Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.12.2016, 19:55   #11
Curly2013
Special Member
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 5.554
Bei der ersten Trennung waren es die schlechten Launen, es hat sich durch die Beratung gebessert ... warum sind es jetzt wieder die schlechten Launen, die zur zweiten Trennung führen? Wie wäre es, wenn du wieder zur Beratung, kannst du ja auch alleine machen, gehst? Vielleicht hilft es dir?
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2016, 19:55 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 24.12.2016, 20:05   #12
Enrique222
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2016
Beiträge: 44
Da drüber habe ich auch schon nachgedacht. Ich muss Hilfe in Anspruch nehmen sonst schaffe ich das alles nicht.
Enrique222 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2016, 21:57   #13
gabimaus
oma
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 14.428
Zitat:
Zitat von Enrique222 Beitrag anzeigen
Da drüber habe ich auch schon nachgedacht. Ich muss Hilfe in Anspruch nehmen sonst schaffe ich das alles nicht.
Vor allem solltest Du aber auch erst mal hier gründlich mit der Sprache rausrücken - was heißt denn das, ''schlechte Laune'' ?

Da muss doch mehr dahinter stecken, als nur schlechte Laune. Woher kommt die denn? Das hat doch immer auch einen Ursprung. Leider willst Du uns diesen aber vorenthalten.

So kann ich jedenfalls keinen ernst zu nehmenden Rat geben.

Die Freundin und das Kind haben den Vorrang. Und eher findest DU, der Du ja eh gar nicht das Haus mochtest, eine neue Bleibe auf die Schnelle, als Deine Freundin eine geeignete Wohnung für sich und Euer Kind, die dann auch noch in der Nähe des Kindergartens gelegen ist.

Ob Deine Freundin einen neuen Mann hat, ist gerade gar nicht der Punkt, da es mit Deiner schlechten Laune gar nichts zu tun hat.

Was würde denn das auch zwischen Euch ändern? Nichts!
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2016, 22:26   #14
Anna-Lia
Special Member
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 8.881
Also, zu weinen ist nichts Unmännliches. Es spricht sogar für dich, denn es zeigt, dass Du im Grunde genommen ein herzlicher Mensch bist, der liebt.

Aber dass Du deinen Unmut/Wut/schlechte Laune so wenig im Griff hast, ist tatsächlich wert, daran zu arbeiten. Und: Ja, es ist weitaus männlicher, wenn ein Mann nicht ständig nörgelt oder ausflippt.
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2016, 23:21   #15
ButterflyCup
Junior Member
 
Registriert seit: 12/2016
Beiträge: 36
Ich würde sagen dass deine Freundin gerade einen Entschluss gefasst hat, von dem sie sich
so schnell nicht lösen wird. Also bei ihr ist das und der Wunsch nach einer räumlichen
Trennung im Moment fest. Das Problem scheint zu sein, dass es dich vielleicht gerade
unerwartet getroffen hat und du gerade am meisten die Konsequenzen fürchtest
(Trennung von der Tochter.)

Ich würde mich jetzt auch vor allem schlau machen in Bezug auf Sorge- und Mietrecht...
und zwar mehr in der Hinsicht dass es dann nicht heißt (falls irgendetwas mal vor Gericht
erscheint...) du hättest dich einfach verzogen. Man kann im Nachhinein ja alles verdrehen.
Also da würde ich einmal DEINER Freundin den Riegel vorschieben und ihr sagen SO nicht.

Sag ihr wenn sie eine räumliche Trennung wünscht und das ein dringender Wunsch von ihr
ist das o.k. für dich ist (bleib sachlich) aber du brauchst mehr Zeit um dich bezüglich
des weiteren Wohnrechts zu erkundigen.
Also da würde ich bei Familienberatungsstellen
anrufen und nachfragen wie es denn aussieht.. falls deine Freundin sich jetzt endgültig trennen möchte...
was das für das Wohnrecht, bzw. weitere Sorgerecht bedeutet.

Also dich einfach so aus der Wohnung rausschmeißen geht nicht. Ich weiß auch dass bei Partner die
nicht verheiratet sind ... die ZEIT die man gemeinsam an einem Wohnort gemeldet hat vor GERICHT
sehr wohl eine Bedeutung hat. Deswegen DA Vorsicht!

Ich glaube fast dein kleinstes Problem ist gerade ob du wieder mit ihr zusammen kommst oder nicht.
Ich würde mir jetzt einmal um DAS Sorgen machen.

Falls du sie geschlagen hast o.Ä. dann soll sie die Polizei verständigen. Falls es wirklich nur so ist dass
sie "von dir die Nase voll hat" dann soll sie dir bitte mehr Zeit geben... und fordere das ein! Aber bleib sachlich.

Du wirst sehen wenn du sachlich bleibst, wird sie sich auch wundern weil sie nicht damit rechnet.
Im Moment spekuliert sie gerade damit dass du sie mit Anrufen etc. bombardierst.
ButterflyCup ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2016, 09:33   #16
Enrique222
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2016
Beiträge: 44
Ich würde meine Freundin nie schlagen denn sowas gehört definitiv bestraft.
Wie kann ich meine schlechte Launen beschreiben? Ich gebe mal paar Beispiele:
Wenn ich von der Arbeit nach Hause komme und sehe das die Wohnung nicht aufgeräumt ist, gebe ich dumme Kommentare ab.
Ich gebe ihr das Gefühl das ich immer alles besser weiß und das letzte Wort besitze.
Habe ihr meine Liebe nie so richtig gezeigt.
Wenn ich von ihr abgewiesen werde, egal ob ich sie nur umarmen möchte oder Zärtlichkeit suche, schreibe ich ihr am nächsten Tag auf der Arbeit blöde SMS mit Vorwürfen.
Das was sie vorschlägt, rede ich ihr schlecht usw...
Das waren nur paar Beispiele und wo ich diese gerade aufgeschrieben habe, sehe ich was ich für ein Arsch bin.
Kann man denn das geteilte Sorgerecht trotzdem im nachhinein beantragen obwohl sie schon seit der Geburt das alleinige besitzt? Falls ja, was ist wenn sie dies ablehnt?
Enrique222 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2016, 09:45   #17
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 5.874
Die Frage ist doch erstmal: warum hast du dich so verdammt arschig benommen?
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2016, 09:51   #18
Enrique222
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2016
Beiträge: 44
Wenn ich das wüsste Vielleicht wollte ich den großen Macho raushängen lassen, ich habe wirklich keine Ahnung aber es war nicht mein Ziel sie zu unterdrücken. Eventuell hat sie es aber so empfunden.
Enrique222 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2016, 09:58   #19
Curly2013
Special Member
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 5.554
Zitat:
Zitat von Enrique222 Beitrag anzeigen
...
Wenn ich von der Arbeit nach Hause komme und sehe das die Wohnung nicht aufgeräumt ist, gebe ich dumme Kommentare ab.
Ich gebe ihr das Gefühl das ich immer alles besser weiß und das letzte Wort besitze.
....
Und es wundert dich bei dem Verhalten, dass sie sich getrennt hat?
Du solltest wirklich daran arbeiten, dass das besser wird. Wenn du es nicht alleine schaffst, dann mit Hilfe.


Zitat:
Zitat von Enrique222 Beitrag anzeigen
Kann man denn das geteilte Sorgerecht trotzdem im nachhinein beantragen obwohl sie schon seit der Geburt das alleinige besitzt? Falls ja, was ist wenn sie dies ablehnt?
Sie kann das gar nicht ablehnen. Das wird dann ein Gericht entscheiden. Du solltest dich wirklich bei einem Anwalt erkundigen.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2016, 10:23   #20
RuletheWorld
Member
 
Registriert seit: 08/2014
Beiträge: 114
Zitat:
Zitat von Enrique222 Beitrag anzeigen
Ich würde meine Freundin nie schlagen denn sowas gehört definitiv bestraft.
Wie kann ich meine schlechte Launen beschreiben? Ich gebe mal paar Beispiele:
Wenn ich von der Arbeit nach Hause komme und sehe das die Wohnung nicht aufgeräumt ist, gebe ich dumme Kommentare ab.
Ich gebe ihr das Gefühl das ich immer alles besser weiß und das letzte Wort besitze.
Habe ihr meine Liebe nie so richtig gezeigt.
Wenn ich von ihr abgewiesen werde, egal ob ich sie nur umarmen möchte oder Zärtlichkeit suche, schreibe ich ihr am nächsten Tag auf der Arbeit blöde SMS mit Vorwürfen.
Das was sie vorschlägt, rede ich ihr schlecht usw...
Das waren nur paar Beispiele und wo ich diese gerade aufgeschrieben habe, sehe ich was ich für ein Arsch bin.
Kann man denn das geteilte Sorgerecht trotzdem im nachhinein beantragen obwohl sie schon seit der Geburt das alleinige besitzt? Falls ja, was ist wenn sie dies ablehnt?
Jetzt mal ehrlich, so leid mir das für dich tut....

Du weißt ja, was du falsch gemacht hast und machst es auch noch ein zweites Mal falsch...

Ich glaube, dass sich Menschen in gewissen Dingen ändern können, aber im Grunde bleibt das Verhalten größtenteils immer gleich, egal wie sehr man sich bemüht sich zu ändern... Menschen ändern sich nicht so einfach...

Ich lese ein bisschen raus, dass du vieles für selbstverständlich genommen hast und du hast alles ein bisschen zu sehr schleifen lassen...

Wegen dem Haus, dass ihr nun einmal beide gemietet habt, kann deine EX nicht einfach sagen, dass sie dich raus haben will (du bist ja nicht gewalttätig geworden...)

Trotzdem brauchst du jetzt Abstand und am besten suchst du dir jetzt Hilfe für die Kündigung deiner Vertragsseite des Hauses und dann suchst du dir JETZT schon eine Wohnung, wo du im Moment hin kannst...

Die Nähe und jedes Gespräch wird jetzt im Moment (daher ihr extrem Emotionsgeladen sein) zu einem Streit führen...

Lass sie jetzt einfach in Ruhe bis Sie sich wieder meldet... (zumindest was Beziehung, Liebe usw. angeht, da hat sie jetzt überhaupt keinen Kopf dafür!!!)

Das Kind zu sehen kann sie dir nicht streitig machen...

Aber schau jetzt, dass du Abstand zu der Frau bekommst... Das führt im Moment zu nichts gutem!!

Ich hatte auch schon einen gemeinsamen Mietvertrag mit einer Exfreundin, da war zwar kein Kind im Spiel, aber da hatte Sie dann schnell gekündigt und ich war dann auch schnell in einer anderen Wohnung.

Im Großen und Ganzen versteht jeder deinen Schmerz, weil Trennungen NIE schön sind und die Gefühlswelt ins WirrWarr treiben...

Aber du weißt, was jetzt zu tun ist...

Daher ihr das Haus ja "nur" gemietet habt, sag ihr, du triffst dich mit eurem Vermieter, erklär ihm die Lage, klär mir deiner Freundin, dass sie jetzt halt alleine für die Miete aufkommen muss (weiss nicht, in wie weit das gemeinsame Kind da jetzt eine Rolle spielt)...

Am besten, zeig deiner EX, dass du jetzt erwachsen mit der Sache umgehst und sag ihr OK, ich hab´s begriffen und dann rede ruhig! mit ihr darüber, wie ihr jetzt das mit dem Haus regelt... Lass (auch wenns schwer ist) jetzt die Emotionen außen vor!!

Du schaffst das, hab ich auch... Haben schon viele...

Geändert von RuletheWorld (25.12.2016 um 10:29 Uhr)
RuletheWorld ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2016, 10:23 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:59 Uhr.