Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.10.2016, 14:16   #41
SirPatrick
Member
 
Registriert seit: 11/2014
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 177
Die ÖVP wird Strache schon zur Kanzlerschaft verhelfen, da mache ich mir keine Sorgen.
Eine blau-schwarze Koalition unter FPÖ Führung wird sollte es sich nicht gravierend ändern Österreichs Bundesregierung.

Kanzler: HC Strache, Vizekanzler: Sebastian Kurz

Das halte ich für realistischer wie eine Allparteienkoalition gegen die FPÖ.

Klar kannst eine Partei gründen Findus. Wir können nie genug Auswahl haben, weil ich aktuell wirklich keine habe die mir wirklich zusagt.

Eine humanistisch vertretbare Lösung wäre es gewesen in Syrien in stabilen Gebieten (und die gibt es auch dort) eine Schutzzone zu errichten und die Menschen dort heimatnah zu versorgen. Diese muss natürlich von Blauhelmsoldaten auch militärisch geschützt werden.
Ganze Landstriche zu entvölkern ist weder human noch fair gegenüber Syrien wenn es wieder aufgebaut werden muss.

Das Problem liegt hier jedoch nicht darin, dass der Staat zu wenig macht. Im Gegenteil der Staat will sich in zuvieles einmischen deswegen geht es auch oft so gehörig schief.
Das heißt nicht, dass man aufhören muss Steuerschlupflöcher zu schließen diese gehören natürlich geschlossen. Im Gegenzug muss die Politik vernünftig mit dem Steuergeld umgehen. Steuerverschwendung gehört genauso berstraft wie deren Hinterziehung.

Das Problem liegt nicht komplett im Wirtschaftssystem. Das Problem liegt an inkompetenten Politikern. Die soziale Marktwirtschaft die dieses Land nach dem Krieg zu dem gemacht hat was es heute ist muss definitiv wieder gestärkt werden.
SirPatrick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2016, 14:16 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

"iPhone7 Gewinnspiel"
Alt 13.10.2016, 14:20   #42
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 6.353
Das Problem fing an als die USA im Nahen Osten eingriffen, und die Region hoffnungslos destabilisierten....

Rein wirtschaftlich muß endlich Schluß sein mit Nullsummenspielchen wie die Förderung von sog. regenerativen Energien, der dauernden Förderung von Kapitalgesellschaften zu Lasten von kl. und mittleren Unternehmen, dem unsinnigsten und auch ausufernsten Steuerrecht der Erde, dem Krankenkassenwahnsinn (brauchen wir wirklich über 400(!!) Verschiedene?) und natürlich dem systemimmanenten Postengeschacher bei jedem Regierungswechsel. Weil ja jede Partei seinen Freunden unbedingt hochdotierte Posten zuschachern muß.
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2016, 14:26   #43
Rai249
dauerhaft gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2014
Beiträge: 896
Zitat:
Zitat von SirPatrick Beitrag anzeigen
Die ÖVP wird Strache schon zur Kanzlerschaft verhelfen, da mache ich mir keine Sorgen.
Eine blau-schwarze Koalition unter FPÖ Führung wird sollte es sich nicht gravierend ändern Österreichs Bundesregierung.

Kanzler: HC Strache, Vizekanzler: Sebastian Kurz

Das halte ich für realistischer wie eine Allparteienkoalition gegen die FPÖ.
Es gibt keinerlei aktuellen oder historischen Hinweis darauf, dass die ÖVP das tun würde.

Die schwarz-blaue Koalition unter Schüssel kam nur deshalb zustande, weil die FPÖ auf das Kanzleramt verzichtet hat, obwohl sie die stärkere Partei war.

Die ÖVP wird keinen Selbstmord begehen. Es reicht schon, dass man ständig der SPÖ den Steigbügel halten muss.

Dann aber noch die FPÖ Politik mittragen UND aufs Kanzleramt verzichten - im Leben nicht.

Zitat:
Zitat von SirPatrick Beitrag anzeigen
Eine humanistisch vertretbare Lösung wäre es gewesen in Syrien in stabilen Gebieten (und die gibt es auch dort) eine Schutzzone zu errichten und die Menschen dort heimatnah zu versorgen.
Über "hätte" und Vergangenheit braucht man nicht zu sprechen. Was nicht war, ist nicht.


Zitat:
Zitat von SirPatrick Beitrag anzeigen
Das Problem liegt nicht komplett im Wirtschaftssystem. Das Problem liegt an inkompetenten Politikern. Die soziale Marktwirtschaft die dieses Land nach dem Krieg zu dem gemacht hat was es heute ist muss definitiv wieder gestärkt werden.
Neben der sozialen Marktwirtschaft, die damals gar nicht so sozial war, Bafög gab es damals zum Beispiel nicht und nur gutsituierte konnten studieren bis 1970, spielten die Milliardenkredite der Amerikaner eine nicht unwesentliche Rolle beim deutschen Wirtschaftswunder.
Rai249 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2016, 19:34   #44
Lilli Marlene
~* Sun and Stars *~
 
Registriert seit: 12/2007
Ort: over the hills and far away
Beiträge: 4.893
Naja, die NationalSOZIALISTEN waren ja auch ziemlich rechts...

Den Rechtsruck gibt es meiner Meinung nach durchaus.

Nach den jüngsten Ergebnissen wird sich auch die Mitter der Tatsache stellen müssen, dass Konsorten wie AfD immer mehr Zulauf bekommen, und sie da wohl gewisse Themen/Ängste verpasst haben anzusprechen. Gut möglich, dass das mit einer leichten Neuausrichtung hinzubiegen versucht wird.

Gab's ja jetzt erst in Großbritannien. Sieht man aber auch, was dabei rauskommt.

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass die Marktwirtschaft, so wie sie jetzt läuft, bzw. auf welchen Parametern sie nach dem WWII aufgebaut wurde, langfristig ebenfalls fürn Eimer ist.

Geändert von Lilli Marlene (13.10.2016 um 19:38 Uhr)
Lilli Marlene ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2016, 20:03   #45
gabimaus
abgemeldet
Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Anscheinend kennst du abseits von Ausländern kein anderes Thema? Ansonsten würde wohl kaum immer wieder solche BS-Zwischenfragen von dir kommen, oder?

Gabi, geh stricken. Das sind Dinge, die übersteigen deinen Horizont enorm
ach, Du brauchst ne Mütze von mir, damit Dein HOrizOnt nicht einfriert?
Dann bring mal die Wolle mit (Stricknadeln kann ich mit Dir teilen!)

Nu bin ich mal sehr auf Deine horizontalen Beiträge gespannt
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2016, 20:03   #46
Rai249
dauerhaft gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2014
Beiträge: 896
Zitat:
Zitat von Lilli Marlene Beitrag anzeigen
Naja, die NationalSOZIALISTEN waren ja auch ziemlich rechts
Endlich jemand der es verstanden hat, nicht der Name zählt, sondern die Definition. Und zwar bei allen Dingen im leben, das ist strukturell.
Rai249 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2016, 20:04   #47
Rai249
dauerhaft gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2014
Beiträge: 896
Zitat:
Zitat von gabimaus Beitrag anzeigen
ach, Du brauchst ne Mütze von mir, damit Dein HOrizOnt nicht einfriert?
Dann bring mal die Wolle mit (Stricknadeln kann ich mit Dir teilen!)

Nu bin ich mal sehr auf Deine horizontalen Beiträge gespannt
Bisher hab ich nur männer im fight mit ihm erlebt, aber jetzt mal ne frau. das wird spannend, wie clinton gegen trump, wortwörtlich
Rai249 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2016, 20:07   #48
gabimaus
abgemeldet
Zitat:
Den Rechtsruck gibt es meiner Meinung nach durchaus.
was mich nicht verwundert, bei der Medien-''Werbung''

Je mehr die darüber Geschichten verbreiten, umso mehr Reaktionen darf man erwarten. Eigentlich ganz logisch.

Würde keiner darüber schwadronieren, müsste sich der ''Rechtsruck'' sicher wesentlich mehr anstrengen.
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2016, 20:25   #49
TeamU
Special Member
 
Registriert seit: 01/2011
Beiträge: 9.196
Zitat:
Zitat von Findus Beitrag anzeigen

Und das gilt eben unabhängig einer Rasse, Religion oder Staatsangehörigkeit.
Mir ging es um Legalität. Ich bin auch 6 Monate pro Jahr Ausländer. Ein legaler Ausländer.
TeamU ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2016, 20:37   #50
TeamU
Special Member
 
Registriert seit: 01/2011
Beiträge: 9.196
Zitat:
Zitat von Stan90 Beitrag anzeigen
Beobachtung: Alles, was du hier anführst, hat mit Ausländern zu tun. Wer diese Themen eine derartige und größere Bedeutung als der Sozial- und Wirtschaftspolitik zumisst (nicht, dass du das tun würdest), sollte sich zumindest mal hinterfragen.
Ich bin halt so oft Ausländer. Jedes Jahr wieder.

Ich werde diskriminiert und blockiert , wenn ich deutsche Arbeitsethik an den Tag lege und bin ein Nazi, wenn ich trotz aller Herabwürdigung keine Angst zeige, sondern grinsend sage. "Nicht die Russen haben meinen Opa vor Stalingrad gestoppt, sondern der fehlende Nachschub!"
TeamU ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2016, 20:37 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:33 Uhr.