Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.10.2016, 14:22   #21
Jampes
Special Member
 
Registriert seit: 01/2005
Ort: irgendwo in BaWü
Beiträge: 2.260
Zitat:
Zitat von Stan90 Beitrag anzeigen
Du scheinst gegen CETA zu sein. Darf ich fragen, warum? Das Vertragswerk steht seit Jahren online - Gegen welchen Aspekt davon bist du? Und ist das Handelsabkommen zum Beispiel mit Südafrika, welches bereits existiert und medial kaum wahrgenommen wurde, besser?
Ich gebe zu, dies nicht gelesen zu haben und mir meine Meinung aus diversen Berichten gezogen habe. Allein die Tatsache, dass dies geheim alles verhandelt wird zeigt für mich die Intransparenz. Und nein ich bin auch nicht für das Abzocken von Afrika, zumindest auch nur begrenzt meine Meinung ,was ich bisher an Berichten gesehen oder gelesen habe.
Jampes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2016, 14:22 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

"iPhone7 Gewinnspiel"
Alt 28.10.2016, 14:26   #22
JohnDoe87
Platin Member
 
Registriert seit: 08/2014
Ort: FFM
Beiträge: 1.712
Zitat:
Zitat von Jampes Beitrag anzeigen
Sie scheinen es ja selbst zu bestimmen. (Erhöhung meinte ich genau , sorry).. und klammheimlich Gesetze machen das Sie automatisch steigen und nichts mehr medial groß raus kommt. Gut mag für dich passen. Für mich ist das Schmuh ..
Ja wer den sonst? Und wer soll mehr verdienen? Ein Arzt, oder ein Abgeordneter? Da finde ich die Verdienste mancher Konzervorstände weitaus kontroverser.
Und wieso klammheimlich? Die Beschlüsse und Gesetzgebungsverfahren sind doch einsehbar - wenn nicht darüber berichtet wird, wessen "Schuld" ist das dann?
JohnDoe87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2016, 14:28   #23
Stan90
Special Member
 
Registriert seit: 06/2009
Ort: DE - NRW
Beiträge: 2.044
Zitat:
Zitat von Jampes Beitrag anzeigen
Ich gebe zu, dies nicht gelesen zu haben und mir meine Meinung aus diversen Berichten gezogen habe. Allein die Tatsache, dass dies geheim alles verhandelt wird zeigt für mich die Intransparenz. Und nein ich bin auch nicht für das Abzocken von Afrika, zumindest auch nur begrenzt meine Meinung ,was ich bisher an Berichten gesehen oder gelesen habe.
Die Verhandlungen waren nicht öffentlich. Das sind aber keine Verhandlungen. Man kann nicht jedes Angebot und jedes Herantasten an einen Konsens über die Medien kundtun. Soll der Personalchef, der ja in dem Moment die Firma vertritt, jeden Schritt der Gehaltsverhandlungen mit dem Angestellten Max Mustermann über die ganze Firma kommunizieren?

Und das gesamte Vertragswerk ist seit (Sommer 14? Müsste nachschauen) vollständig online zu finden.

Letztens habe letztens einen Ceta/TTIP Gegner (hart politisch linker) gefragt, was genau er denn gegen Ceta habe. Welcher Teil davon denn in seinen Augen falsch wäre. Antwort: Alles.
- Tja. Was soll man da groß argumentieren, wenn Leute etwas grundsätzlich ablehnen ohne zu wissen, gegen was sie da genau protestieren.

Dass Medial gegen die in TTIP vorgesehenen privaten Schiedsgerichte gefeuert wurde war gut und richtig. In Ceta sollen jetzt zum Beispiel bereits existierende private Gerichte durch staatliche Institutionen abgelöst werden. Glaubst du, dass der Demonstrant auf der Straße das weiß? Nö. Er weiß nur: Ceta ist böse.
Stan90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2016, 14:55   #24
Rai249
dauerhaft gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2014
Beiträge: 896
Zitat:
Zitat von Stan90 Beitrag anzeigen
Der Beruf des Politikers ist bereits jetzt unattraktiv für qualifizierte Leute, da diese a) in der Wirtschaft besser verdienen und b) nicht so medial im Rampenlicht stehen. Und du willst Politiker jetzt noch für Fehler in Form von Steuerverschwendung strafrechtlich belangen? Dann haben wir demnächst nur noch Idioten im Parlament. Das tut sich doch kein vernünftiger Mensch mehr an.
Also jetzt müssen wir mal die Kirche im Dorf lassen.

Wen willst du denn in der Politik? Martin Winterkorn?
Wenn du solche Leute als qualifizierter betrachtest, dann weiß ich auch nicht.

Wer reich werden will soll sich wirklich in der Wirtschaft verdingen - wenn wir aber die Politik zum Trog der Raffgierigen machen, dann landen wir bald in Sodom und Gomorrha - jemand der sich nur für geld interessiert, interessiert sich leider meist nicht so sehr für Menschen.

Politik ist nun mal eben kein egozentrisches geschäft...da kanns nicht um geld gehen...das müssen leute sein, die etwas fürs land tun wollen und nicht für ihren eigenen Geldbeutel.
Und zumindest dieses Kriterium erfüllt Frau Merkel.
Rai249 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2016, 15:31   #25
Stan90
Special Member
 
Registriert seit: 06/2009
Ort: DE - NRW
Beiträge: 2.044
Zitat:
Zitat von Rai249 Beitrag anzeigen
Also jetzt müssen wir mal die Kirche im Dorf lassen.

Wen willst du denn in der Politik? Martin Winterkorn?
Wenn du solche Leute als qualifizierter betrachtest, dann weiß ich auch nicht.

Wer reich werden will soll sich wirklich in der Wirtschaft verdingen - wenn wir aber die Politik zum Trog der Raffgierigen machen, dann landen wir bald in Sodom und Gomorrha - jemand der sich nur für geld interessiert, interessiert sich leider meist nicht so sehr für Menschen.

Politik ist nun mal eben kein egozentrisches geschäft...da kanns nicht um geld gehen...das müssen leute sein, die etwas fürs land tun wollen und nicht für ihren eigenen Geldbeutel.
Und zumindest dieses Kriterium erfüllt Frau Merkel.
Das war auch keine für jeden Einzelfall gültige Aussage, sondern ein Trend. Ich kann nicht erwarten, dass in der Politik hochkompetente Leute arbeiten, aber gleichzeitig nur n Appel und n Ei verdienen. Dass es dabei nicht nur ums Geld geht, ist klar.
Stan90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2016, 16:18   #26
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 6.041
Zitat:
auch Gabriel sind kompetente Politiker.


Grade Gabriel ist ein Musterbeispiel für den Niedergang der SPD.

Strammer Parteisoldat, Schröders Schoßhündchen in Niedersachen, heute Minister und Parteiführer. Ohne erkenntliches Profil oder gar Kompetenzen auf irgendeinem Gebiet. Ein treuer Jasager, mehr auch nicht.

Schröder war bereits als Ministerpräsident in unserem Bundesland sehr wechselhaft und auch populistisch in seiner Linie, Gabriel als Nachfolger hatte schlicht gar keine

Und, sein wir doch mal ehrlich: ein nicht unerheblicher Teil unserer Bundestagsabgeordneten würden in der freien Wirtschaft glatt verhungern
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2016, 16:52   #27
Stan90
Special Member
 
Registriert seit: 06/2009
Ort: DE - NRW
Beiträge: 2.044
Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Und, sein wir doch mal ehrlich: ein nicht unerheblicher Teil unserer Bundestagsabgeordneten würden in der freien Wirtschaft glatt verhungern
Müsste man meinen, oder? Erstaunlicherweise aber bekommen ehemalige Politiker auch lange nach ihren Amtszeiten noch sehr hoch dotierte Jobs von verschiedensten Unternehmen angeboten. Ich glaube, es wird hier sehr oft Kompetenz mit Charisma verwechselt. Günther Oettinger mag charismatisch eine Lachnummer sein und hat sich diesen Ruf durch seinen Mangel an Englischkenntnissen durchaus verdient - allerdings sagt dies nichts über seine Qualifikationen aus. Wer weiß, vielleicht ist er im EU-Ministerium für digitale Wirtschaft ja überaus erfolgreich und effizient. Die Außendarstellung immer mit der eigentlichen Arbeit gleichzusetzen halte ich für einen Fehler.
Stan90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2016, 18:23   #28
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 6.041
Ja, als Dank für artige Lobbyarbeit....

War da nicht kürzlich was bei der Deutschen Bank?

Oder meinst Du Gasgerd wurde eingekauft, weil er so ein klasse Kerl ist?
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2016, 21:11   #29
Stan90
Special Member
 
Registriert seit: 06/2009
Ort: DE - NRW
Beiträge: 2.044
Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Ja, als Dank für artige Lobbyarbeit....

War da nicht kürzlich was bei der Deutschen Bank?

Oder meinst Du Gasgerd wurde eingekauft, weil er so ein klasse Kerl ist?
Warum lässt Gazprom ihn dann nicht Jahrzehnte später endlich fallen? Er hat doch gar keine Regierungsgewalt mehr und - wenn überhaupt - minimalen Einfluss auf die restlichen Genossen (wie sich an seinen pro-Putin-Äußerungen gezeigt hat, die in der Partei nicht gut ankamen).

Gazprom wird ihn nicht einfach "aus Dank" Jahrzehnte lang weiterbezahlen. Das glaubst du doch wohl selbst nicht.

Nehmen wir als aktuelles Beispiel Steinbrück. Der ist knapp eine Woche nach Niederlegung seines Bundestagsmandates in den Vorstand der ING DiBa gewechselt. Da wurde in den Medien über die Problematik diskutiert, obwohl Steinbrück ganze acht Jahre lang keinerlei Regierungskompetenz innehatte. Warum lässt die ING DiBa trotzdem Geld für ihn springen? Weil er a) doch durchaus kompetent ist und b) Erfahrung in der Regierung hat, also durchaus für die Lobbyarbeit in Frage kommt. Lobbyarbeit ist übrigens nicht Korruption. Lobbyarbeit ganz allgemein ist im demokratischen System notwendig und gewünscht. Über die Mittel und Ausmaße lässt sich bekanntlich streiten...
Stan90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2016, 07:03   #30
Trimalchio
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Stan90 Beitrag anzeigen
Warum lässt Gazprom ihn dann nicht Jahrzehnte später endlich fallen? Er hat doch gar keine Regierungsgewalt mehr und - wenn überhaupt - minimalen Einfluss auf die restlichen Genossen (wie sich an seinen pro-Putin-Äußerungen gezeigt hat, die in der Partei nicht gut ankamen).
Lobbyisten sind nie diejenigen, die selber (noch) die Regierungsgwalt haben. Deren Aufgabe ist es doch, Türen zu öffnen und Entscheidungsträger über individuell geeignete Methoden zu beeinflussen. Wer mal Kanzler war hat sehr viele Kontakte, die gerade bei der SPD noch Jahrzehnte später von Bedeutung sind. Und selbst Neulinge im Seeheimer Kreis fühlen sich doch gewiss geehrt, wenn der Exkanzler auf sie zutritt und auch noch mit interessanten Offerten kommt. Ganz grundlegend aber: Der wird so schnell nicht vergessen, wie andere umgarnt werden. Ein zuverlässiger Profi.

Und bei anderen Politikern lässt sich mutmaßen, dass die bereits mit Spenden und sonstigen Maßnahmen aufgebaut wurden, damit die überhaupt in den Bundestag kommen. Dort konnten dieAbgeordneten mit reichen Spendern auch ordentlich vorankommen. Als Beispel nenne ich mal den Waffenlobbyisten Kauder. Spezialität: Exportgenehmigungen zu erreichen mit Einfluss auf Kanzlerin und Wirtschaftsminister.
Trimalchio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2016, 07:03 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:42 Uhr.