Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > Membertalk > Das regt mich auf!
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Das regt mich auf!. Was regt dich persönlich auf? Über was hast du dich geärgert? Den Nachbarn, der seine Musik immer nachts um drei aufdreht, oder über deine Freunde, die dich mal wieder versetzt haben? Hier kannst du dir Luft machen und Themen zur Diskussion stellen, die dich persönlich betreffen. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 21.08.2012, 19:32   #1
Member
 
Registriert seit: 07/2010
Beiträge: 219
Was haltet ihr von diesem Ausbildungszeugnis - sollte man zu einem Anwalt gehen?

Das Ausbildunsgverhältnis wurde im beiderseitigem Einvernehmen per Aufhebungsvertrag aufgelöst, und mir wurde ein faires Zeugnis zugesichert. Meiner Meinung nach ist dieses Zeugnis aber ungültig und eine Frechheit und müsste einer 5 oder 6 entsprechen, da durch die Blume gesagt wird, das ich in diesem Beruf unfähig sei. Was aber nicht sein kann, da ich jetzt in meinem neuen Ausbildungsbetrieb den Antrag auf Lehrzeitverkürzung gestellt habe, und er bewilligt wurde. Auch wieist dieses Zeugnis erhebliche Formfehler auf, wie das "+ -", normalerweise müsste das vollständige Geburtsdatum drin stehen.

**Ausbildungszeugnis
Herr ... geboren am - + , war vom .... bis zum .... als Auszubildender in
unserem Unternehmen tätig.
Als Bürokaufmann (Auszubildender) gehörten zu seinem Aufgabenbereich die
Mitgliederverwaltung, der anfallende Schriftverkehr, die Ablage von Korrespondenz und
verschiedenster Unterlagen sowie allgemeine Vorgänge der Buchhaltung.
Herr .... verfügt über ein solides Grundwissen in seinem Arbeitsbereich. Er ist mit
Unterstützung seiner Vorgesetzten neuen Situationen gewachsen und in der Lage, komplizierte
Zusammenhänge nachzuvollziehen.
Herr .... zeigte Einsatzbereitschaft und Eigeninitiative.
Und ist dem üblichen Arbeitsanfall gewachsen. Im vertrauten Zusammenhang kann er sich auf seine
Urteilsfähigkeit stützen.
Herr .... arbeitete zuverlässig und gewissenhaft.
Er bewältigt seinen Arbeitsbereich sicher und findet brauchbare Lösungen.
Herr .... hat die übertragenen Aufgaben zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt.
Das persönliche Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen war höflich und korrekt. Seine
Führung gab uns zu Beanstandungen keinen Anlass.
Herr ..... scheidet mit dem heutigen Tage im gegenseitigen Einvernehmen mit einem
Aufhebungsvertrag aus unseren Unternehmen aus.

Wir wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.**

.
Zwatzel ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung (permalink)
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692


Alt 21.08.2012, 19:45   #2
Gesperrt
 
Registriert seit: 06/2010
Ort: Westerwald
Beiträge: 11.688
Du hast Anspruch auf ein wohlwollendes Zeugnis. Das vorliegende ist alles andere als wohlwollend und beinhaltet gravierende Negativbewertungen. Auf Wunsch kann ich Dir das gerne auch aufdröseln. Sinnvoller ist es, das Zeuignis einfach neu zu formulieren. Dazu bracuht es erst mal keinen Anwalt, dessen Kosten Du zu tragen hast. Wende Dich einfach an die Firma. Oft ist es so dass sie unnötige Arbeit vermeiden wollen und auf Anfrage dann doch von sich aus ein wohlwollendes Zeugnis ausstellen.
Valentino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2012, 20:23   #3
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 07/2010
Beiträge: 219
Zitat:
Zitat von Valentino Beitrag anzeigen
Du hast Anspruch auf ein wohlwollendes Zeugnis. Das vorliegende ist alles andere als wohlwollend und beinhaltet gravierende Negativbewertungen. Auf Wunsch kann ich Dir das gerne auch aufdröseln.
Wenn Du nichts dagegen hast, würde ich mir das wünschen
Zwatzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2012, 20:34   #4
Member
 
Registriert seit: 05/2012
Ort: Nördliche Halbkugel ... :-)
Beiträge: 110
Zitat:
Das Ausbildunsgverhältnis wurde im beiderseitigem Einvernehmen per Aufhebungsvertrag aufgelöst, ...
klingt nach Rauswurf ??

Das Zeugnis jedenfalls zeigt keinerlei Wohlwollen. Mit Copy & Paste sind die Standardfloskeln zusammengeschoben worden. Die entscheidenden Adjektive wurden bestimmt ganz absichtlich nicht verwendet.
NoFish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2012, 20:59   #5
Gesperrt
 
Registriert seit: 06/2010
Ort: Westerwald
Beiträge: 11.688

**Ausbildungszeugnis
Herr ... geboren am - + , war vom .... bis zum .... als Auszubildender in
unserem Unternehmen tätig.

-+ geht gar nicht. Sonderzeichen oder sonstige Hieroglyphen haben in einem Zeugnis nichts verloren. Sie signalisieren Unregelmäßigkeiten, bieten mein Telefonat über den Bewerber an. Das gilt auch für **

Als Bürokaufmann (Auszubildender) gehörten zu seinem Aufgabenbereich die
Mitgliederverwaltung, der anfallende Schriftverkehr, die Ablage von Korrespondenz und
verschiedenster Unterlagen sowie allgemeine Vorgänge der Buchhaltung.

Viiiel zu allgemein gehalten und zu wenig aufgedröselt. Weiterhin ist gar nicht auf Deine Ausbildung eingegangen. Das wäre das Wichtigste und der Dreh- und Angelpunkt an der Aufgabenbeschreibung.

Mit anderen Worten: Du hast nichts gelernt.

Herr .... verfügt über ein solides Grundwissen in seinem Arbeitsbereich.
Du hast keine Ahnung, hast gerade mal "Grundwissen" und das ohne Bewertung - Note 6.

Er ist mit Unterstützung seiner Vorgesetzten neuen Situationen gewachsen und in der Lage, komplizierte Zusammenhänge nachzuvollziehen.
Du kommst mit den Aufgaben nicht klar, brauchst Hilfe.

Herr .... zeigte Einsatzbereitschaft und Eigeninitiative. Und ist dem üblichen Arbeitsanfall gewachsen.
Du bist nicht belastbar, kommst gerade so mit dem Berufsalltag zurecht.

Im vertrauten Zusammenhang kann er sich auf seine
Urteilsfähigkeit stützen.

Du kannst nur in Deinem Trott arbeiten und bist unflexibel.

Herr .... arbeitete zuverlässig und gewissenhaft.
Note 5. Es fehlen bewertende Attribute wie "stets" oder "immer" oder verwandte Formulierungen.

Er bewältigt seinen Arbeitsbereich sicher und findet brauchbare Lösungen.
Du findest einen Weg, Deinen Arbeitsalltag zu bewältigen und wenn es auch ein Ausweg ist.

Herr .... hat die übertragenen Aufgaben zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt.
Immerhin eine 3, warum auch immer.

Das persönliche Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen war höflich und korrekt. Seine Führung gab uns zu Beanstandungen keinen Anlass.
Es gab Beanstandungen. Es fehlt das "stets" und die Erwähnung von Beanstandungen, die es angeblich nicht gab besagt dass es Beanstandungen gab.

Herr ..... scheidet mit dem heutigen Tage im gegenseitigen Einvernehmen mit einem Aufhebungsvertrag aus unseren Unternehmen aus.
Den Aufhebungsvertrag erwähnt man nicht. Das Unternehen ist froh dass Du weg bist.

Wir wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.**
Für welche Zukunft? Privat? Beruflich? Muss bezeichnet werden. Ansonsten ist das erneut ein erleichtertes Aufatmen da Du weg bist.

Es fehlt trotz Aufhebungsvertrag die Bedauerungsklausel ("Wir bedauern dass das Ausbildungsverhältnis vorzeitig aufgelöst wurde...")

Und die Sternchen? Heisst "Ruf uns an bevor Du diesen Bewerber einstellst!"

Lass das Zeugnis einfach komplett neu schreiben. Das hier ist Makulatur.

Geändert von Valentino (21.08.2012 um 21:04 Uhr)
Valentino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2012, 21:08   #6
Senior Member
 
Registriert seit: 04/2012
Beiträge: 638
Zeugniss neu schreiben lassen. Aber nicht von dem Unternehmen sondern von jemand der sich damit auskennt.

Firma dann zum absegnen vorlegen.
J.J. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2012, 05:01   #7
Lustiger Astronaut
 
Registriert seit: 11/2009
Beiträge: 4.640
Falls du bei der Gewerkschaft bist helfen die dir auch mal drüber zu lesen und zu erklären was es bedeutet.
la_manie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2012, 07:52   #8
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2009
Ort: Hessen
Beiträge: 957
Exzellent aufgedröselt, Valentino. Da läuft es einem schon eiskalt den Rücken herunter...

@ Zwatzel: Was könnte dein ehemaliger Ausbildungsbetrieb denn für Beweggründe gehabt haben, dir so ein zeugnis auszustellen? Da muss ja irgendetwas vorgefallen sein? Ich kann mir nicht vorstellen, dass so ein zeugnis einfach so erstellt wird. Gab es denn öfter Konflikte?
YeOldeFerret ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2012, 12:39   #9
Senior Member
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: Shadow Gates
Beiträge: 788
Ist wieder ein zweischneidiges Schwert. Eine Geschichte die man von zwei Seiten sehen muss. Der Auszubildene wird wohl kaum zugeben dass er sich dämlich angestellt hat, faul war oder unzuverlässig und in dem Beruf nicht sehr fähig. Vielleicht denkt er sogar er hätte immer alles gegeben und das war eben nicht sehr viel und der Arbeitgeber sieht es eben anders. Hat man schon oft erlebt, auch in Geschäften oder so, da war z.b großer Kundenandrang und der Azubi stand gemütlich da und rauchte eine und wunderte sich dann wenn der chef ihn anschnauzte wieso er nicht da aushalf. Oder der Azubi saß an der Kasse und es war ne Riesenschlange und man bat ihn doch den Preis von etwas einzuholen oder sich zu erkundigen und er ließ ein lautes genervtes Stöhnen vernehmen. Sowas ist eben ein No-Go und viele sind sich deren Tragweite nicht mal bewußt. Man braucht nur mal irgendwo zu stehen und z.b auf sein Handy zu gucken (ohne dass es ja gerade bei jungen Leuten nie geht) während wo anders Not am Mann ist. Sowas tut man einfach nicht es kommt immer zuerst die Arbeit und auch wenn in dem Moment gerade keiner was sagt so wird sowas in der Ausbildung immer stets registriert. Ich glaube keiner sagt was , wenn man sich bemüht aber dann Fehler macht aber die meistne merken gar nicht wie dreist ihr Verhalten ist.
The Night Howler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2012, 13:15   #10
Senior Member
 
Registriert seit: 10/2009
Ort: Hessen
Beiträge: 957
Zitat:
Zitat von The Night Howler Beitrag anzeigen
Ist wieder ein zweischneidiges Schwert. Eine Geschichte die man von zwei Seiten sehen muss. Der Auszubildene wird wohl kaum zugeben dass er sich dämlich angestellt hat, faul war oder unzuverlässig und in dem Beruf nicht sehr fähig. Vielleicht denkt er sogar er hätte immer alles gegeben und das war eben nicht sehr viel und der Arbeitgeber sieht es eben anders. Hat man schon oft erlebt, auch in Geschäften oder so, da war z.b großer Kundenandrang und der Azubi stand gemütlich da und rauchte eine und wunderte sich dann wenn der chef ihn anschnauzte wieso er nicht da aushalf. Oder der Azubi saß an der Kasse und es war ne Riesenschlange und man bat ihn doch den Preis von etwas einzuholen oder sich zu erkundigen und er ließ ein lautes genervtes Stöhnen vernehmen. Sowas ist eben ein No-Go und viele sind sich deren Tragweite nicht mal bewußt. Man braucht nur mal irgendwo zu stehen und z.b auf sein Handy zu gucken (ohne dass es ja gerade bei jungen Leuten nie geht) während wo anders Not am Mann ist. Sowas tut man einfach nicht es kommt immer zuerst die Arbeit und auch wenn in dem Moment gerade keiner was sagt so wird sowas in der Ausbildung immer stets registriert. Ich glaube keiner sagt was , wenn man sich bemüht aber dann Fehler macht aber die meistne merken gar nicht wie dreist ihr Verhalten ist.
Das würde ich so, wie es da steht, unterschreiben.
YeOldeFerret ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung (permalink)
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692


Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Besucher kamen über folgende Suchanfragen bei Google auf diese Seite
ausbildungszeugnis nach aufhebungsvertrag, zeugnis azubi nach aufhebungsvertrag, aufhebungsvertrag wünschen ihm ihr für die zukunft alles gute, vorliegende ausbildungszeugnis, arbeitszeugnis aufhebungs vertag die note2 mir zugesichert, ausbildungszeugnis schreiben, bedauerungsklausel zeugnis, azbi zeugniss schreiben wenn vertrag aufgelöst wurde



Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.3.1
© Coleman Private Equity Ltd. | Birmingham | United Kingdom
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:43 Uhr.