Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > Lovetalk pur > Fremdgegangen, was nun?
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Fremdgegangen, was nun?. Du bist in einer Beziehung und hast eine Affäre? Du bist heimliche/r Geliebte/r und wartest schon zu lange auf eine Entscheidung? Du befürchtest, daß dein/e Partner/in fremdgeht? Hier kannst du deinen Kummer loswerden. Bitte beachtet, dass es hier um ein persönliches Problem geht, bei dem Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Die Teilnahme an der Diskussion sollte mit Rücksicht auf die Gefühle des Beitragserstellers erfolgen.

Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 13.08.2011, 09:17   #1
unlucky-love
abgemeldet
Wie komme ich weiter bei Ihr??

Hallo an alle,

bin neu hier und hoffe mal von euch Tipps, Ratschläge und Hinweise zu bekommen.

Worum gehts.
Im Okt 2010 habe ich eine Frau kennengelernt. Sie ist verheiratet, 2 Kinder.
Am Anfang war es große Symphatie, im Mai folgte der erste Kuss.

Seit dem ist nichts weiter geschehen. Nur treffen, küssen und reden (aber mehr andere Dinge)
Das ist aber auch von mir bewusst gewesen. Bisher war ich immer echt schnell micht zu verlieben ect. Diesmal ist alles anders. Ich möchte warten um sicher zu sein.
Ich bin mir inzwischen sicher.

Nun kommt das grundlegende Problem.
Sie ist durch Ihre Ehe sehr gefühlskalt geworden bzw. ist Sie nicht in der Lage mir Ihre Gefühle zu zeigen.
Sie ist ein Mensch der nicht gelernt hat (oder verlernt hat) Gefühle zu zeigen. In Ihrer Ehe ist es so, das der Mann sie seit Jahren klein hält. z.B. nennt er sie fette Sau (sie 170 cm / 55 kg) Er meint sowas natürlich nur aus Spaß!!! Oder Schl***pe kam schon mal, auch Handgreiflich ist er wohl gewesen.
Das hat Sich natürlich alles auf ihr Verhalten niedergeschlagen.

Nun stehe ich aber da. Ich bin ein Mensch der Gefühle zeigt, lebt und gibt aber auch braucht!
Es wird inzwischen für mich fast unerträglich das ich nichts bekomme, kein auf mich zukommen, kein liebes Wort, kein kuss. Also von Ihr aus kommt eigentlich nichts. Nur wenn ich schreibe, hab dich lieb, dann erwiedert sie es. Aber gesagt hat sie mir sowas noch nie .
Wir stehen im Moment so da, das alles was kommt von mir aus geht und sie maximal reagiert und nicht agiert.
Im Grunde merke ich aber schon das Sie viel für mich empfindet. Das äussert sich in Veränderungen, also an ihr, oder das sie sich so oft wie es geht meldet.
Es mag sich schräg anhören für euch, aber Sie tut viel um mich zu treffen, das wir schreiben ect. Nur das mit den gefühlen, da ist mehr als eine Welt zwischen uns.

Nun kommt mein Problem. Wie komme ich weiter?
Sie schreibt (sprechen kann sie nicht über solche Themen) das Sie zeit braucht. Das ist auch ok, gebe ich ich ihr, nur möchte ich gerne die Zeit die ich ihr gebe auch von positiven zeichen begleitet wissen. Ist das zu viel verlangt?

Soll ich noch mehr Geduld aufbringen und warten?
Was kann ich tun damit Sie sich mehr auf mich zu bewegt? Meinen Wünschen und Gefühlen mehr begegnet?

Ich weiß keinen rat mehr!
Die ganze Geschichte zerrt derzeit so an meinen nerven das ich Angst habe etwas falsches zu tun. Das ich aufgebe oder sie zu sehr unter "Druck" setze.

Ich liebe diese Frau von ganzem Herzen... obwohl mein Verstand mir manchmal sagt das es nichts wird. Gefühle zu zeigen kann man nicht lernen.

Mein Plan ist in Nahe Zukunft ein Gespräch zu suchen, mal weg von hier, wo uns sicherlich keiner kennt. Dort mal reden. Nur ich befürchte das ich keine antworten bekomme. Sie schaut mich dann immer an und ich merke sie will aber kann nicht reden.


Bin für Antworten die mir eventuell weiterhelfen dankbar.
unlucky-love ist offline  
Sponsor Mitteilung (permalink)
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692


Alt 13.08.2011, 10:45   #2
Der Hund
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: BW
Beiträge: 9.530
Sie kann nicht reden.
Sie kann sich nicht zeigen.

Und du solltest nicht ihr Therapeut sein wollen.

Aber du könntest ihr raten, sich in Therapie zu begeben.
PIcasso1989 ist offline  
Alt 13.08.2011, 10:59   #3
unlucky-love
abgemeldet
Themenstarter
Sicherlich auch ne Idee. Nur wie will Sie das derzeit umsetzen. Aber ich werde Sie mal fragen ob das eine Option für sie wäre.
Denn, so hat Sie es mir gesagt, sie will sich ja ändern.
Ich stelle mir nur die Frage, kann man "lerne" Gefühle zu zeigen?

Vielleicht gibt es ja Erfahrungen dazu.
unlucky-love ist offline  
Alt 13.08.2011, 11:09   #4
Der Hund
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: BW
Beiträge: 9.530
Zitat:
Zitat von unlucky-love Beitrag anzeigen
Sicherlich auch ne Idee. Nur wie will Sie das derzeit umsetzen. Aber ich werde Sie mal fragen ob das eine Option für sie wäre.
Denn, so hat Sie es mir gesagt, sie will sich ja ändern.
Ich stelle mir nur die Frage, kann man "lerne" Gefühle zu zeigen?

Vielleicht gibt es ja Erfahrungen dazu.
Ihr jetziger Zustand ist der beste für sie. Weil sie die Abwehr braucht, um zu überleben. Sie hat also keinen Grund, sich zu ändern. Vielmehr ist sie das geworden, was sie ist, weil es ihr hilft, mit der Realität umzugehen.

Wie ändern? Ich lese gerade R. und A-M. Tausch: Wege zu uns. Näheres zu deinem Thema ("warum leben Menschen hinter Fassaden") im 1. Kapitel.
Vielleicht willst du das ja antiquarisch suchen (zvab).

Ich nehme an, man lernt, Gefühle zu zeigen, wenn man die Erfahrung macht, daß man die Mauern nicht mehr braucht.

Das scheint im Fall deiner Freundin aber nicht gegeben zu sein. Nach deiner Schilderung braucht sie sie dringend.
PIcasso1989 ist offline  
Alt 13.08.2011, 11:37   #5
unlucky-love
abgemeldet
Themenstarter
Jaa, denke auch das sie so ist um die realität zu "verdrängen"
Aber ich bin der meinung das ich ihr sehr viel "leitern" hinstelle um mal zumindestens einen blick über die mauer zu werfen.

Was sollte ich machen? Wie sollte ich mich weiterhin verhalten?
Weiter lieb sein und hoffen?
Mal fordern?
Ihr deutlich sagen das, wenn es so weiter geht ich den weg verlasse zu ihr?
Mich etwas zurückziehen und hoffen das sie dann auf mich zukommt?
So, wie es jetzt ist, geh ich echt kaputt dran.
unlucky-love ist offline  
Alt 13.08.2011, 11:47   #6
Der Hund
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: BW
Beiträge: 9.530
Ich sagte ja, du solltest nicht ihr Therapeut sein wollen.
Schon gar nicht glauben, sie ändern zu sollen/wollen/müssen.
Schon dreimal nicht sie unter Druck setzen - das finde ich abwegig. Du willst doch sie, oder? Wenn du eine andere willst, mußt du eine andere suchen.

Und dafür, daß du kaputt gehst, kann sie nichts.

Du könntest versuchen, vor allem dein Leben zu leben.
PIcasso1989 ist offline  
Alt 13.08.2011, 11:53   #7
unlucky-love
abgemeldet
Themenstarter
Ja, im Grunde hast du recht!
Aber wenn es so einfach für mich wäre, würde ich dann hier sein?

Ok. Danke.
Werde sehen wie es weiter geht.
unlucky-love ist offline  
Alt 15.08.2011, 16:56   #8
Junior Member
 
Registriert seit: 08/2011
Beiträge: 25
Zitat:
Zitat von PIcasso1989 Beitrag anzeigen
Du könntest versuchen, vor allem dein Leben zu leben.
Das sehe ich so ziemlich genau wie PIcasso!
Ich mache mir auch gerade übel einen Kopf über eine Frau. Der Kerl in der 1. von 3 Urlaubswochen überraschend aus Croatien wiedergekommen, seitdem ist sie nicht mehr in meinzv online ihr jappy-account ist gelöscht, Ihr Handy ist seitdem aus. Immer wenn man sich zufällig irgendwo trifft ist Hektik und Stress vorhanden das man nichtmal ruhig sprechen kann.
Es zermartert einem das Hirn und die Patentlösung wird man dabei nicht finden!
Also brauche ich viel Ablenkung und das mache ich ziemlich erfolgreich indem ich mich in meinem Leben weiterbringe! Ich bin jeden Tag auf Achse um meine Selbstständigkeit voranzutreiben und immer wenn ich einen Schritt vorwärts gemacht habe fühlt es sich gut an! Wenn die Dame dann doch mal am richtig nachdenken ist und es Ihr die Sache wert ist, dann wird sie sich wieder melden. Wenn nicht dann hast Du Stück um Stück genug Abstand gewonnen um es auf sich beruhen zu lassen.
Sie muß auf jeden Fall von sich aus den 1. Schritt machen! Sie muß mit sich erstmal ins Reine kommen.
SeeBärchen ist offline  
Alt 15.08.2011, 18:44   #9
Tschulian90
abgemeldet
So wie ich Frauen kenne, wäre es ne Beleidigung ihr zu sagen, sie bräuchte n Therapeuten. Erst recht, wenn sie wegen ihrm Ehemann sowieso schon angeknackst is.

Sie wird denken: "Oh mein Gott, er hält mich für krank und nimmt an, dass ich übertreibe oder mir irgendwas zusammen spinne!"
Und daheim hat sie nen Kerl, der sie auch nicht ernst nimmt. Vorsicht ist geboten.

Ich könnte mir auch denken, dass sie Zeit für sich braucht, weil ihr Mann evtl. schon etwas mitbekommen hat. Oder weil bereits zu viel Druck durchs Zweigleisigfahrn entstanden ist.

Und zu der Sache mit den Gefühlen: Um sie "wiederzubeleben" erfordert es einen Prozess, der sehr lange dauern wird und wahrscheinlich nie vollkommen das Ziel erreichen wird, das dich zufrieden stellen würde.
Vergessen wird sie diese Ehe nie. Verarbeiten, bestimmt... zumindest einen Teil. Ob sie sich dann jemals wieder auf eine derart feste Bindung einlässt, das kann man erst sagen, wenn sie so weit ist oder nie.

Wie bereits gesagt: Du hast dein Leben in der Hand und du musst wissen ob dieses Unterfangen die ganze Zeit und Bemühungen wert ist. Vorallem, da du gerade damit beschäftigt bist dich Selbstständig zu machen

viel Glück ... egal wie du dich entscheidest ^^
Tschulian90 ist offline  
Sponsor Mitteilung (permalink)
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692


Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.3.1
© Coleman Private Equity Ltd. | Birmingham | United Kingdom
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:59 Uhr.