Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.10.2016, 10:24   #31
Stan90
Special Member
 
Registriert seit: 06/2009
Ort: DE - NRW
Beiträge: 2.044
Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Warum wohl?
Angst vor Ausländern?

Wie bei meinem vorigen Beispiel. Der Staat und die Regierung wird kritisiert - und es dreht sich nur um Ausländer. Allein die Setzung dieser Prioritäten offenbart ein gewisses Maß an Fremdenfeindlichkeit. Auch Fragen zur Sozialpolitik werden von Politikern der FPÖ, des FN und auch der AfD ständig mit Verweisen auf Flüchtlinge beantwortet.

Kritik ist gut und sinnvoll - aber wenn es dir nur um Ausländer geht, sind deine Motive vermutlich nieder.
Stan90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2016, 10:24 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 13.10.2016, 10:33   #32
Stan90
Special Member
 
Registriert seit: 06/2009
Ort: DE - NRW
Beiträge: 2.044
Zitat:
Zitat von Scuderia Beitrag anzeigen
Der Großteil ist illegal hier, sind keine Kriegsflüchtlinge sondern Wirtschaftsflüchtlinge
Ich finde es interessant, dass du dir in diesem Fall mehr Kompetenz einbildest zu haben als die entscheidenden Richter. Welches Wissen und welche Qualifikation hast du, dir dieses Urteil bilden zu können?

Und vorher in deinem Beitrag schwingst du bloß wieder die langweile Nazi-Keulen-Keule. Lass das bitte sein, es ist albern. Niemand bezeichnet dich hier gerade als Nazi und auch kein Medium Petry oder Gauland (außerhalb der Satire). Was du hier machst ist das typische künstliche Konstruieren einer Opferrolle.
Stan90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2016, 10:35   #33
Findus
Kater
 
Registriert seit: 09/2008
Ort: am Rhein
Beiträge: 12.913
Zitat:
Zitat von TeamU Beitrag anzeigen
Was ist eigentlich so schlimm daran, sich einen funktionierenden Staat nach den eigenen Empfindungen zu wüschen?
Das ist nicht schlimm, das machen viele. Jedoch...

Zitat:
Mag ich illegale Einwanderer? Nein

Mag ich Leute, die unsere Flüchtlingspolitik missbrauchen? Nein

Mag ich Ausländer, die sich hier mit ihren absurden Religionsvorstellungen etablieren wollen, nachdem man sie aus ihrem Heimatland aus exakt diesen Gründen rausgeschmissen rausgeschmissen hat? Nein
...beantworten Sie diese Fragen nicht unter dem Gesichtspunkt, ob es sich um Ausländer handelt.

Zitat:
Wo Menschen miteinander leben, kann nur Toleranz die Basis des Friedens sein.
Und das gilt eben unabhängig einer Rasse, Religion oder Staatsangehörigkeit.
Findus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2016, 11:12   #34
gabimaus
oma
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 14.565
ja, die ''armen'' Mittelständler ?

Wieso sind die 'arm' ? und hast du dir mal angesehen, WER das behauptet ?
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2016, 12:01   #35
whatIwant
Wonderwoman
 
Registriert seit: 05/2013
Ort: nördlich
Beiträge: 5.379
Zitat:
Zitat von Scuderia Beitrag anzeigen
Schuld daran haben zum großen Teil die Medien mit ihrer "differenzierten" Berichterstattung.



Der Großteil ist illegal hier, sind keine Kriegsflüchtlinge sondern Wirtschaftsflüchtlinge und Invasoren. Dazu kommen noch 0 Toleranz, 0 Wille auf Integration und tausendfache Gewalt.
soviel zum Thema "differenziert"...

Ich geh mal kurz mein Frühstück erbrechen... so in Bezug auf deine heuchlerische Signatur.
whatIwant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2016, 12:01   #36
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 6.041
Zitat:
Zitat von Stan90 Beitrag anzeigen
Angst vor Ausländern?

Wie bei meinem vorigen Beispiel. Der Staat und die Regierung wird kritisiert - und es dreht sich nur um Ausländer. Allein die Setzung dieser Prioritäten offenbart ein gewisses Maß an Fremdenfeindlichkeit. Auch Fragen zur Sozialpolitik werden von Politikern der FPÖ, des FN und auch der AfD ständig mit Verweisen auf Flüchtlinge beantwortet.

Kritik ist gut und sinnvoll - aber wenn es dir nur um Ausländer geht, sind deine Motive vermutlich nieder.
Anscheinend kennst du abseits von Ausländern kein anderes Thema? Ansonsten würde wohl kaum immer wieder solche BS-Zwischenfragen von dir kommen, oder?

Gabi, geh stricken. Das sind Dinge, die übersteigen deinen Horizont enorm
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2016, 12:38   #37
Stan90
Special Member
 
Registriert seit: 06/2009
Ort: DE - NRW
Beiträge: 2.044
Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Anscheinend kennst du abseits von Ausländern kein anderes Thema? Ansonsten würde wohl kaum immer wieder solche BS-Zwischenfragen von dir kommen, oder?
Herrje. Da scheine ich einen Nerv getroffen zu haben. Ich würde es begrüßen, wenn es in der Politik wieder um mehr als Flüchtlinge gehen würde. Die neuen Protestparteien begnügen sich allerdings mit diesem Thema.
Stan90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2016, 12:49   #38
SirPatrick
Member
 
Registriert seit: 11/2014
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 177
Dänemark und Schweden sind zum Beispiel Länder in denen es einen Sozialstaat ähnlich wie in Deutschland gibt. Mittlerweile haben beide Länder einen Rechtsruck hinter sich und die neue dänische Regierung hat Maßnahmen eingeführt, bei denen in Deutschland die Linken Zeter und Mordio schreien würden. Die haben nämlich erkannt, dass man einen Sozialstaat nur unter relativ restriktiven Einwanderungsauflagen aufrechterhalten kann.

Und ja ich kann mich ja dazu bekennen: Ich bin nicht unbedingt der größte Freund des Islam. Der größte Kritikpunkt den ich am Islam habe, ist dass dieser seine Aufklärung noch nicht hinter sich hat und nichts aber wirklich nichts gegen seine Terrorproblematik tut. Von dem mittelalterlichen Weltbild will ich gar nicht reden. Das heißt nicht, dass ich nicht auch Muslime kenne die ich sehr schätze. Diese sind dann aber fast ausnahmslos unter den Aleviten zu finden.

Deutschland und der Westen allgemein hat die Aufklärung schon hinter sich, Mann und Frau sind gleichberechtigt und religiöse Dogmen spielen im Alltag nicht mehr die dominante Rolle. Es kann doch nicht sein, dass eine Minderheit (und ja das sind sie noch) ständig mit einer Dreistigkeit irgendwelche Sonderrechte fordert und den Willen auch noch bekommt, wenn Herr Mazyek beleidigt tut.

Ein Mensch, der von sich behauptet persönliche Freiheit und westliche Werte für wichtig zu halten, kann die aktuelle Situation des Islam gar nicht gut finden.

Abgesehen davon erachte ich Religion als Privatsache. An was oder wen jemand glaubt ist mir vollkommen wumpe solange er mich nicht damit belästigt. Religionsfreiheit heißt nicht, dass man allen Religionen den roten Teppich ausrollen muss. Religionsfreiheit heißt, dass jeder persönlich glauben kann woran er mag, aber auch alle die Freiheit haben atheistisch zu leben. Vorallen Dingen habe ich mich der Tradition des aufnehmenden Landes anzupassen und habe gar nicht auf die Idee zu kommen, sich wegen jedem Mist benachteiligt zu fühlen und Ansprüche zu stellen.

Ist es nicht verständlich, dass die einheimischen Abgehängten aufbegehren, wenn man ihnen jahrelang erzählt für ihre Belange oder die Infrastruktur wäre kein Geld dar, aber für Flüchtlinge ist scheinbar alles verfügbar? Ich erachte es auch für eine Unverschämtheit, dass Flüchtlinge am Anfang schon den gleichen Anspruch haben sollen, wie einheimische Grundsicherungsempfänger (damit meine ich alle Menschen die schon in unsere Sicherungssysteme einbezahlt haben egal welcher Nation sie angehören). Wie kann man den Menschen vernünftig erklären, dass ihre Krankenkasse immer teurer wird, die Leistungen immer schlechter weil man jetzt über eine Mio. Menschen versorgen muss, die noch nie hier einbezahlt haben?

Ist mir klar, dass das den typischen Linksintellektuellen in seinem Hipsterviertel nicht interessiert der eine Tasse Fairtradekaffee für 10 € trinkt und seine eigene moralische Überlegenheit vermeintlich zu bestätigen, Ronny aus Mecklenburg-Vorpommern der seit 5 Jahren keine Arbeit findet, findet das ganze nicht mehr so lustig. Auch die alleinerziehende Mutter die knapp über der Einkommensgrenze lebt und deren Krankenversicherung nun teurer wird, wird das auch nicht so komisch finden.

Ich kann diesen Menschen ihren Groll nachempfinden. Persönlich könnte es mir egal sein, ich bin mit meiner Lebenssituation im Allgemeinen sehr zufrieden. Ich habe jedoch was gegen Politiker, die meinen auf Kosten des deutschen Steuerzahlers die ganze Welt retten zu können und meinen Diplomatie besteht einzig und allein darin das Scheckbuch zu zücken.

Vom Mittelstand der seit Jahrzehnten systematisch ausgeplündert wird (und die Mehrheit der Arbeitgeber sind normale Mittelständler) und immer neue schwachsinnige bürokratische Hürden aufgedrückt bekommt möchte ich gar nicht anfangen. Das Menschen der Kamm schwillt, die seit Jahren ca. 50 Prozent ihres Einkommens für ein Land abdrücken, dessen Politiker sich einen Kehricht um ihre Belange scheren, dessen Infrastruktur systematisch zerfällt, ganze Stadtviertel sich in No-Go Areas verwandelt haben, Rentner nach jahrzehntelanger Arbeit nach Pfandflaschen suchen müssen gleichzeitig aber Steuergeld in aller Herren Länder und für Schwachsinn ausgegeben wird (siehe BER oder andere Fehlplanungen) und die niedrigste Eigenheimquote in der ganzen EU aufweist kann ich niemandem verübeln.

Die Flüchtlinge sind natürlich nicht das Hauptproblem. Das war der Tropfen der das Fass für viele aber nun endgültig zum Überlaufen gebracht hat. Die Leute wollen definitiv mitbestimmen und das sich jemand für ihre Belange einsetzt. Gesetze müssen angewandt werden und die Flüchtlinge die hier bleiben dürfen müssen integriert werden. Und es gibt einige Menschen die sich ehrenamtlich für die Flüchtlinge engagieren. Ohne die Ehrenamtlichen wäre das System nämlich längst zusammengebrochen. Die negative Stimmung die wir aktuell erleben liegt im jahrzehntelangen Versagen der großen Politik begründet, die einfach zugelassen hat dass ein großer Teil der Bevölkerung systematisch verarmt.

Die Stimmung in diesem Land ist zumindest seit dem ich es bewusst mitbekomme, nie so schlecht gewesen wie aktuell.

Und genau diese Bevölkerungsgruppe wählt eben nicht mehr etabliert und will dass Frau Merkel sich zum Teufel schert.

Österreich ist übrigens schon einen gutes Stück weiter. Da muss sogar eine Wahl wiederholt werden, weil die Politiker keine reguläre Wahl hinbekommen. Da werden wir demnächst einen FPÖ Bundespräsidenten und vermutlich einen FPÖ Kanzler haben. Wen die etablierten Parteien dieses Waterloo nicht erleben wollen, müssen sie endlich mal anfangen Politik für den Mittelstand zu machen.
SirPatrick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2016, 12:58   #39
Findus
Kater
 
Registriert seit: 09/2008
Ort: am Rhein
Beiträge: 12.913
Zitat:
Zitat von SirPatrick Beitrag anzeigen
Ich kann diesen Menschen ihren Groll nachempfinden.
Ich auch, nur richtet sich der Groll gegen die Falschen. "Schuld sind die Ausländer und Flüchtlinge" ist eben reinste rechte Polemik.

Politik macht Politik nur für 1% der Bevölkerung (---> Großkonzerne und Vermögenselite).

Statt für 1% Politik zu fokussieren, sollten doch eher die anderen 99% im Fokus stehen. Das passiert aber nicht. Und solange es so weiter geht, wird auch der rechte Rand weiter wachsen, weil Menschen doch leider zu blöde sind, wahre Ursachen zu erkennen.

Eine Politik der Angst eignet sich auch wunderbar um restriktive Maßnahmen durchzuführen auf verschiedensten Feldern.

Leider ist für mich keine politische Alternative erkennbar.

Muss ich wohl selber eine Partei gründen.
Findus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2016, 13:04   #40
Rai249
dauerhaft gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2014
Beiträge: 896
Zitat:
Zitat von SirPatrick Beitrag anzeigen
Wie kann man den Menschen vernünftig erklären, dass ihre Krankenkasse immer teurer wird, die Leistungen immer schlechter weil man jetzt über eine Mio. Menschen versorgen muss, die noch nie hier einbezahlt haben?.
Du hast völlig Recht. Raus mit diesen Ostdeutschen!

Zitat:
Zitat von SirPatrick Beitrag anzeigen
Ich kann diesen Menschen ihren Groll nachempfinden. Persönlich könnte es mir egal sein, ich bin mit meiner Lebenssituation im Allgemeinen sehr zufrieden. Ich habe jedoch was gegen Politiker, die meinen auf Kosten des deutschen Steuerzahlers die ganze Welt retten zu können und meinen Diplomatie besteht einzig und allein darin das Scheckbuch zu zücken.
Diesen Groll kann ich verstehen, aber es gibt nun mal keine andere Lösung, die humanistisch vertretbar ist.

Jede andere Lösung führt ultima consequentia dazu, dass wir eine Mauer errichten müssen und auf alle Schießen die rein wollen oder sie vor der Mauer aushungern.



Zitat:
Zitat von SirPatrick Beitrag anzeigen
Die einfach zugelassen hat dass ein großer Teil der Bevölkerung systematisch verarmt.
Und trotzdem findest du die aktuellen Rahmenbedingungen unserer Wirtschaftsordnung gut und richtig

Zitat:
Zitat von SirPatrick Beitrag anzeigen
und vermutlich einen FPÖ Kanzler haben.
Klar. SPÖ, ÖVP und Grüne werden sich darum reißen, als Juniorpartner mit der FPÖ zu koalieren und HC Strache zur Kanzlerschaft zu verhelfen
Rai249 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2016, 13:04 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:39 Uhr.