Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Medien. Ob Literatur, Musik, Fernsehen oder andere Medien, alles findet hier seinen Platz. Bitte beachtet in diesem Forum das Urheberrecht Dritter und achtet darauf, nur legale Links zu veröffentlichen!

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.03.2010, 15:16   #11
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.707
Zitat:
Zitat von Sam Hayne Beitrag anzeigen
...unglaublich klebriges Kitschende.
Ich war schockiert wie man den Film gegen Ende so gegen 'ne Wand
fahren kann. Bis dahin war er eigentlich ganz okay. Aber dann...
hab ich die Zeit bedauert, die ich durch den Schund verloren hab.
Ich fand das Ende ehrlich gesagt auch recht zermantscht, als hätte man es sich auf die Schnelle überlegt. Traurig war es dennoch.
Equilibra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2010, 15:16 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

"iPhone7 Gewinnspiel"
Alt 05.04.2010, 10:44   #12
Dwyn
torn.
 
Registriert seit: 11/2008
Beiträge: 2.970
"Wie ein einziger Tag" - Liebesfilm.

Inhalt gebe ich hier absichtlich nicht, da dieser Film ein Muss ist... und ich die Spannung nicht wegnehmen will

Toller Film, und sooo romantisch
Dwyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2010, 21:44   #13
Nirnad
Senior Member
 
Registriert seit: 12/2007
Ort: Lisht
Beiträge: 701
Watchmen

Ich werde mir jetzt nicht die Mühe machen, die Handlung zusammen zu fassen, da ich diesen Film wirklich mies fand.
Es fängt schon bei dem schlechten Casting an, geht weiter mit einer langweiligen Handlung, die zwanghaft versucht, tiefsinnig zu sein und wird mit einem wirklich schlechtem Soundtrack abgerundet.
Der Comic kann meinetwegen Kultstatus haben, der Film spielt schon fast in der "Uwe Boll"-Liga mit.
Nirnad ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2010, 09:16   #14
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 24.024
Ich hab den Watchmen Rummel auch nicht verstanden.

Wir sind auf dem Sofa vor Langeweile schier eingegangen...
Sam Hayne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2010, 11:37   #15
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.707
Fand "Wie ein einziger Tag" auch wunderschön

"Watchmen" hat mir gefallen, obwohl er unendlich lang zu sein schien...und ich auch die Lust verlor mich über dessen Sinn Gedanken zu machen.
Equilibra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2010, 08:00   #16
Bernini
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Eure letzte DVD (kurze Handlung& Kritik)

Mein Mann und ich haben ein DVD-Problem. Wir besitzen inzwischen ungefähr 2.250 DVDs und einige Blu-Rays. Andere kaufen sich für das Geld einen Kleinwagen, aber wir sind halt Film-Freaks.

Deswegen wurde es Zeit für diesen Thread.

Und weil ich Euch einen Film ans Herz legen möchte, den wir gestern gesehen haben.

"Falling in Love" aus dem Jahr 1984. Robert DeNiro und Meryl Streep, zwei verheiratete Menschen, laufen sich in New York über den Weg. Immer wieder, zuerst zufällig, dann absichtlich. Man unterhält sich, mag sich, beginnt, mehr füreinander zu empfinden... aber beide sind ja mit anderen Partnern verheiratet, man steht also vor der Frage: Lässt man es zu, lässt man es nicht zu?

Ein wunderbarer Film. Sehr klein, fast ein Kammerspiel, sehr leise, unaufgeregt, keine großen Gesten, keine große musikalische Untermalung. Bob und Meryl zeigen ihr Können nonverbal, man sieht sie denken, man sieht sie fühlen, und sie harmonieren grandios zusammen.

Eine Warnung: Der Film ist so gar nichts für die Liebhaber moderner "romantischer Komödien". Dafür ist er zu langsam.

Für alle, die eher die klassischen älteren Liebesfilme mögen, ist er ein Muss. Gut, dass wir ihn entdeckt haben, wir haben ihn mit Sicherheit nicht zum letzten Mal gesehen.


Edit: Recherchen haben soeben den deutschen Titel erfasst: "Der Liebe verfallen". Lasst Euch davon nicht abschrecken.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2010, 08:18   #17
Bernini
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Danke, Pink. Den hatte die Suchfunktion übersehen.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2010, 10:31   #18
liebespraline
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Wieder einmal ausgeborgt: 96 Hours (original: Taken). Dies ist wirklich einer der spannendsten Actionfilme, den ich je gesehen hab. Besonders wenn man bereits eine Tochter hat, nimmt einen der Film vermutlich sehr mit (wobei ich auch ein wenig weinen musste und ich bin bei Gott nicht nah am Wasser gebaut!)

Kurz die Handlung:
Zwei (ich glaub 17-jährige) Mädchen aus den Staaten (Kim und Amanda) wollen zusammen Ferien in Frankreich machen. Kims Eltern sind seit Jahren getrennt, die Mutter von Kim willigt der Reise sofort ein, der Vater ist dagegen, da er aus seinem ehemaligen Beruf als Top-Geheimagent weiß, wie gefährlich das sein kann. Doch letztendlich bringen sie ihn auch dazu, dass er einwilligt.

Lange hält das Glück der beiden Mädchen jedoch nicht an. In Frankreich angekommen, teilen sie sich ohne weitere Hintergedanken ein Taxi mit einem netten Franzosen. Durch diesen beginnt sich das Karusell aus Drogen, Prostitution, Menschenhandel und Mord zu drehen - die beiden Mädchen werden noch am selben Tag von einer Ostbande entführt... Kims Vater macht sich sofort auf den Weg, um seine Tochter und Amanda zu retten. Dafür hat er nur 96 Stunden Zeit...

Kritik:
Extrem mitreißend, man kann sich richtig in die Situation der Eltern hineinversetzen. Permanent spannend, die "Geheimagentenmethoden" sind auch extrem faszinierend. Einziger negativer Kritikpunkt: Gegen Ende wirkt der ganze Kampf zwischen Kims Vater und der Ostbande schon fast ein wenig "utopisch" - aber das gehört wohl zu Actionthrillern dazu

Fazit: Nichts für schwache Nerven, aber echt sehenswert!

Ist natürlich alles nur meine Meinung, eventuelle Gegenmeinungen erwünscht

Geändert von liebespraline (29.07.2010 um 10:36 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2010, 11:19   #19
Lavendel
abgemeldet
Zombieland

Hm, was gibt´s da groß zu berichten....Die Menschheit besteht aus Zombies und ein kleiner Rest "normaler" Menschen versucht, zu überleben. Allerdings ist der Film eher eine Komödie und kein gewöhnlicher Zombie-Film.

Hat irgendwie auch ein Open End und es soll auch einen zweiten Teil geben. Ich bin gespannt.

Alleine Woody Harrelson macht den Film schon sehenswert.

Wer Shaun of the dead kennt und mag, sollte diesen Film also auch sehen.
Lavendel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2010, 13:15   #20
liebespraline
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Lavendel Beitrag anzeigen
Wer Shaun of the dead kennt und mag, sollte diesen Film also auch sehen.
Na dann werd ich ihn mir mal reinziehen. Mein Freund kann dann halt wieder nicht schlafen, bei diesen Zombiefilmen hat er immer ein wenig Angst (auch wenn er das natürlich NIEMALS zugeben würde) und am nächsten Tag wacht er mit übermüdeten, roten Augen auf irgendwie finde ich das fast schon süß...
  Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2010, 13:15 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sonnenaufgang- Bitte Kritik! ~affectionate~ Archiv: Allgemeine Themen 20 25.02.2007 23:02
Verbesserungsvorschläge und Kritik zum Lovetalk Silent Voice Archiv: Umfragen 77 08.10.2002 05:40
konstruktive kritik - bitte mal lesen! Sailcat Archiv :: Allgemeine Themen 65 03.08.2002 17:17
Songtext - Kritik erwünscht Kleine Elfe Archiv :: Allgemeine Themen 25 02.05.2002 16:09




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:39 Uhr.