Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Kochecke. Anregungen, Ideen, Rezeptvorschläge sowie Fragen rund um das Kochen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.11.2016, 10:06   #21
Findus
Kater
 
Registriert seit: 09/2008
Ort: am Rhein
Beiträge: 12.913
Zitat:
Zitat von Silvana02 Beitrag anzeigen
Es ist eine fantastische Erfahrung.
Frei, energiegeladen und wie nach einem Reset.
Ich frage mich, wenn Menschen mir das als "fantastisch" verkaufen möchten, warum sie das dann nur 10 Tage machen?

Die restlichen 355 Tage sind dann nicht mehr so fantastisch?
Findus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2016, 10:06 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 11.11.2016, 10:09   #22
Lynxx
Platin Member
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: chersonesus cimbrica
Beiträge: 1.763
Zitat:
Zitat von PIcasso1989 Beitrag anzeigen
Wie geht denn Tee ohne Wasser?
Ordentlich kauen.
Lynxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2016, 10:10   #23
PIcasso1989
Der Hund
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: BW
Beiträge: 12.154
Zitat:
Zitat von Findus Beitrag anzeigen
Ich frage mich, wenn Menschen mir das als "fantastisch" verkaufen möchten, warum sie das dann nur 10 Tage machen?
Bei mir ist das so, daß nach etwa 60 Tage Fasten Probleme auftauchen.
PIcasso1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2016, 10:15   #24
Silvana02
Special Member
 
Registriert seit: 09/2015
Ort: Aquitaine chez Aliénor
Beiträge: 2.091
Zitat:
Zitat von PIcasso1989 Beitrag anzeigen
Wie geht denn Tee ohne Wasser?
Mein kleiner Fehlerteufel, mein kleiner Grammatikfuchs....

Natürlich. Hätte schreiben müssen Tee ohne Zucker, und Wasser.

*demütigaufblick*
Silvana02 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2016, 10:18   #25
Silvana02
Special Member
 
Registriert seit: 09/2015
Ort: Aquitaine chez Aliénor
Beiträge: 2.091
Zitat:
Zitat von Findus Beitrag anzeigen
Ich frage mich, wenn Menschen mir das als "fantastisch" verkaufen möchten, warum sie das dann nur 10 Tage machen?

Die restlichen 355 Tage sind dann nicht mehr so fantastisch?

Ich will dir garnichts verkaufen.
Sprach von einer individuellen Erfahrung, die thematisch hier reinpasste.

Sollte ich allerdings die " fantastische Erfahrung" allzu lange ausdehnen, könnte es sein, dass diese o.g. Erfahrung einen letalen Ausgang haben könnte.
Silvana02 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2016, 13:18   #26
Fischli >°}}}>><
süß-sauer mariniert
 
Registriert seit: 11/2012
Ort: Seeanemone
Beiträge: 4.058
Zitat:
Zitat von Findus Beitrag anzeigen
Auf Zuckerprodukte gehören Bilder mit Kindern, denen die Zähne ausfallen, dicke Menschen, die sich nicht bewegen können, Diabetes Patienten. Analog zu den Bildern bei Zigarettenverpackungen. Scheiße, jetzt habe ich die Politik auf eine Idee gebracht...
Quatsch. Höhere Steuern drauf, die Geldbörse ist ziemlich schmerzempfindlich. Die doofen Bildchen helfen doch bei den Zigaretten schon nix.
Fischli >°}}}>>< ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2016, 13:19   #27
Fischli >°}}}>><
süß-sauer mariniert
 
Registriert seit: 11/2012
Ort: Seeanemone
Beiträge: 4.058
Zitat:
Zitat von TeamU Beitrag anzeigen
Klar.

Wie kann ich dir helfen?
Ja. Wäre nett wenn du ohne persönliche Übergriffigkeiten "provozieren" könntest. Danke!
Fischli >°}}}>>< ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2016, 22:36   #28
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria
Beiträge: 21.977
Spannend mit den Kindheitserlebnissen.
Ich kann mittlerweile mit Sicherheit sagen, dass meine Essstörungen definitiv anerzogen sind. Ich wurde als sehr kleines Kind immer mit Schokolade getröstet. Quasi, wenn ich heulte, bekam ich "das Maul gestopft" damit und als ich größer und etwas pummeliger wurde beschlossen meine Eltern (die beide nicht viel Ahnung von Ernährung haben, nur so Grundkenntnisse und viele Falschinfos), dass ich halt keine Süßigkeiten mehr bekomme, weil die ja dick machen.
Ich war aber weiterhin dick und verstand daher natürlich den Zusammenhang nicht. Zusätzlich habe ich das Verbot als Liebesentzug aufgefasst. Süßes gab es selten mal, nur als Belohnung.
Also bin ich Frustesser per Excellence. Es geht aber, wenn ich nichts daheim habe.
Außerdem hab ich mich natürlich bei jeder Gelegenheit mit dem Zeug vollgestopft, so dass ich mich daran noch heute maßlos überesse. Das eine Stück Schokolade geht bei mir nicht. Es ist die ganze Tafel oder nix. Und das Schlimmste: Mir schmeckt es nicht mal so gut.
Das ist wirklich der Punkt, den ich noch rauskriegen muss. Nicht immer Süßes fressen nur weil es verfügbar ist.
Man kann sich sowas aber echt abtrainieren. Ich hab zB lange Zeit immer über dem Sättigungsgefühl gegessen (auch anerzogen. Meine Eltern haben mir lieber, ehe ich einen Nachtisch bekam noch mal ne volle Mittagsportion gegeben - hatte zwar das Dreifache an Kalorien, aber da es ja nicht süß war konnte man nicht davon dick werden ). Seitdem ich weiß, wieso ich damit ein Problem habe, konnte ich selbiges ausmärzen.
Außerdem hat mir geholfen zu lernen wo wirklich wie viel Zucker drin ist. Ich vermeide daher eigentlich alles mit Getreide, Süßigkeiten und Co (natürlich muss man das nicht so streng halten, aber da ich süchtig bin und mich der kleinste Bissen triggert lasse ich es ganz)
Wenn du zB dich bei einer großen Tüte Gummitiere nicht zurück halten kannst, dann kauf dir doch eine Packung, wo so kleine, portionierte Tüten drin sind. Das machen Viele, die ich kenne und denen hilft es, weil sie so nicht das Gefühl haben eine angebrochene Packung rumliegen zu haben, die "weg muss" (bei mir klappt das wegen der angesprochenen Sucht nicht).
Oder, was ich ganz früher mal gemacht habe: Ich hab mir Anfang der Woche eine "Süße Kiste" gemacht mit 200gr Süßigkeiten. Die mussten dann eben für die gesamte Woche reichen.

Meine Patentochter hat übrigens auch unbegrenzten Zugang zu Süßem, weil ihre Mutter Ähnliches durch hat wie ich (sogar noch krasser, sie und ihr Bruder haben teilweise Kakao pur gelöffelt, weil sie nix Süßes gekriegt haben, die Eltern ihnen aber einen vorgekaut haben).

Fasten tue ich übrigens auch. Meistens so 2x im Jahr für 7-21 Tage.
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2016, 05:56   #29
Dr. Grey
Moderatorin
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: mit Ausblick
Beiträge: 17.099
Guten Morgen!

Ich habe hier etwas durchgewischt und möchte nur kurz darauf hinweisen, dass
es hier nicht um Grundsatzdiskussionen und unnötige Provokationen gehen soll, sondern
einzig und allein um Erfahrungswerte, Ernährungstipps usw. zu Someguys Fragen.
Dr. Grey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2016, 11:39   #30
Yella
Special Member
 
Registriert seit: 10/2014
Beiträge: 2.001
Hallo Someguy,
weißt du welche Gefühle du unterdrückst, indem du isst?
Was drückst du damit weg?

Es ist oft so, dass wir irrational handeln, wenn wir etwas nicht fühlen wollen. Das Dumme ist nur, dass diese Emotionen sehr anhänglich sind und erst verschwinden, wenn wir sie beachten - und da sein lassen.

Das kann z.B. Angst sein (Angst etwas nicht zu schaffen oder auch das Gegenteil, etwas zu schaffen und davor insgeheim Angst zu haben o.ä.) oder das Gefühl nicht genug beachtet zu werden usw. usw.

Vielleicht findest du auf diesem Weg raus aus deiner Spirale.
Yella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2016, 11:39 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:45 Uhr.