die Flüchtlingskrise jetzt von der Insel abhalten lässt.

Was die Freizügigkeit anbelangt wird es zukünftig sicherlich erschwert, aber GB baut ja jetzt keinen extra Zaun. Die haben sich in teilen einfach übernommen, indem man massiv Polen ins Land geholt hat um auf den Feldern zu arbeiten. Wie in Deutschland auch mit dem Argument hier will es ja keiner machen. Das dabei Hungerlöhne gezahlt werden wird bewusst nicht sehr betont.
listerine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2016, 15:02 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

"iPhone7 Gewinnspiel"
Alt 24.06.2016, 15:06   #52
shiila
Special Member
 
Registriert seit: 03/2011
Ort: Munich
Beiträge: 3.548
Mir macht das richtige Bauchschmerzen.

Ginge das überhaupt, Wales, Schottland und Nordirland als "eigenständige" Mitglieder der EU?
Ich kann mir das im Moment noch gar nicht richtig alles vorstellen.

Krass.
shiila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2016, 15:14   #53
Findus
Kater
 
Registriert seit: 09/2008
Ort: am Rhein
Beiträge: 12.865
Zitat:
Zitat von listerine Beitrag anzeigen
Naja auch nicht zwingend, eventuell können wieder neue Wirtschaftszweige entstsehen, die während der EU Zeit aufgrund der Preise einfach importiert wurden.
Du meinst, Ware teuer herzustellen ist besser als preiswert zu importieren? Die Folgen sind Dir aber schon klar, oder? Kleines Geheimnis: Die Ware wird teurer.

Zitat:
Das schafft Arbeitsplätze und macht unabhängiger.
Welche Bereiche meinst Du jetzt genau?

Zitat:
Man sieht ja am Milchpreis das es unsere Bauern dank des Überangebotes aus der EU kaum über die Runden kommen. Viele Dinge werden in einigen Ländern garnicht mehr gemacht da ein Import billiger ist.
Der "Milchpreis" war schon immer ein Problem und ist keine Folge der europäischen Union, sondern eine Folge von nationaler politischer Interessen.

Zitat:
Zu so einem Schritt wie ihn GB gemacht hat gehört auch jetzt die eigene Wirtschafts und Produktionsleistung zu erhöhen. Ohne Preis oder Wettbewerbsvorgaben aus Brüssel lässt sich da theoretisch einiges schaffen.
Wer soll die Waren denn kaufen? Der Binnenmarkt?

Zitat:
Die Schweiz musste vor Jahrzehnten auch erstmal ihr Wirtschaftsmodell schaffen um heute in einer mehr oder minder glücklichen Situation zu sein.
Vom Schweizer Wirtschaftsmodell kann man sich tatsächlich einiges abschauen. Dazu muss aber nicht zwingend außerhalb der EU agieren. Da kann man auch viel innerhalb der EU adaptieren.

Zitat:
Dann wiederum hängt es auch von Unternehmen aus Deutschland ab. Wenn Audi BMW Mercedes und Co. der Absatz einbricht wird sich eine Wirschaftsdelegation schon wieder um dolle Verträge kümmern.
Mein Reden! Die werden ihr Modell (falls sie eines haben) schon so verwässern, dass man hinterher vielleicht kaum etwas merkt. Also, zumindest die EU nicht...

Zitat:
Ich weiß es nicht, bin auch kein Experte, allerdings gerade die Experten die uns in Deutschland so präsentiert werden sind nicht fehlerfrei. Für viele Briten aber wird sicherlich die Frage interessant sein, ob und wie sich die Flüchtlingskrise jetzt von der Insel abhalten lässt.
ES kommen doch gar keine Flüchtlinge mehr und davon ab: Die wenigen, die GB aufgenommen hat, sind doch gar nicht der Rede wert. Sag bloß, Du meinst, die sind aus der EU wegen der Flüchtlinge ausgetreten? Au weia.

Zitat:
Was die Freizügigkeit anbelangt wird es zukünftig sicherlich erschwert, aber GB baut ja jetzt keinen extra Zaun. Die haben sich in teilen einfach übernommen, indem man massiv Polen ins Land geholt hat um auf den Feldern zu arbeiten. Wie in Deutschland auch mit dem Argument hier will es ja keiner machen. Das dabei Hungerlöhne gezahlt werden wird bewusst nicht sehr betont.
Und Du glaubst, die Briten schreien jetzt alle "Hurra, raus mit den Polen, endlich können wir für 3,50 Euro die Stunde arbeiten" ??? Oder meinst Du tatsächlich die Briten, die dann da arbeiten, werden 10,00 Euro bekommen?

Ist hoffentlich allen klar, was passiert oder etwa nicht?
Findus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2016, 15:18   #54
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 33.720
Zitat:
Zitat von Findus Beitrag anzeigen
Zugeständnisse wird es immer dort geben, wo man sich selber einen Vorteil verspricht.
Das ist allerdings wahr.

Zitat:
Ich könnte mir bspw. ein Reisefreiheitsabkommen und eine Vereinbarung vorstellen, Handel so wie heute zu betreiben. Ich glaube, weder die EU noch Großbritannien hat etwas davon, in den Bereichen groß etwas zu ändern...
Dann hätte sich das Argument, daß es zuviele EU-Immigranten gibt in Luft aufgelöst und quasi nichts "gewonnen".
Sailcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2016, 15:19   #55
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 33.720
Zitat:
Zitat von shiila Beitrag anzeigen
Mir macht das richtige Bauchschmerzen.

Ginge das überhaupt, Wales, Schottland und Nordirland als "eigenständige" Mitglieder der EU?
Ich kann mir das im Moment noch gar nicht richtig alles vorstellen.

Krass.
Klar, sie müssen nur vorher ihre Unabhängigkeit erklären.
Es gibt schon einige, die das für London anstreben.
Sailcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2016, 15:24   #56
Findus
Kater
 
Registriert seit: 09/2008
Ort: am Rhein
Beiträge: 12.865
Zitat:
Zitat von Sailcat Beitrag anzeigen
Dann hätte sich das Argument, daß es zuviele EU-Immigranten gibt in Luft aufgelöst und quasi nichts "gewonnen".
Außer dass Großbritannien ein Mitspracherecht und Gestaltungsrecht verloren hat, bin ich der Meinung, dass sich soviel nicht ändern wird. Sie werden merken, dass, wenn sie Regeln ändern, die EU auch Regeln ändert.

Sprich: Wo Vorteile, sind auch Nachteile. In meinen Augen haben die Menschen Großbritanniens mehr Nachteile.

Aber klar: Wir werden sehen.
Findus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2016, 15:27   #57
shiila
Special Member
 
Registriert seit: 03/2011
Ort: Munich
Beiträge: 3.548
Zitat:
Zitat von Sailcat Beitrag anzeigen
Klar, sie müssen nur vorher ihre Unabhängigkeit erklären.
Es gibt schon einige, die das für London anstreben.
Stimmt.
Ich kann mir das alles noch nicht so recht vorstellen.

aber klar - ist vllt sogar wahrscheinlich

Habe gerade nach dem Wechselkurs geschaut: Das ist schon auch heftig.


Ich könnte mir vorstellen, dass ganz schön viele Briten heute richtig mit Sorge in die Zukunft schauen.
shiila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2016, 15:34   #58
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 33.720
Zitat:
Zitat von Findus Beitrag anzeigen
Außer dass Großbritannien ein Mitspracherecht und Gestaltungsrecht verloren hat, bin ich der Meinung, dass sich soviel nicht ändern wird. Sie werden merken, dass, wenn sie Regeln ändern, die EU auch Regeln ändert.

Sprich: Wo Vorteile, sind auch Nachteile. In meinen Augen haben die Menschen Großbritanniens mehr Nachteile.

Aber klar: Wir werden sehen.
Ich glaube schon, daß sich da mehr ändert. Zum Beispiel die Abspaltung Schottlands ist derzeit sehr wahrscheinlich.

Ich finde zwar auch, daß die EU sich reformieren muß, halte es aber für ein ziemlich blöde Idee, bei der Mitgestaltung nicht mitzumachen.
Es ist immer eine bessere Ausgangsposition, wenn man mitbestimmen kann, als von außen zuzusehen.
Sailcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2016, 15:34   #59
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 33.720
Zitat:
Zitat von shiila Beitrag anzeigen
Ich könnte mir vorstellen, dass ganz schön viele Briten heute richtig mit Sorge in die Zukunft schauen.
Zum Beispiel die Expats, die nicht wissen, wie ihr Aufenthaltsstatus ist.
Sailcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2016, 15:38   #60
shiila
Special Member
 
Registriert seit: 03/2011
Ort: Munich
Beiträge: 3.548
Zitat:
Zitat von Sailcat Beitrag anzeigen
Zum Beispiel die Expats, die nicht wissen, wie ihr Aufenthaltsstatus ist.
Ja! an die habe ich noch überhaupt nicht gedacht ...
shiila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2016, 15:38 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:43 Uhr.