Lovetalk.de "Urlaub Gewinnspiel"

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Gesundheitsfragen. Das neue Gesundheitsforum im Lovetalk. An dieser Stelle sollen sich die Beiträge ausschließlich um das Thema Gesundheit und deren Aufklärung drehen. Fragen können gestellt und beantwortet werden, aber bitte nicht vergessen, hier sind keine Ärzte am Werk. Im Krankheitsfall solltet ihr immer die Meinung eines Arztes einholen.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 14.03.2016, 00:28   #1
Topaz
Junior Member
 
Registriert seit: 03/2016
Beiträge: 9
Wechseljahre - was tun?

Hallo! Meine Schwester macht gerade eine schwierige Zeit durch - sie kommt in den Wechsel und ihr geht es dabei leider gar nicht gut. Sie hat sehr häufig Hitzewallungen und Schweißausbrüche und ihre Stimmung ist im Eimer. Mit dem Computer kennt sie sich nicht soo gut aus, deswegen frage ich hier für sie nach: Kennt ihr irgendwelche guten Mittel gegen Wechseljahresbeschwerden? Ich habe ihr zum Geburtstag einen Yogakurs geschenkt und das scheint ihr Freude zu bereiten und ihr zumindest kurzfristig zu helfen. Welche Tipps gibt es da noch? Lg
Topaz ist offline  
Alt 14.03.2016, 00:28 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

"Google Play Gutschein Gewinnspiel"
Alt 14.03.2016, 00:45   #2
MiaMarietta
Member
 
Registriert seit: 02/2016
Ort: BW
Beiträge: 367
Entspannungsbäder mit entsprechenden Badezusätzen, die wirken mitunter wahre Wunder.
MiaMarietta ist offline  
Alt 14.03.2016, 05:22   #3
Curly2013
Special Member
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 5.220
Zum Frauenarzt gehen, Hormonstatus klären und sich evtl. Hormone verschreiben lassen.
Curly2013 ist offline  
Alt 14.03.2016, 07:04   #4
Silvana02
Platin Member
 
Registriert seit: 09/2015
Ort: Aquitaine chez Aliénor
Beiträge: 1.867
Ich habe die WJ völlig komplikationslos und absolut ohne Hitzewallungen, Schweissausbrüche etc. erlebt.
Ganz wichtig scheint mir die eigene innere Einstellung dazu. Ich habe die WJ regelrecht begrüsst, da sie das Ende der Verhütung und Menstruation bedeutet haben. Ja, ich war froh, dass das alles ein Ende hat.
Und noch was Grundlegendes: ich habe vorher für mich beschlossen, keine Hormone zu substituieren. Nein. Mein Körper stellt die Produktion ein, bzw. fährt sie runter, dann schiesse ich nicht mit Hormonen dagegen. Völlig unnatürlich.Zumal ein Zusammenhang zwischen Brustkrebs und Hormontherapie in den WJ wahrscheinlich ist.



Am Anfang hatte ich lediglich Schlafstörungen und eine leichte , traurige Grundstimmung.


Dagegen half perfekt: CIMICIFUFA RACEMOSA= Trauben -Silberkerze.
Ein natürliches, hormonähnliches , frei verkäufliches Präparat. Habe meine Gyn gefragt. Sie war dafür. Man bekommt es günstig in Apotheken. Als Tablettchen und als Tee.


Dann gegen die leicht depressive Grundstimmung: ein hochdosiertes Johanniskraut-Präprarat. Muss aber wirklich um die 900 mg liegen.


Auch da bitte Gyn miteinbeziehen.



Fazit: mit den 2 natürlichen, pflanzlichen Mitteln habe ich die ersten 3 Monate der WJ absolut problemlos gemeistert. Cimicifuga nahm ich 3 Monate, Johanniskraut 1 Jahr.


Die WJ sind total an mir vorübergegangen. Keine Hitzewallungewn, nichts.

Damit nicht eine gefürchtete Gewichtszunahme auftritt, bewusster und generell weniger essen. Dazu KH-reduziert. Also Low Carb. Damit klappt es toll. Viel Bewegung und Sport.




Ich dachte immer, jetzt muss es doch mal mit den schlimmen Wallungen kommen, von denen alle Frauen reden.

Nein


Aber die positive Grundeinstellung halte ich für unabdingbar und wichtig.

Ja, ich begrüsste diese von Verhütung, Schwangerschaft und Menstruation freie, neue Zeit. Mein Aufbruch.



Der Attraktivität muss es übrigens keinen Abbruch tun.




Wenn du präzise Namen der Präparate willst, schreib mir eine PN.
Silvana02 ist offline  
Alt 18.03.2016, 16:06   #5
Elfieelfe
Junior Member
 
Registriert seit: 03/2016
Ort: Wien
Beiträge: 3
Oje oje die Wechseljahre! Es ist ist sehr nett von dir, dass du dich darum kümmerst. Wenn sie sich mit dem computer nicht auskennt, reicht es doch wenn ihr einmal in die Apotheke geht und euch dort erkundigt? Heutzutage gibt es viele Alternativen, vor allem natürliche Dinge die man ausprobieren kann. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass die Gynäkologen meist eine Hormonersatztherapie verschreiben und das ist ja auch nicht jedermanns Sache. Ich persönlich habe mich damals in der Apotheke beraten lassen, nachdem Sport und Ernährungsumstellung nur minimal zur Linderung beigetragen haben. ich musste mich auch echt überwinden mehr Bewegung zu machen und auf leckere Süßigkeiten zu verzichten. Besonders chemisch verarbeitete Gerichte (Mikorwellenessen und Fastfood) soll man vom Speiseplan streichen. Ein Yoga Kurs klingt toll! Jetzt wo das Wetter wieder etwas besser wird, kann sie sich eventuell etwas leichter anziehen? Liebe Grüße elfie
Elfieelfe ist offline  
Alt 18.03.2016, 19:13   #6
gabimaus
oma
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 14.229
und wie wäre es denn damit?

Zunächst gehören die Wechseljahre - mit all ihren Begleiterscheinungen - zum Leben.

Das konnte ich lernen zu akzeptieren - es ist wie es ist.

Natürlich kann man sich auch mächtig in die Zustände noch reinsteigern. Zum Beispiel die aufkommenden Hitzewallungen!

Sind wir doch mal ganz ehrlich, wie lange hält denn in der Regeln eine solche Wallung an, 3 Minuten? 5 Minuten?

Jedenfalls kurz. Mir ist dabei aufgefallen, wenn ich mich entsprechend darauf eingerichtet habe (frei nach Belieben), war es sogar gut aushaltbar. Man darf nur nicht in Panik verfallen.

Wer aber meint, bereits prophylaktisch eingreifen zu müssen - nun ja, in dessen Haut möchte ich jedenfalls nicht stecken. Es sei denn, man übt sich in Gelassenheit, ja, Yoga ist auch zu empfehlen. Eine positive Einstellung ist auch ratsam und es sich gut gehen lassen - seelisch und physisch

Es gehört nun mal zu unserer Natur. Dafür werden wir ja auch eine andere, durchaus unangenehme Sache los, als gerechten Ausgleich, sozusagen

Und das Leben ist trotzdem lebenswert - auch ohne Hilfe der Chemie, wenn es sich vermeiden lässt.
gabimaus ist offline  
Alt 18.03.2016, 22:57   #7
Topaz
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2016
Beiträge: 9
Hallo! Danke für eure Antworten! Ja, die Wechseljahre sind ein ganz natürlicher und normaler Prozess und keine Krankheit, so viel steht fest. Ich glaube nur, dass jede Frau sie unterschiedlich er/durchlebt. Für die einen ist es schlimmer, für die anderen weniger. Was die Einstellung eingeht, kann ich nur sagen, dass meine Schwester immer schon ein sehr positiver und lebensfroher Mensch war und ist. Fakt ist aber, dass ihr die Beschwerden trotzdem zu schaffen machen, auch weil sie oft in der Nacht durch die Hitzewallungen aufwacht. Nicht durchgehender Schlaf kann auf Dauer schon ziemlich nervtötend sein. Hormone wollte sie sowieso von Anfang an keine nehmen. Bei den natürlichen Mitteln gibt es aber einfach ein riesiges Angebot, also wollte sie zuerst einmal wissen, was anderen Frauen denn so geholfen hat, damit ihre Entscheidungsfindung einfacher wird.
Topaz ist offline  
Alt 19.03.2016, 08:39   #8
Curly2013
Special Member
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 5.220
Zitat:
Zitat von Topaz Beitrag anzeigen
Hormone wollte sie sowieso von Anfang an keine nehmen.
Und was wäre so schlimm daran?
Ich habe eine Kollegin, die hat Anfangs auch Hormone genommen, in Form einer Salbe, die sie sich auf den Oberschenkel eingerieben hat. So konnte sie sie auch individuell dosieren. Ohne Hormone käme sie aus den Hitzewallungen gar nicht mehr raus. Die Hitzewallung selber dauert zwar nur ein paar Minuten, aber sie hat mehrmal die Stunde Hitzewallungen, auch nachts. Und mit der Hormonsalbe ist es deutlich besser geworden.
Curly2013 ist offline  
Alt 19.03.2016, 16:51   #9
gabimaus
oma
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 14.229
Zitat:
Zitat von Topaz Beitrag anzeigen
Hallo! Danke für eure Antworten! Ja, die Wechseljahre sind ein ganz natürlicher und normaler Prozess und keine Krankheit, so viel steht fest. Ich glaube nur, dass jede Frau sie unterschiedlich er/durchlebt. Für die einen ist es schlimmer, für die anderen weniger. Was die Einstellung eingeht, kann ich nur sagen, dass meine Schwester immer schon ein sehr positiver und lebensfroher Mensch war und ist. Fakt ist aber, dass ihr die Beschwerden trotzdem zu schaffen machen, auch weil sie oft in der Nacht durch die Hitzewallungen aufwacht. Nicht durchgehender Schlaf kann auf Dauer schon ziemlich nervtötend sein. Hormone wollte sie sowieso von Anfang an keine nehmen. Bei den natürlichen Mitteln gibt es aber einfach ein riesiges Angebot, also wollte sie zuerst einmal wissen, was anderen Frauen denn so geholfen hat, damit ihre Entscheidungsfindung einfacher wird.
Damit würde ich allerdings dann auch zum Hausarzt gehen - Blutdruck messen - und allgemein durchchecken lassen!

Bei mir kam nämlich erhöhter Blutdruck hinzu, was zu nächtlichen Schlafstörungen führte und Krämpfe in den Füßen.
Sie sollte ihrem Arzt so detailliert wie möglich ihre Symptome zu schildern versuchen. Manchmal kommen so eventuelle organische Störungen zum Vorschein, die sich aber relativ einfach beheben lassen.
gabimaus ist offline  
Alt 21.03.2016, 11:56   #10
Elfieelfe
Junior Member
 
Registriert seit: 03/2016
Ort: Wien
Beiträge: 3
Da, habt ihr natürlich alle Recht, sobald man sich mit der Tatsache „anfreundet“, dass man sich jetzt in diesem Prozess befindet, kann man die Beschwerden bestimmt etwas leichter annehmen. Immer klappt das natürlich nicht weil es dennoch körperliche Beschwerden sind, die aufgrund der hormonellen Disbalance auftreten. Mir persönlich haben die Isoflavon Dragees geholfen. Das ist ein Nahrungsergänzungsmittel auf Basis von Soja und Rotklee Isoflavonen. Hat mir damals gut geholfen und ist ja vielleicht auch was für deine Schwester. Die gibt es in der Apotheke. Auch meine Gynäkologin hat damals gesagt, dass ich diese durchaus als erste Alternative probieren soll. In der Apotheke beraten sie dich/euch bestimmt auch ganz gut.
Elfieelfe ist offline  
Alt 21.03.2016, 11:56 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:31 Uhr.