Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > Archiv > Best of Lovetalk > Archiv: Allgemeine Themen
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 18.03.2006, 12:50   #1
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Beatmungsmaschine abschalten...

Hallo liebe LTler,

ich bin auf der Suche nach Menschen, die schon einmal vor der schweren Aufgabe standen, den Zeitpunkt des Sterbens bei einem nahestehenden Menschen zu bestimmen.

Am Montag wurde ich von zwei Ärzten vor diese Entscheidung gestellt. Meine Mutter lag im künstlichen Koma und hatte während dieser Zeit so schwere Schlaganfälle erlitten, dass der Hirntod eingetreten ist.

Um keine Mißverständnisse aufkommen zu lassen: Es geht mir hier nicht um eine Diskussion um den Hirntod - es war vollkommen klar, dass die "Sterbephase" eingetreten ist. Der "point of no return" war gekommen und es war auch klar, dass meine Mutter nicht gewollt hätte, dass man sie in solch einer Phase mit Maschinen künstlich am Leben erhält.

Trotz allem ist es für mein Empfinden die fürchterlichste Entscheidung, vor der ich je stand. Trotz der äußeren Umstände und des sehr einfühlsamen Umganges der Ärzte komme ich nicht von dem Gedanken los, dass ich in ein natürliches Geschehen eingegriffen habe und sie zudem praktisch aufgegeben habe. Mein Verstand hilft mir da im Moment kein Stück weiter.

Hat jemand schon Ähnliches erlebt? Ich wäre dankbar für einen Gedankenaustausch, gerne auch per PN.
 
Sponsor Mitteilung (permalink)
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692


Alt 18.03.2006, 13:13   #2
So Raw
 
Registriert seit: 10/2002
Beiträge: 7.888
Liebe Samtpfote...ich habe dir dazu eine Pn geschrieben
satinella ist offline  
Alt 18.03.2006, 13:14   #3
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
liebe samtpfote,

tut mir sehr leid,was du da miterleben musst bzw musstest,ich war noch nicht in einer solchen situation,versuche mich aber,in dich hineinzuversetzen.

vielleicht solltest du von dem gedanken wegkommen,dass du deine mutter aufgegeben hast.versuche es vielleicht eher so zu betrachten,dass du sie erlöst hast?

des weiteren: ist es denn so,dass du in ein "natürliches" geschehen eingegriffen hast?doch eher nicht,oder?ich meine,deine mutter war wohl schon an geräte angecshlossen,die sie am leben hielten,oder hab ich das missverstanden?wäre sie denn,wenn man nicht mit geräten etc eingegriffen hätte,nicht schon gestorben,und wäre DIES dann nicht das natürliche,in das man per ärztehand eingegriffen hat?
 
Alt 18.03.2006, 13:32   #4
Senior Member
 
Registriert seit: 04/2003
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 717
Zitat:
Zitat von samtpfote
Am Montag wurde ich von zwei Ärzten vor diese Entscheidung gestellt.
Zunächst einmal, Samtpfote, mein Beileid zum Verlust Deiner Mutter. Einen Elternteil zu verlieren, ist sicherlich eine schmerzliche Situation. Aber was Dein Problem angeht: Für Dich wurde der Zeitpunkt des Todes Deiner Mutter nur ein "zusätzliches" Problem, weil die Ärzte Dir die Entscheidung über den Zeitpunkt des Geräteabschaltens überlassen haben. Hätten sie nicht stillschweigend die Geräte ausschalten können? Was Du als "einfühlsamen Umgang der Ärzte" bezeichnest, hat Dein jetziges Problem überhaupt erst in die Welt gesetzt. Manchmal verstehe ich die Ärzte in solchen Situationen nicht.

Geändert von Zoppo Trump (18.03.2006 um 13:43 Uhr)
Zoppo Trump ist offline  
Alt 18.03.2006, 13:36   #5
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Satin
Liebe Samtpfote...ich habe dir dazu eine Pn geschrieben
Lieben Dank Satin - hast Antwort
 
Alt 18.03.2006, 13:41   #6
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von lenabalena
ich meine,deine mutter war wohl schon an geräte angecshlossen,die sie am leben hielten,oder hab ich das missverstanden?wäre sie denn,wenn man nicht mit geräten etc eingegriffen hätte,nicht schon gestorben,und wäre DIES dann nicht das natürliche,in das man per ärztehand eingegriffen hat?
Danke lenabalena!
Ja, Du hast natürlich Recht. Drum schreib ich auch, dass mir der Verstand im Moment nicht weiterhilft.

Für den Laien sieht so ein Mensch halt "einfach nur" schlafend aus. Warm, rosig, lebendig - halt schlafend. Diesen Anblick verbindest Du nicht mit dem Sterben.

Da geht ein solches Durcheinander im Kopf los, das ist schwer zu erklären.
 
Alt 18.03.2006, 13:46   #7
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Zoppo Trump
Für Dich wurde der Zeitpunkt des Todes Deiner Mutter nur ein "besonderes" Problem, weil die Ärzte Dir die Entscheidung über den Zeitpunkt des Geräteabschaltens überlassen haben. Hätten sie nicht stillschweigend die Geräte ausschalten können? Was Du als "einfühlsamen Umgang der Ärzte" bezeichnest, hat Dein jetziges Problem überhaupt erst in die Welt gesetzt. Manchmal verstehe ich die Ärzte in solchen Situationen nicht.
Dir auch lieben Dank Zoppo

So habe ich es bisher noch nicht gesehen. Mir ist eingefallen, dass eine 3. Ärztin (die das Gespräch mit den beiden anderen mitbekommen hatte) meinte, das sei gar nicht nötig (die Maschinen abzuschalten). Vielleicht ein Versuch, mir das abzunehmen?

Allerdings habe ich ja bis zum Schluß bei meiner Mutter gesessen und natürlich mitbekommen, wie an den Geräten manipuliert wurde.

Grundsätzlich hast Du aber vollkommen Recht.
 
Alt 18.03.2006, 18:59   #8
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
und @ wusch: Dir möchte ich nochmal für unser Telefonat danken Ich hab zwar viel telefoniert dieser Tage, aber auch unser Gespräch hat mir sehr gut getan!!
Lieben Dank dafür
 
Alt 18.03.2006, 20:20   #9
Golden Member
 
Registriert seit: 04/2004
Ort: nrw
Beiträge: 1.398
sry
kisslizz ist offline  
Alt 18.03.2006, 20:21   #10
Golden Member
 
Registriert seit: 04/2004
Ort: nrw
Beiträge: 1.398
ich kenne wusch zwar nicht aber ich liebe ihn.. 8-)

auch von mir das beileid
kisslizz ist offline  
Sponsor Mitteilung (permalink)
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692


 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gefühle abschalten Mojo Flirt-2007 7 11.06.2004 11:46
Was liebe ist Denker Archiv :: Herzschmerz 59 20.10.2002 23:42
einfach abschalten seele Archiv :: Allgemeine Themen 1 01.09.2002 21:23

Besucher kamen über folgende Suchanfragen bei Google auf diese Seite
beatmungsmaschine, künstliche beatmung abschalten, maschinen abschalten, beatmungsmaschine abschalten, hirntod geräte abschalten, beatmung abschalten, künstliche beatmung beenden, beatmung abstellen, beatmungsgerät abschalten, geräte abschalten, beatmungsmaschinen, hirntod maschinen abstellen, künstliche beatmung abstellen, beatmungsmaschine abstellen, hirntod abschalten, beatmungsgerät abstellen, maschinen abstellen, künstliches koma geräte abschalten, beatmungsgerät ausschalten, hirntod beatmung abstellen



Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.3.1
© Coleman Private Equity Ltd. | Birmingham | United Kingdom
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:12 Uhr.