Lovetalk.de "Urlaub Gewinnspiel"

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Grundsatzdiskussionen. Themen, die man grundsätzlich von verschiedenen Seiten betrachten kann. Hier kannst du über Themen diskutieren, die sich nicht auf aktuelle Ereignisse beziehen und dennoch Diskussionsstoff bieten. Das können Themen aus Religion, Wirtschaft, Politik, Gesundheit, Wissenschaft, usw. sein. Zum Beispiel "Ist eine Berufsarmee sinnvoll?" oder "Sollten Homosexuelle Kinder adoptieren dürfen?" Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.11.2016, 10:48   #51
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 19.262
Zitat:
Zitat von Jampes Beitrag anzeigen
1. Reichtum des einen basiert auf Armut der anderen
2. Der Mensch ändert sich nicht
Zwei ideologische Dogmen.

In dieser Form und Absolut lehne ich sie ab.

Die meisten, die "Der Mensch ändert sich nicht" sagen, zielen schlichtweg darauf ab, den Menschen an der Stelle festzuhalten, wo er gerade ist.

Es gibt auch Wege gemeinsam reich zu werden, z.B. durch Handel unter Gleichgestellten. Wenn dadruch Güter oder Dienstleistungen dorthin kommen, wo sie auch gebraucht werden, gewinnen dabei alle Beteiligten.
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2016, 10:48 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

"Google Play Gutschein Gewinnspiel"
Alt 17.11.2016, 11:01   #52
Trimalchio
abgemeldet
Themenstarter
Zitat:
Zitat von CtrlAltDel Beitrag anzeigen
Zwei ideologische Dogmen.

In dieser Form und Absolut lehne ich sie ab.

Die meisten, die "Der Mensch ändert sich nicht" sagen, zielen schlichtweg darauf ab, den Menschen an der Stelle festzuhalten, wo er gerade ist.

Es gibt auch Wege gemeinsam reich zu werden, z.B. durch Handel unter Gleichgestellten. Wenn dadruch Güter oder Dienstleistungen dorthin kommen, wo sie auch gebraucht werden, gewinnen dabei alle Beteiligten.
Ja. Handel wird dauernd verteufelt und als per se schlecht dargestellt. Das finde ich schon falsch. Fairer Handel ist eben zum Vorteil aller Beteiligten. Ich nehme mal ein ganz simples Beoispiel: Einer hat einen Birnbaum und einer einen Apfelbaum. Durch Handel habern beide sowohl Birnen als auch Äpfel. Handel zum Vorteil von beiden.

Der Handel mit Afrika ist nicht fair. Und jetzt heisst es, der "Kolonialist" ist eben so und ändert sich nicht? Kein guter Ansatzpunkt, in dem der status quo festgeschrieben wird wie ein Naturgesetz.
Trimalchio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2016, 11:29   #53
Jampes
Platin Member
 
Registriert seit: 01/2005
Ort: irgendwo in BaWü
Beiträge: 1.976
Zitat:
Zitat von Trimalchio Beitrag anzeigen
Hast Du Dich schon einmal ansatzweise mit den Morden in Afrika beschäftigt? Ich glaube kaum. Also erst einmal ein Artikel aus der doch recht unverdächtigen ZEIT zu "Mord und Totschlag in Nigeria":

http://www.zeit.de/1966/44/mord-und-...lag-in-nigeria

Da wurden auch führende Politiker aus dem Norden und dem Süden getötet. Ganz vorsichtig ausgedrückt war da also jemand grundsätzlich anderer politischer Meinung und versuchte dem mit Mord Nachdruck zu verleihen. Auch Gewerkschafter werden gerne ermordet. Preisfrage: Wenn es keine gemäßigte politische Richtung ist, von der die Morde ausgehen: Aus welcher politischen Richtung kommen dann die Morde?

Ich eine Paranoia wegen Morden in Afrika, die mich zum Glück nicht betreffen können und ich legitimer Weise nachdenke, aus welcher Richtung die Mörder kommen? Ohne jedes Nachdenken stimmst Du aber jeder negativen Meinung über Moslems und Linke zu? Jampes: So klug oder unvoreingenommen wie Du glaubst zu sein, bist Du lange nicht.
Lol...diese Morde passieren laut meinem Kollegen (gute Afrikanische Kenntnisse-da selbst Afrikaner) meist aus einem Grund:
Um die Macht oder Geld selbst an sich zu reissen. Nicht aus Gemeinwohl Gründen.
Eine Paranoia weil du jedesmal rechtsradikal einbringst. Total unnötig in diesem Thread.

Ich will hier weder klug sein noch unvoreingenommen. Was ein Quatsch.
Ich habe dir lediglich gezeigt wie die Menschheit seit Jahrhunderten funktioniert. Und da gibt es nicht viel Unterschiede auf den Kontinenten.
Jampes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2016, 11:30   #54
Jampes
Platin Member
 
Registriert seit: 01/2005
Ort: irgendwo in BaWü
Beiträge: 1.976
Zitat:
Zitat von CtrlAltDel Beitrag anzeigen
Zwei ideologische Dogmen.

In dieser Form und Absolut lehne ich sie ab.

Die meisten, die "Der Mensch ändert sich nicht" sagen, zielen schlichtweg darauf ab, den Menschen an der Stelle festzuhalten, wo er gerade ist.

Es gibt auch Wege gemeinsam reich zu werden, z.B. durch Handel unter Gleichgestellten. Wenn dadruch Güter oder Dienstleistungen dorthin kommen, wo sie auch gebraucht werden, gewinnen dabei alle Beteiligten.

Gut ich meinte das anders...
"Das Kapital" repräsentiert durch den Mensch ändert sich nicht
Jampes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2016, 11:42   #55
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 19.262
Zitat:
Zitat von Trimalchio Beitrag anzeigen
Der Handel mit Afrika ist nicht fair. Und jetzt heisst es, der "Kolonialist" ist eben so und ändert sich nicht? Kein guter Ansatzpunkt, in dem der status quo festgeschrieben wird wie ein Naturgesetz.
Entwicklungshilfe, Appell Olof Palme & Willy Brandt.

Was hat es geändert?
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2016, 12:44   #56
whatIwant
Wonderwoman
 
Registriert seit: 05/2013
Ort: nördlich
Beiträge: 5.332
Zitat:
Zitat von Trimalchio Beitrag anzeigen
Nimm als Beispiel nur Nigeria: Die sind reich an Öl und sollten sich damit Meerwasserentsalzungsanlagen leisten können, ohne dafür auf Almosen angewiesen zu sein.
Sollte dann ja auch für die gesamte Bevölkerung und Landwirtschaft locker reichen... Nigeria ist ja zum Glück ein eher kleiner Staat mit kleiner Bevölkerung.

Ein nicht ganz so extremes Beispiel hatteste aber nicht gefunden, oder? Soll da ja noch ein paar Länder geben, denen es insgesamt schlechter geht, nicht am Meer liegen usw.

Zitat:
Und doch bin ich ratlos, wie es dort zu fairen Handesbedingungen kommen kann. Sind die verwöhnten Menschen aus Europa nicht auch daran schuld, weil das Benzin auch nicht um 50 Cent teurer sein soll. Das ist es immer noch wert. Aber es ist niemand bereit, das auszugeben. Vielleicht einen Anteil aus der Mineralölsteuer in solche Länder schicken?
Das ist ein Thema, das auch Experten ratlos macht. Ansätze gibt es viele, Probleme auch.

Nicht zuletzt aber eben auch Klimabedingungen, Struktur und Entwicklungsunterschied. Ist eigentlich dumm Europa mit Afrika zu vergleichen. Und wenn Du Dir die anderen westlich geprägten Kontinente anschaust (Australien*, Nordamerika), dann siehst Du eben, dass Du Europäer eingewandert sind. Afrika hingegen wurde (auf andere Art und Weise) ausgebeutet.

Den "Reichtum", den die Länder haben, haben sie ja zudem erst vergleichsweise kurzfristig. Erdöl und seltene Erden sind ja eher Bedarf der Neuzeit.

Ansonsten sind rund 40 Prozent Afrikas Wüstengebiet, dazu müssten nochmal ca 20 Prozent Regenwaldgebiete kommen. Sprich: 60 Prozent des Kontinents sind landschaftlich totale Extreme.

Stell dir mal Deutschland oder Europa mit einer ähnlichen Landschaft vor.

Im Endeffekt muss man sagen: Afrika braucht weiter Zeit. Eben durch Rohstoffe und teilweise Änderungen in den Herrschaftsstrukturen der einzelnen Länder kann sich was entwickeln. Aber dat geht halt nicht von heute auf morgen.





*Wobei Australien mit nur 1/5 der Einwohner pro km² im Vergleich zu Schweden auch nicht gerade ein wirklich hilfreicher Vergleich in Sachen Europäisierung ist. Dafür aber vielleicht in Bezug auf Afrika. Im wüstenreichen Australien leben 3-4 Einwohner pro km², in Afrika 30.
whatIwant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2016, 16:06   #57
Jampes
Platin Member
 
Registriert seit: 01/2005
Ort: irgendwo in BaWü
Beiträge: 1.976
Zitat:
Zitat von whatIwant Beitrag anzeigen
Sollte dann ja auch für die gesamte Bevölkerung und Landwirtschaft locker reichen... Nigeria ist ja zum Glück ein eher kleiner Staat mit kleiner Bevölkerung.

Ein nicht ganz so extremes Beispiel hatteste aber nicht gefunden, oder? Soll da ja noch ein paar Länder geben, denen es insgesamt schlechter geht, nicht am Meer liegen usw.



Das ist ein Thema, das auch Experten ratlos macht. Ansätze gibt es viele, Probleme auch.

Nicht zuletzt aber eben auch Klimabedingungen, Struktur und Entwicklungsunterschied. Ist eigentlich dumm Europa mit Afrika zu vergleichen. Und wenn Du Dir die anderen westlich geprägten Kontinente anschaust (Australien*, Nordamerika), dann siehst Du eben, dass Du Europäer eingewandert sind. Afrika hingegen wurde (auf andere Art und Weise) ausgebeutet.

Den "Reichtum", den die Länder haben, haben sie ja zudem erst vergleichsweise kurzfristig. Erdöl und seltene Erden sind ja eher Bedarf der Neuzeit.

Ansonsten sind rund 40 Prozent Afrikas Wüstengebiet, dazu müssten nochmal ca 20 Prozent Regenwaldgebiete kommen. Sprich: 60 Prozent des Kontinents sind landschaftlich totale Extreme.

Stell dir mal Deutschland oder Europa mit einer ähnlichen Landschaft vor.

Im Endeffekt muss man sagen: Afrika braucht weiter Zeit. Eben durch Rohstoffe und teilweise Änderungen in den Herrschaftsstrukturen der einzelnen Länder kann sich was entwickeln. Aber dat geht halt nicht von heute auf morgen.


*Wobei Australien mit nur 1/5 der Einwohner pro km² im Vergleich zu Schweden auch nicht gerade ein wirklich hilfreicher Vergleich in Sachen Europäisierung ist. Dafür aber vielleicht in Bezug auf Afrika. Im wüstenreichen Australien leben 3-4 Einwohner pro km², in Afrika 30.
Und was, außer viel geschrieben, soll uns das sagen??
Jampes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2016, 16:22   #58
Trimalchio
abgemeldet
Themenstarter
Zitat:
Zitat von Jampes Beitrag anzeigen
Lol...diese Morde passieren laut meinem Kollegen (gute Afrikanische Kenntnisse-da selbst Afrikaner) meist aus einem Grund:
Um die Macht oder Geld selbst an sich zu reissen. Nicht aus Gemeinwohl Gründen.
Eine Paranoia weil du jedesmal rechtsradikal einbringst. Total unnötig in diesem Thread.

Ich will hier weder klug sein noch unvoreingenommen. Was ein Quatsch.
Ich habe dir lediglich gezeigt wie die Menschheit seit Jahrhunderten funktioniert. Und da gibt es nicht viel Unterschiede auf den Kontinenten.
Laut Deinem Kollegen?

Wo bleiben Deine Argumente? Fakten? Kenntnisse?

Und der Kampf um Geld und Macht soll Rechtsextremismus ausschließen? Ach mensch. Hättest Du mindestens mal Kenntnisse der deutschen Geschichte, würdest Du nicht so einen Unfug behaupten.
Trimalchio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2016, 16:45   #59
JohnDoe87
Platin Member
 
Registriert seit: 08/2014
Ort: FFM
Beiträge: 1.579
Zitat:
Zitat von Jampes Beitrag anzeigen
Und was, außer viel geschrieben, soll uns das sagen??
Könnte helfen, dein Weltbild von: "War schon immer so - bleibt auch immer so" zu überdenken.

Scheint aber nicht angekommen zu sein. Schade.
JohnDoe87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2016, 16:49   #60
Jampes
Platin Member
 
Registriert seit: 01/2005
Ort: irgendwo in BaWü
Beiträge: 1.976
Zitat:
Zitat von JohnDoe87 Beitrag anzeigen
Könnte helfen, dein Weltbild von: "War schon immer so - bleibt auch immer so" zu überdenken.

Scheint aber nicht angekommen zu sein. Schade.
Nein - auch noch mal für dich.. es geht nicht um mein Weltbild..sondern des des Kapitals .. schade auch bei dir nicht angekommen
Jampes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2016, 16:49 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:44 Uhr.