Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Gesundheitsfragen. Das neue Gesundheitsforum im Lovetalk. An dieser Stelle sollen sich die Beiträge ausschließlich um das Thema Gesundheit und deren Aufklärung drehen. Fragen können gestellt und beantwortet werden, aber bitte nicht vergessen, hier sind keine Ärzte am Werk. Im Krankheitsfall solltet ihr immer die Meinung eines Arztes einholen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 11.03.2016, 19:38   #21
Akai
abgemeldet
Wann bekommt man die Diagnose ?? Also was man genau hat oder ist das von Patient zu Patient unterschiedlich ??

LG Akai
Akai ist offline  
Alt 11.03.2016, 19:38 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 14.03.2016, 09:01   #22
bebe
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 114
Zitat:
Zitat von Akai Beitrag anzeigen
Wann bekommt man die Diagnose ?? Also was man genau hat oder ist das von Patient zu Patient unterschiedlich ??

LG Akai
Also ich habe meine Diagnose nach den Vorgesprächen bekommen, damit ich bei der Krankenkasse die Therapie beantragen konnte.
bebe ist offline  
Alt 14.03.2016, 09:05   #23
bebe
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 114
Zitat:
Zitat von amelji Beitrag anzeigen
Hallo bebe

Ich hatte ebenfalls vor 4 Jahren eine Therapie und habe gerade wieder angefangen, diesmal aber aus anderen Gründen. Die erste hat mich wieder auf die Beine gebracht, also das war sehr positiv. Hatte eine Tiefenpsychologie-Therapie. Hatte ebenfalls Medikamente, als kleine Krücke während dieser Zeit.

Es ist auch sehr wichitg, wie vertraut du deinem Therapeuten bist. Die Chemie zwischen Patient und Therapeut muss einfach stimmen. Ausserdem ist Ehrlichkeit und Wille unabdingbar. Niemand kann dir je helfen, nichtmal du dir selbst, wenn du nicht ehrlich mit dir selbst bist. Schon kleine Dinge zu verschweigen, kann zu falschen Wegen führen.

Mit einer Gruppentherapie habe ich keine Erfahrung, hatte nur Einzeltherapie und ehrlich gesagt könnte ich mir das auch gar nicht vorstellen. Wenn du merkst, du brauchst eine Einzeltherapie solltest du das in die Hand nehmen

Persönlich fand ich meinen Therapeuten für mich der Beste weil; ich nach jeder Sitzung mit Kraft, frischem Wind, neuen Erkenntnissen und gut gelaunt und beruhigt aus der Tür ging. Während den Sitzungen gab es viele Tiefs und Hochs aber er liess mich niemals in einem Tief aus der Tür treten - das nenne ich Verantwortung.

Das mit der Lösung ist so ne Sache... ich hab meinen Therapeuten einmal weinend angebettelt, mir endlich zu sagen, was eigentlich mein Problem sei. Ich bekam die Antwort nicht und doch hat er sie mir gezeigt. Würdest du die Lösung serviert bekommen, würdest du gleich wieder in alte Muster fallen, weil du sie dir nicht erarbeitet hättest

Wünsche dir viel Mut!
Huhu,
also ich habe auch einen sehr guten Draht zu meinem Therapeuten. Am Anfang war ich sehr skeptisch ob ich jemanden so vertrauen kann und wirklich alles erzählen kann. Aber ich hatte schon beim ersten Vorgespräch ein sehr gutes Gefühl. Und ich bin ja auch da damit man mir hilft. Er gibt mir immer ein sehr gutes Gefühl und lässt uns auch nicht mit einem schlechten gehen. Wir machen zwischendurch in der Gruppentherapie auch immer Meditationsübungen damit wir zur Ruhe kommen und unseren Körper besser kontrollieren und regulieren können.
Zur Zeit haben wir den März eine Pause mit unserer Gruppentherapie und ich muss sagen es fehlt mir. Nicht dass ich unbedingt von meinen Problemen reden kann sondern einfach der Austausch mit Gleichgesinnten. In dieser Zeit habe ich 2x ein Einzelgespräch und ab April geht es wieder weiter mit der Gruppe.
Ich muss aber schon sagen dass es mir deutlich besser geht. Ich kann viel besser über mein Problem und vor allem über meine Vergangenheit/Kindheit sprechen ohne direkt in Tränen auszubrechen. Ich bin glaube ich auf dem richtigen Weg
bebe ist offline  
Alt 15.03.2016, 16:30   #24
hula
Member
 
Registriert seit: 01/2011
Beiträge: 182
Liebe Bebe,

ich habe keine Erfahrung mit Psychotherapie, kann dir aber sagen, dass du dir Medikamente (gerade wenn es sich um Psychopharmaka handelt) bitte nicht vom Hausarzt verschreiben lassen solltest. Bei der IMAP Spritze handelt es sich um ein Neuroleptikum (d.h. ein Mittel, welches eigentlich primär für Erkrankungen des schizophrenen Formenkreises zugelassen ist), welches jedoch erschreckenderweise häufig von Hausärzten als "gute Laune Spritze" verschrieben wird.

Hast du denn deine aktuellen Medikament mit einem Psychiater abgesprochen?
hula ist offline  
Alt 16.03.2016, 11:45   #25
bebe
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2008
Beiträge: 114
Hallo Hula,

die IMAP Spritze gab mir mein Hausarzt damals 2 Mal.

Jetzt das Antidepressivum hat mir mein Psychologe verschrieben. Wir haben auch lange drüber geredet welches das beste für mich sein könnte.


LG
bebe ist offline  
Alt 16.03.2016, 11:45 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
eifersucht, psychotherapie, therapie, vertrauen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:40 Uhr.