Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Aktuelles. Tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft gehören hier hinein. In diesem Forum kannst du dich über tagesaktuelle Ereignisse aus Politik und Gesellschaft austauschen, zum Beispiel über neue Gesetze, politische Skandale oder bekanntgewordene Verbrechen, anstehende Wahlen - kurz: alles, was erst kürzlich geschehen ist oder in naher Zukunft ein Thema sein wird. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 07.11.2016, 16:47   #51
JohnDoe87
Platin Member
 
Registriert seit: 08/2014
Ort: FFM
Beiträge: 1.736
Und falls ihr jetzt meint, dass "Witzfigur" eine Beleidigung darstellt, dann nenn ich euch eben "besorgte Bürger".

Wisst ihr, was die 'Diskussion' mit euch so schwierig macht? Eure komplett ablehnende Haltung. Da wird ein Thema mit Zahlen belegt und was kommt als Antwort:

Zitat:
Zitat von Jampes Beitrag anzeigen
Lol.. der Herr Statistiker...
Gerne nochmal: Ich bin gegen jede Art von Gewalt und für eine konsequente Strafverfolgung - unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe oder Religionszugehörigkeit. Was ihr beiden aber hier ständig und immer wieder propagiert ist die Pauschalisierung von ganzen Menschen- und Religionsgruppen. Ihr stellt Muslime und Flüchtlinge unter Generalverdacht. Aber schön immer unter der Ausage "ich bin ja nicht so, aber DIE sind ja böse... bzw. könnten böse sein."

Ihr verhöhnt und die Politiker des Landes und glaubt nur den Pressemeldungen, welche euch und eurem Weltbild gefallen.

Zitat:
Zitat von Scuderia Beitrag anzeigen
Da stellt man eine völlig einfache Frage und bekommt nichts als Hass und Beleidigungen entgegen!
Ach komm Scuderia. Bist du nicht der User, der noch einige seiner kruden Theorien belegen sollte? Ich kann gerne ein paar weitere Fragen an dich herraussuchen, aber verweise einfach mal auf ein paar Seite früher hier im Thread.


Zitat:
Zitat von Scuderia Beitrag anzeigen
Zieht sich wie in rot-grüner Faden durch alle Threads.

Einfach nur traurig!

Schönen Abend noch!
Traurig finde ich nur eines: Deine Einstellung & Gesinnung.
JohnDoe87 ist offline  
Alt 07.11.2016, 16:47 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

"iPhone7 Gewinnspiel"
Alt 07.11.2016, 17:20   #52
Jampes
Special Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2005
Ort: irgendwo in BaWü
Beiträge: 2.291
@ JohnDoe

Nochmal - Kann man den Medien jetzt Glauben schenken oder nicht ? Grundsatzfrage Nummer 1 .

2. Wenn selbst die Politik und ich meine jetzt durchweg fast alle Farben momentan sagen - hier läuft etwas falsch bzw. ist falsch gelaufen mit Einwanderung / Migration auch schon vor der jetzigen Generation .. dann stimmt das nicht?

3.Deine Zahlen sind genauso drehbar wie man will. Setzt man die Straftaten zu dem Anteil der Nationen sieht das zum Teil schon wieder ganz anders aus.

4. Seid Ihr es die ignorant seid. Bloss weil wir den Krieg verloren haben muss meine Generation und die auch schon zuvor keine Abbitte mehr leisten und sich alles gefallen lassen. Wenn Ihr das rechts nennt ..macht es..juckt mich nicht..Ich bin Patriot und stehe dazu.
5. Nochmal - ich lade dich gerne zu mir ein und wir gehen mal durch ein paar Quadrate ... auch wenn du nicht auf die Fresse kriegen solltest.. und keine Anzeige erstatten kannst ..dein Angstgefühl wird keine Statistik erfassen..Das garantiere ich dir..
6. Mittlerweile kann man grob sagen wählt jeder 6 / 7 schon AfD weil es den Leuten reicht. Und das nur die , die überhaupt wählen gehen. Wenn es rein um ein Thema ginge und man die von den anderen Parteien zuzählen würde - wären wir wohl schon bei 50 % plus.

7. Wollte ich eigentlich das Thema wegen Verlust der Kontrolle (Kriminalität)... da Ihr selbst immer auf die Ausländer / Asylanten ansprecht, scheint Ihr Euch schon über den Zusammenhang bewusst gebt es aber nicht zu.

Von daher ist ggfs Eure Einstellung und Gesinnung traurig
Jampes ist offline  
Alt 07.11.2016, 17:32   #53
Rai249
dauerhaft gesperrt
 
Registriert seit: 06/2014
Beiträge: 896
Zitat:
Zitat von Jampes Beitrag anzeigen

Setzt man die Straftaten zu dem Anteil der Nationen sieht das zum Teil schon wieder ganz anders aus.
Das ist doch das Problem, das denken in nationen.

In einer globalisierten Welt lebt eben nicht mehr der Deutsche in Deutschland, der Afrikaner in Afrika oder der Türke in der Türkei.
Der Deutsche lebt vielleicht in den USA, der Türke in Frankreich und der Afrikaner in Deutschland.
Wo ist das Problem?

Und wenn es Kriminalität gibt, ist die so oder so abzulehnen, egal welche Nation.
Da muss dann grundlegend etwas gegen Kriminalität getan werden, aber ausländer abschieben ist nicht des rätsels lösung.

Und hier kommen wir doch zu einem ganz zentralen Punkt zwischen links und rechts.

Beide Seiten finden die selbe Ausgangslage vor: Kriminalität.
Beide Seiten ziehen daraus aber völlig unterschiedliche Schlüsse.
Rechte setzen auf Repression und "Friss oder Stirb".
Da ruft man dann nach härteren Strafen, mehr gefängnissen und mehr Polizei.
Linke versuchen dagegen eher, die Ursache zu kurieren, anstatt nur das Symptom.

Und da kann mir keiner widersprechen: Warum stiehlt der Dieb?
Nicht aus Lust am stehlen, sondern aus finanzieller Not. Bekäme der Dieb mehr Unterstützung, so müsste er nicht stehlen. Rechte finden, er solle noch weniger bekommen.

Rechte gießen Öl ins Feuer und rufen gleichzeitig "Hilfe! Es brennt!" - Shizophren ist das.
Rai249 ist offline  
Alt 07.11.2016, 21:19   #54
Jampes
Special Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2005
Ort: irgendwo in BaWü
Beiträge: 2.291
Zitat:
Zitat von Rai249 Beitrag anzeigen
Das ist doch das Problem, das denken in nationen.

In einer globalisierten Welt lebt eben nicht mehr der Deutsche in Deutschland, der Afrikaner in Afrika oder der Türke in der Türkei.
Der Deutsche lebt vielleicht in den USA, der Türke in Frankreich und der Afrikaner in Deutschland.
Wo ist das Problem?
Keins.. Aber deswegen bleibt eben jeder "Ausländer" .. auch der deutsche in Amerika. So einfach ist es.

Zitat:
Und wenn es Kriminalität gibt, ist die so oder so abzulehnen, egal welche Nation.
Da muss dann grundlegend etwas gegen Kriminalität getan werden, aber ausländer abschieben ist nicht des rätsels lösung.
Doch - wenn Sie nicht auf legalem Weg hier sind schon. Und wenn ein Gastrecht missbraucht wird.

Klau mal bei deinem Chef was - bloss weil es ihm besser geht. Mal sehen ob Kündigen nicht des Rätsels Lösung ist.


Zitat:
Und da kann mir keiner widersprechen: Warum stiehlt der Dieb?
Nicht aus Lust am stehlen, sondern aus finanzieller Not. Bekäme der Dieb mehr Unterstützung, so müsste er nicht stehlen.
Geb ich dir recht. Aber das heißt nicht das man deswegen sich einfach alles nehmen darf. Ich kann ja auch nicht einfach bei einem Millionär in sein Haus, mir alles rausnehmen bloss weil es mir schlechter geht.

Zitat:
Rechte finden, er solle noch weniger bekommen.
Schwachfug

Fakt ist - Deutschland kann nicht die Probleme von Afrika hier lösen.
Das sieht sogar die LINKE so in Stimme von Sarah Wagenknecht.

Ich gebe dir Recht , dass es auf der Welt massive Unterschiede in Reichtum auf der Welt gibt. Nur wie löst du das , mit dem Wissen, dass Kommunismus nicht funktioniert???
Jampes ist offline  
Alt 07.11.2016, 21:33   #55
Take Off
Golden Member
 
Registriert seit: 05/2014
Ort: Die Welt ist mein Feld
Beiträge: 1.134
Hmmm...schwieriges Thema.


Es gibt bei uns in der Stadt einen "problematischen" Stadtteil (sogar mit eigener kleinen Innenstadt+Einkaufsmeilen!), der sogar durch einen besonders brutalen Mordfall durch die deutschen Medien geisterte.
Es stimmt tatsächlich: mittlerweile trägt locker die Hälfte der Geschäfte einen arabisch anmutenden Namen, überall kann man arabische Schriftzeichen lesen, hoher Ausländeranteil, dazu viel Gesundheitstourismus aus Ländern ala Saudi Arabien und Co.
Aber ist das so schlimm? Ich muss ehrlich sagen: nein. Zumindest, wenn es darum geht, da in Ruhe und unbehelligt sein Leben zu führen. Habe wirklich NIE eine gewaltsame Auseinandersetzung da erlebt oder ähnliches, und ich hab da ne ganze Zeit im Einzelhandel gearbeitet, da bekommt man einiges mit.
Gleichzeitig muss ich aber auch sagen: viele Araber (muss das jetzt einfach mal beim Namen nennen) lassen einen deutlich durch die Blume spüren, was sie von einem halten. Höflichkeiten oder mal ein nettes Wort sollte man da nicht erwarten. Gut, viele Deutsche können das auch sehr gut, aber die ablehnende Tendenz hat bei "südländisch" anmutenden Menschen eine höhrere Quantität. (Wobei es sich da überwiegend um besagte Gesundheits-Touris handelt)
Gleichwohl muss ich zugeben: Die freundlichen Ausländer, die mir begegnet sind...da kann sich so manch "Einheimischer" ne ganze Scheibe von abschneiden...

So, nun aber mal anderer Schauplatz. Raus aus besagtem Stadtteil und rein in die City:
Früher bin ich gerne mit meiner Freudin bis spät in die Nacht in der Stadt rumgelaufen. Mittlerweile lassen wir das aber.
In den letzten Monaten ist es öfters passiert, dass wir von größeren Gruppen arabisch aussehender, junger Männer derb angepöbelt wurden (und wir sind einfach nur da lang gegangen!)...ich kann euch sagen, da wird einem echt anders...dazu kommt, dass meine Freundin von so Typen auf dem Weg zum Auto bereits sexuell angegangen wurde...zum Glück nur sehr eindringlich verbal...
Klingt komisch, aber sowas nimmt einem ein Stück weit die Freiheit...

So, und nun, nochmal anderer Schauplatz: mein Heimatdorf aufm Land.
Hier steht seit einigen Monaten eine kleine Aufnahmeeinrichtung für Asylis.
Das einzige, was mir diesbezüglich aufgefallen ist: seit dieser Unterkunft, trifft man Nachts praktisch NIEMANDEN (und das ist nicht überspitzt) auf den Straßen an...früher traf man schon mal öfters spazierende Senioren auf einem kleinen Mond-Spaziergang an, Jugendliche saßen Musik hörend am Dorfplatz, Pärchen, die in der Nacht unterwegs waren...Alles weg!
Ich selber kann tatsächlich nicht schlechtes über die Asylis hier schreiben - aber ich hatte auch bisher noch keine wirkliche Begegnung mit denen.
Das einzige, was man über den Buschfunk im Dorf (im Dorf erzählt man sich ja wirklich jeden Scheiss ) hört, ist, dass es wohl bei den direkten Anwohnern Probleme mit denen gibt. Kann aber nicht sagen, ob das jetzt Gerücht oder Wahrheit ist.

Sehr positive Erfahrungen habe ich übrigens mit Menschen aus dem ehem. Ostblock gemacht, insbesondere mit Polen. Um ehrlich zu sein: das sind die nettesten und herzlichsten Menschen, die mir je begegnet sind...

So, und nu, lange Rede, kurzer Sinn:
Ich denke nicht, dass es hier zu Anarchie-artigen Zuständen kommen wird. Aber die Kultur/Religion, die in einem Land nunmal am stärksten Vertreten ist, übernimmt nunmal das Ruder - oder das Land spaltet sich. Beispiele dafür gibts genug...(und bitte nicht die Schweiz als Gegenbeispiel ins Feld führen - das ist eine Konsens-Nation, und wird dadurch von einem anderen gesellschaftlichen Rahmen gehalten)
Und ich muss ehrlich sagen, vor diesem Kippen der zahlenmäßigen Gewichtung hab ich ordentlich Angst - Minderheiten haben in jedem Land (und in islamisch geprägten augenscheinlich besonders) einen eher schweren Stand.

So, und damit sind meine Erfahrungen und meine Meinung offiziell geteilt.

Zitat:
Zitat von Rai249 Beitrag anzeigen
Das ist doch das Problem, das denken in nationen.

In einer globalisierten Welt lebt eben nicht mehr der Deutsche in Deutschland, der Afrikaner in Afrika oder der Türke in der Türkei.
Der Deutsche lebt vielleicht in den USA, der Türke in Frankreich und der Afrikaner in Deutschland.
Wo ist das Problem?

Und wenn es Kriminalität gibt, ist die so oder so abzulehnen, egal welche Nation.
Da muss dann grundlegend etwas gegen Kriminalität getan werden, aber ausländer abschieben ist nicht des rätsels lösung.

Und hier kommen wir doch zu einem ganz zentralen Punkt zwischen links und rechts.

Beide Seiten finden die selbe Ausgangslage vor: Kriminalität.
Beide Seiten ziehen daraus aber völlig unterschiedliche Schlüsse.
Rechte setzen auf Repression und "Friss oder Stirb".
Da ruft man dann nach härteren Strafen, mehr gefängnissen und mehr Polizei.
Linke versuchen dagegen eher, die Ursache zu kurieren, anstatt nur das Symptom.

Und da kann mir keiner widersprechen: Warum stiehlt der Dieb?
Nicht aus Lust am stehlen, sondern aus finanzieller Not. Bekäme der Dieb mehr Unterstützung, so müsste er nicht stehlen. Rechte finden, er solle noch weniger bekommen.

Rechte gießen Öl ins Feuer und rufen gleichzeitig "Hilfe! Es brennt!" - Shizophren ist das.
Jaaaa, die Linken sind ganz toll, die Rechten zu 100% böse -Schwarz/Weiß-Denken at its best. Es ist vollkommen egal, wie man politisch gepolt ist - wenn man übertreibt, endets ungut. Die Kunst ist es, eine Balance zu finden, denn nur die ungefähre Mitte zwischen Links und Rechts gibt meistens verschwommen die Realität preis. Sicher, es mag Situationen geben, in dnen es vllt. sinnvoll ist, mal ein wenig nach links oder rechts zu tendieren. Aber Pauschal zu sagen: Links Top, Recht Flop...ne, das halt ich absolut für falsch.

Und zu der Armuts/Diebes-Geschichte:
Wenn ich nen Ducaten-Esel im Wohnzimmer hätte, würde ich auch jedem, der mir auf der Straße begegnet nen Fünfziger zustecken, und zwar wirklich jedes Mal - versprochen!
Aber so ists nicht. Klar, wäre toll, sämtliche Armut einfach zu beseitigen - aber so funktioniert das System einfach nicht, und jeder Versuch, das angleichen zu wollen, hat bisher nur dazu geführt, dass letztlich alle gleich arm sind - Stichwort Sozialismus.
Und da es hier ja -teils unausgesprochen- auch um die "Asylanten"-Flut geht:
Das ist primär ein Problem durch unsere jetzige Regierung ausgelöst, die meint, unmengen bildungsferner Menschen ins Land holen zu müssen, die auf dem Arbeitsmarkt nicht integrierbar sind und dazu auch noch kulturelle Differenzen mitbringen, in der Hoffnung, dass sich das alles von alleine regelt...
Wäre dem Land schon enorm geholfen, wenn man erstmal die Grenzen dicht macht, und guckt, wie man mit denen, die jetzt schon da sind überhaupt verfährt, anstatt ununterbrochen weitere Menschenmassen ins Land einzukarren, Flüchtlingsheime wie Pilze sprießen zu lassen, um die Menschen dann da "zwischenzulagern", ohne einen Plan zu haben, wies wirklich weitergeht, in hektischem Aktionismus dann einfach irgendwelche Maßnahmen beschließen, nur, um damit das Problem noch größer zu machen.
Aber Hauptsache, alle halten einen für human, is ja egal, dass man das Land (für alle!) auf lange Sicht damit in den Bankrott führt...versteh einer deutsche Politiker.
Take Off ist offline  
Alt 07.11.2016, 21:35   #56
Trimalchio
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Jampes Beitrag anzeigen
Schwachfug

Fakt ist - Deutschland kann nicht die Probleme von Afrika hier lösen.
Das sieht sogar die LINKE so in Stimme von Sarah Wagenknecht.

Ich gebe dir Recht , dass es auf der Welt massive Unterschiede in Reichtum auf der Welt gibt. Nur wie löst du das , mit dem Wissen, dass Kommunismus nicht funktioniert???
Na. Europa und die USA können die Probleme von Afrika nicht lösen, sodnern höchstens verursachen.

Im übrigen habe ich einen Thread zu der Äußerung von Heiner Geißler dazu eröffnet, dass Afrika reich an Bodenschätzen ist, die sich 10 weltweit tätige Konzerne größtenteils untereinander aufteilen. Stattdessen kommen die Menschen dann als Bettler zu uns, deren Land reich sein sollte. Und es mag in Afrika Rassisten geben, die deswegen alle Weißen aus dem Land schmeißen wollen und das eigene Land selber wieder besitzen wollen. Mindestens aber hätten die gerne, dass die eigenen Gewerkschafter nicht so kurzlebig wären.

Stimmst Du denen - den afrikanischen Rassisten - also zu???

Da wir aber beim Thema "Deutschland ade" sind: Geht es denn nach Afrika?
Trimalchio ist offline  
Alt 07.11.2016, 22:07   #57
Stan90
Special Member
 
Registriert seit: 06/2009
Ort: DE - NRW
Beiträge: 2.115
Zitat:
Zitat von Scuderia Beitrag anzeigen
Womit begründest Du diese Beleidigung?
Ignorier ihn doch bitte. Hier wird schon wieder auf diesen blöden Beleidigungen herumgeritten.

Scuderia, beantworte doch bitte mal, wenn Leute dich direkt etwas fragen. Sonst musst du dir den Vorwurf gefallen lassen, das Forum nicht als Diskussionsplatz, sondern nur als Ort für Propaganda zu missbrauchen.

Zitat:
Zitat von Scuderia
Die Hemmschwelle wird immer geringer und die Einzelfälle häufen sich täglich!
Zitat:
Zitat von Ducati Beitrag anzeigen
Kannst du das belegen ?
Stan90 ist offline  
Alt 14.11.2016, 10:49   #58
Scuderia
Hüter der Wahrheit
 
Registriert seit: 05/2004
Beiträge: 3.487
http://www.ruhrnachrichten.de/staedt...art930,3153165

Das traurige ist nicht nur die Tatsache, dass sich solche "Einzelfälle" immer mehr häufen, sondern dass sie mittlerweile schon zum Alltag gehören, "normal" geworden sind....

http://www.augsburger-allgemeine.de/...d39711582.html
Scuderia ist offline  
Alt 14.11.2016, 11:32   #59
Whiskas
Special Member
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Auf einem wilden Berg
Beiträge: 5.268
Solche Fälle häufen sich eben nicht, sie werden sogar weniger. Die Statistiken sind dabei eindeutig.
Whiskas ist offline  
Alt 14.11.2016, 11:39   #60
Someguy
Someguysson
 
Registriert seit: 03/2000
Beiträge: 13.759
@Take Off: schreibst du von Bonn bzw. Bad Godesberg? Falls das zutrifft: ich sehe die Entwicklung in BG nicht so optimistisch wie du. Kenne persönlich Leute, die dort weggezogen sind, weil es einfach nur noch schlimm ist. Ausser dem deinen Mordfall gab es in den letzten Jahren noch andere "nette" Geschichten, wie den 12-jährigen Jungen, der nun mit seiner Familie wegziehen muss, weil er von einem polizeibekannten Migrantenkind entführt und erpresst und die Familie bedroht wurde. Oder die Banden bzw. Jugendgangs, die zumindest früher dort unterwegs waren. Ich bin in BG zur Schule gegangen, als es noch ein Diplomatenviertel war. Damals konnte man sich dort noch einigermaßen sicher bewegen. Heute bin ich nur noch dort, wenn ich etwas zu erledigen habe. Und so scheint es nicht nur mir zu gehen. Wenn man sich mal in einem bekannten Immo-Portal die Anzeigen in BG ansieht, werden gerade sehr viele Wohnungen und Häuser frei.
Someguy ist offline  
Alt 14.11.2016, 11:39 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:39 Uhr.