Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Meine Gedichte. Schwinge die virtuelle Feder und lasse deiner Kreativität freien Lauf. Liebesgedichte oder solche mit einem Augenzwinkern finden hier ihren Platz. Voraussetzung ist Lesbarkeit und eine saubere Formatierung. Die Leser werden es zu schätzen wissen, wenn dein Text nicht im Blocksatz und mit vielen unnötigen Rechtschreibfehlern verfaßt wurde. Beachte bitte unbedingt das Urheberrecht Dritter!

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.05.2014, 23:22   #1
KimHexe
Member
 
Registriert seit: 08/2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 112
Meer als Verachtung

Es ist noch nicht fertig...

Und ich ertrinke in einem Meer aus Verachtung
liege heulend in der Nacht wach und
mit jedem Herzschlag schwillt die Angst
dass du mich nicht mehr halten kannst.

Und jede verdammte Erinnerung
verblasst in gefühlskalte Windungen
die quälend packend kommen
und jede einzelne Stunde der Wonnen
im kalten Schauer der Nacht verronnen

Und dieses "ja" - ein so verneinendes Wort

und ich merke , wie übel stinkende Geilheit sich in dir regt
als mein Betteln in verzweifeltes Schluchzen übergeht
und deine verdammte Hand drückend auf meine Kehle
proportional mehr, je mehr ich mich wehre.
drum entspann ich mich
denn - das erste mal ist es nicht
und mein Schluchzen in stilles Weinen sich kehrt
dein Stoßen kraftvoller und schneller wird
und jeder Stoß mein Herz zerreißt
diese Erinnerung ist es - die in mir kreist
als dein * sich in mir leert

und dann lauf ich fort.
KimHexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2014, 23:22 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

"iPhone7 Gewinnspiel"
Alt 21.05.2014, 14:22   #2
Hei
Senior Member
 
Registriert seit: 04/2014
Beiträge: 521
Ein Gedicht über Vergewaltigung?
Hei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2014, 18:06   #3
KimHexe
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 112
Oh, spricht das gegen die Nutzungsbedingungen?
KimHexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2014, 18:07   #4
KimHexe
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 112
Zur Not lösche ich es.

Geändert von KimHexe (21.05.2014 um 18:16 Uhr) Grund: hatte ausversehen einen Beitrag sinngemäß zweimal gesendet
KimHexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2014, 19:19   #5
Hei
Senior Member
 
Registriert seit: 04/2014
Beiträge: 521
Ich habe nicht deshalb gefragt. Sondern wie du darauf kommst? Es muss doch einen Grund geben, warum du so etwas geschrieben hast.
Entspricht das deiner Phantasie oder ist dir das schon einmal vorgekommen?
Hei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2014, 19:31   #6
KimHexe
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 112
hab dir eine PN geschrieben
KimHexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2014, 19:48   #7
Hei
Senior Member
 
Registriert seit: 04/2014
Beiträge: 521
i understand...
eine Phantomnachricht.
Hei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2014, 09:54   #8
KimHexe
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 112
Und deine Sorge gilt der Anzeige
dass ich zu Depression neige
ist nicht einmal in deinen Gedanken zu sehen
Du trennst dich lieber- als zum Psychologen zu gehen
Und ich - ich verdammtes Miststück
komme doch nur wieder zu dir zurück.
Und du - du verlangst Trost von mir
Und ich - ich dumme - gebe ihn dir.
Und ich muss dich in Schutz nehmen
abwiegeln
Kann niemanden frei von der Seele erzählen
Und selbst wenn,
wer würde es verstehen
Damit muss ich selber leben
KimHexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2014, 03:38   #9
Philipa
Member
 
Registriert seit: 05/2014
Ort: NRW
Beiträge: 104
Wirkt ein wenig wie Gefängnis-Poesie,
wenn Straftaten mit schwellender Brust vorgetragen werden ...
Philipa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2014, 08:44   #10
KimHexe
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 112
So, einmal zusammengesetzt. Ich glaube, ich schreibe daran nicht weiter - obwohl es noch nicht mal einen durchgehenden Reimschema hat.

Wenn ich die Augen schließe
in einem ruhigen Moment
dann bist du noch da - bist immer präsent
Und ich jammere wie ein Geisterhaus
bin ich drin - muss ich hinaus
und bin ich raus von dir
der gegenteilige Wunsch erwacht in mir

Und meine Füße tragen mich
schon wieder hin zu dir
Und ich hasse sie dafür.
Und mein Herz, das kleine Luder
entreißt mir schon wieder das Ruder
und paddelt Richtung Wir

Und dabei hasse ich dich
doch fast mehr als mich

Und ich ertrinke in einem Meer aus Verachtung
liege heulend in der Nacht wach und
mit jedem Herzschlag schwillt die Angst
dass du mich nicht mehr halten kannst.

Und jede verdammte Erinnerung
verblasst in gefühlskalte Windungen
die quälend packend kommen
und jede einzelne Stunde der Wonnen
im kalten Schauer der Nacht verronnen

Und dieses "ja" - ein so verneinendes Wort

und ich merke , wie übel stinkende Geilheit sich in dir regt
als mein Betteln in verzweifeltes Schluchzen übergeht
und deine verdammte Hand drückend auf meine Kehle
proportional mehr, je mehr ich mich wehre.
drum entspann ich mich
denn - das erste mal ist es nicht
und mein Schluchzen in stilles Weinen sich kehrt
dein Stoßen kraftvoller und schneller wird
und jeder Stoß mein Herz zerreißt
diese Erinnerung ist es - die in mir kreist
als dein Schwanz sich in mir leert

und dann lauf ich fort.

Und ich ertrinke in einem Meer aus Verachtung
liege heulend in der Nacht wach und
mit jedem Herzschlag schwillt die Angst
dass du mich nicht mehr halten kannst.



Und jede verdammte Erinnerung
verblasst in gefühlskalte Windungen
die quälend packend kommen
und jede einzelne Stunde der Wonnen
im kalten Schauer der Nacht verronnen

Und deine Sorge gilt der Anzeige
dass ich zu Depression neige
ist nicht einmal in deinen Gedanken zu sehen
Du trennst dich lieber- als zum Psychologen zu gehen
Und ich - ich verdammtes Miststück
komme doch nur wieder zu dir zurück.
Und du - du verlangst Trost von mir
Und ich - ich dumme - gebe ihn dir.
Und ich muss dich in Schutz nehmen
abwiegeln
Kann niemanden frei von der Seele erzählen
Und selbst wenn,
wer würde es verstehen
Damit muss ich selber leben

Und ich ertrinke in einem Meer aus Verachtung
liege heulend in der Nacht wach und
mit jedem Herzschlag schwillt die Angst
dass du mich nicht mehr halten kannst.

Und jede verdammte Erinnerung
verblasst in gefühlskalte Windungen
die quälend packend kommen
und jede einzelne Stunde der Wonnen
im kalten Schauer der Nacht verronnen
KimHexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2014, 08:44 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:16 Uhr.