Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.12.2016, 17:17   #1
Enrique222
Junior Member
 
Registriert seit: 12/2016
Beiträge: 44
Bitte helft mir!!

Hallo an die Gemeinde,

wie soll ich anfangen? Also meine Freundin hat mich am Sonntag mit unserer 2 jährigem Tochter verlassen und ist zu ihren Eltern gezogen. Grund des Auszugs sind meine schlechten Launen die ich seit dem 1.9.2016. Ich muss dazu sagen das seit dem genannten Datum wir ein Haus zur Miete bezogen haben wo ich mich erstmal nicht richtig wohlgefühlt habe. Habe drei Monate nur rum gemeckert wie man hier wohnen könne und das ich lange hier nicht bleiben würde. Unsere Tochter hat davon nichts mitbekommen, Gott bewahre, darauf habe ich geachtet. Tja und dann war es letzte Woche Sonntag soweit, unsere kleine war bei ihren Eltern schon seit letzte Woche Donnerstag da wir beide am Freitag Weihnachtsfeier hatten. Irgendwie haben wir uns am Samstag Abend gestritten und sie meinte das sie meine Launen satt hätte und für mich nichts empfinden würde. Als sie am Sonntag aufgestanden ist, hat sie ihre Sachen gepackt und ist dann gefahren. Wollte sie noch aufhalten aber keine Chance. Nun bin ich seit 7 Tagen alleine im Haus und ich bereue es so sehr wie ich zu ihr war. Ich vermisse meine Freundin und meine süße Tochter. Heule fast jeden Tag. Ich schreibe meiner Freundin unzählige Nachrichten aber keine Antwort. Sie liest zwar die Nachrichten aber keine Chance auf eine Antwort. Meine Anrufe nimmt sie auch nicht entgegen. Ich bereue es so sehr. Am Montag kam der Hammer. Sie schrieb mir das ich ab dem 2.1.2017 nicht mehr im Haus sein soll da unsere kleine wieder in den Kindergarten müsse und sie mit mir nicht unter einem Dach wohnen würde. Ich solle mich kümmern wo ich unterkommen soll. Falls ich das nicht machen würde, würde unsere kleine drei Monate nicht in den Kindergarten gehen. Muss dazu sagen das ihre Eltern 70 km weit entfernt wohnen. So verzweifelt wie ich war, habe ich ihr wieder tausend Nachrichten geschrieben aber keine Antwort. Gestern bin ich dann zu ihren Eltern gefahren. Es war so ein tolles Gefühl wieder meine Tochter zu umarmen, sie hätte mich vermisst. ( heul )
Habe mit meiner Tochter lange gespielt als dann meine Freundin runter kam. Habe sie gefragt ob wir reden könnten aber sie blockte ab. Bin dann mit meiner Tochter auf den Spielplatz gegangen und nach dem Spielplatz meinte meine Freundin wenn sie gleich essen würde, könnten wir draußen kurz reden. Gesagt getan. Als wir draußen waren habe ich ihr gesagt das ich es zutiefst bereu und mich ändern werde. Das ich sie über alles liebe. Aber das wollte sie alles nicht hören. Sie wollte nur mit mir über die Aufteilung der Wohnung reden und das ich ab dem 2.1.2017 nicht mehr im Haus sein soll. Ich habe ihr gesagt das ich es nicht kann da ich sie über alles liebe aber sie blockte ab. Was soll ich nun tun? Soll ich wirklich ausziehen? Ich möchte meine Freundin nicht verlieren und vor allen Dingen auch nicht meine Tochter. Soll ich sie erstmal in Ruhe lassen? Heute habe ich sie nicht angeschrieben und angerufen. Natürlich hat sie mich für heute auch ausgeladen da sie meinte das sie mit mir nicht an einem Tisch sitzen könne. Es tut mir so weh an Heiligabend alleine zu Hause zu sein. Bin am Ende. Kann es eventuell sein das sie einen neuen kennenlernen möchte? Habe letzte Woche eine Nachricht mitbekommen wo sie ihrer Arbeitskollegin geschrieben hat das ein gewisser Mitarbeiter nicht mehr mit ihr reden würde und sie sehr traurig sei. Ich habe sie gestern damit konfrontiert und wollte wissen wer der Typ sei. Sie meinte nur ein Arbeitskollege und ein guter Freund. Hab sie natürlich gefragt ob sie was für ihn empfinde würde, sie verneinte das was ich irgendwie nicht glauben kann. Sie meinte noch zu mir das der Kollege in einer längeren Beziehung sei als wir es sind ( bei uns sind es acht Jahre ). Sie war gestern so abweisend zu mir und wollte mich eigentlich gar nicht sehen. Bitte helft mir. Gibt es eine Chance das ich meine Freundin wieder zurück gewinne? Ich vermisse beide so sehr!! Oder soll ich ausziehen was ich eigentlich nicht möchte aber meiner Tochter wegen würde ich das machen. Bitte helft mir, ich weiß nicht weiter.
Enrique222 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2016, 17:17 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

"iPhone7 Gewinnspiel"
Alt 24.12.2016, 17:58   #2
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 6.495
Hör auf sie zu bombardieren?

Du hast dich besch****n benommen, sie hat erstmal die Fresse voll.

Lass ihr LUFT. Deine Beteuerungen JETZT wird sie, nicht ohne Grund, eh erstmal nicht ernst nehmen...
HW124 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2016, 18:22   #3
Enrique222
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2016
Beiträge: 44
Danke HW124. Aber was soll ab dem 2.1.2017 passieren? Soll ich ausziehen?
Enrique222 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2016, 18:27   #4
Curly2013
Special Member
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 6.785
Wer steht denn im Mietvertrag? Wenn ihr da beide unterschrieben habt, kann sie dich nicht rauswerfen.
Und wie sieht es mit dem Sorgerecht aus? Habt ihr gemeinsames Sorgerecht?
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2016, 18:47   #5
Enrique222
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2016
Beiträge: 44
Den Mietvertrag haben wir beide unterschrieben aber sie hat das alleinige Sorgerecht. Ihre Aussage bezüglich dem alleinigen Sorgerecht war damals das wir nicht verheiratet sind und deshalb das Sorgerecht automatisch an die Mutter geht. Nur ich möchte nicht das es eskaliert auch wegen meiner Tochter. Möchte das sie ein geregeltes Leben hat und nicht drei Monate bei ihrer Oma wohnen soll. Zu meiner schlechter Laune muss ich zu geben das es nicht nur drei Monate waren sondern das zieht sich schon länger. Eigentlich müsste ich glücklich sein aber ich habe ihr irgendwie das Gefühl gegeben das ich mich unwohl fühle obwohl es nicht so ist. Ich möchte sie einfach zurück. Ich weiß das ich mich ändern kann aber das sie mir jetzt die Pistole an die Brust setzt, erwähnt das sie nichts für mich empfinde, macht mich gerade zum Nervenbündel.
Enrique222 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2016, 18:58   #6
Curly2013
Special Member
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 6.785
Du solltest dich dringend mal beraten lassen, vielleicht von einem Anwalt, wegen dem Sorgerecht. Wenn sich deine Freundin jetzt trennt, und sie nicht zu dir zurückkommt, würde ich an deiner Stelle wenigstens regelmäßiges Besuchsrecht fordern. Da würde ich mich schleunigst informieren.
Zu deiner (Ex) freundin, sie hat nun mal im Moment die Nase voll von dir, das würde ich respektieren und sie nicht mehr nerven.
Zur Wohnsituation. Wenn ihr euch trennt, müßt ihr halt erstmal den Mietvertrag kündigen, oder, wenn das geht, auf sie überschreiben lassen, wenn sie dort wohnen bleibt. Du kannst doch jetzt nicht einfach ausziehen, und dann doppelt Miete zahlen. Ganz so einfach, vor allem weil ihr beide im Mietvertrag steht, geht das nicht. Und rauswerfen, wie gesagt, kann sie dich nicht.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2016, 19:06   #7
Enrique222
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2016
Beiträge: 44
Sie hat mir die Tage versprochen das ich unsere Tochter jedes Wochenende sehen könnte und falls möglich auch mal in der Woche. Das glaube ich ihr schon, nur ich möchte schon mit meiner kleinen zusammen leben und auch mit ihr. Finde das wenn man das Kind nur am Wochenende sieht die Bindung von der Seite meiner Tochter eventuell verschwinden könnte. Sie meinte das ich auch ab Januar keine Miete zahlen müsste, nur das ich aus dem Haus ausziehen soll. Muss aber noch was loswerden: das gleiche Problem hatten wir auch als unsere kurze nur paar Monate alt war. Dann ist sie ebenfalls zu ihren Eltern hingezogen, weil sie genug hatte. Aber nach ca. zwei Wochen haben wir uns nochmal aufgerafft. Diesmal möchte ich wirklich nur noch eine Chance aber dieses lässt sie nicht zu.
Enrique222 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2016, 19:32   #8
Curly2013
Special Member
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 6.785
Zitat:
Zitat von Enrique222 Beitrag anzeigen
Sie hat mir die Tage versprochen das ich unsere Tochter jedes Wochenende sehen könnte und falls möglich auch mal in der Woche.
Sagen kann sie viel wenn der Tag lang ist. An deiner Stelle würde ich das gemeinsame Sorgerecht beantragen und mich beim Anwalt mal erkundigen.


Zitat:
Zitat von Enrique222 Beitrag anzeigen
Das glaube ich ihr schon, nur ich möchte schon mit meiner kleinen zusammen leben und auch mit ihr.
Das möchte deine Freundin aber nicht! Und das musst du nun mal akzeptieren. Was du nicht akzeptieren musst, ist, dass sie verlangt dass du ausziehst, weil ihr eben den Meitvertrag gemeinsam unterschrieben habt.


Zitat:
Zitat von Enrique222 Beitrag anzeigen
das gleiche Problem hatten wir auch als unsere kurze nur paar Monate alt war. Dann ist sie ebenfalls zu ihren Eltern hingezogen, weil sie genug hatte. Aber nach ca. zwei Wochen haben wir uns nochmal aufgerafft. Diesmal möchte ich wirklich nur noch eine Chance aber dieses lässt sie nicht zu.
Das gleiche Problem heißt, du hast öfters mal schlechte Laune?
Im Moment gibt sie dir nicht noch eine Chance. Das musst du akzeptieren.
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2016, 19:33   #9
Anna-Lia
Special Member
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 9.046
Hi Enrique,

man jetzt respektier ihre Entscheidung und lass ihr ihre Ruhe !!
Such dir ein Zimmer, und halt mindestens zwei Monate absolute Funkstille. Kontakt wegen der Tocher rein sachlich halten, also emotionslos.

Du hast ihr deutlich mitgeteilt, was Du empfindest. Sie interessiert das aber nicht, zumindest im Moment nicht, und vielleicht auch nie wieder.Du musst jetzt anfangen, ohne sie zu leben. Alles andere wird sich zeigen.

Tut mir leid.
Du warst halt zu lang blöd zu ihr, irgendwann reicht es - ich kann das verstehen.
Meiner Meinung nach ist es auch genau richtig, wie sie handelt, und offen gestanden war ihre Geduld sehr gross.

Arbeite an Dir und werd erstmal allein glücklich - vielleicht kriegt Ihr es ja später nochmal hin. Oder zumindest wirst du den Karren dann in deiner nächsten Beziehung nicht derart gegen die Wand fahren...

Ich will dich aber nicht zusätzlich fertigmachen, es geht dir ja schon schlecht. Allso, Kopf hoch, sei ein Mann, gib deiner kleinen Tochter alle Liebe, die du geben kannst, und komm dahin, dass du erstmal ohne Parterin ein gutes Leben hast.

Alles Beste !
Anna

PS: Und, ja, um geteiltes Sorgerecht würde ich mich auch zeitnah bemühen...
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2016, 19:48   #10
Enrique222
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2016
Beiträge: 44
Bei der ersten Trennung waren es auch meine schlechten Launen und mein Verhalten ihr gegenüber. Wir waren noch zusammen bei einer Beratung welche uns eigentlich geholfen hat. Ich weiß das ich loslassen muss aber das ist sehr schwierig weil ich sehr viel für Sie und meine Tochter empfinde. Jetzt schickt sie mir gerade Bilder von unserer kleinen beim Weihnachtsfest. Sorry aber ich muss jetzt wieder heulen. Manchmal denke ich wirklich das ich kein Mann bin.
Enrique222 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2016, 19:48 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:06 Uhr.