Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.12.2016, 03:26   #1
gigabit19
Junior Member
 
Registriert seit: 12/2016
Beiträge: 1
Seltsam negative Situation nach entspannter Trennung - bitte um Meinungen.

Hey. Ich (19) habe mich von meiner dreijährigen Freundin (20) vor gut einem Jahr getrennt. Wir waren noch bis April .. ich sage mal "so halb" zusammen, auch wenn das vielleicht komisch klingt. Wir wussten irgendwo dass die Trennung richtig war (oft Stress im Alltag, Haushalt etc, wir waren zusammengezogen), hatten aber natürlich noch längere Zeit auch Gefühle für einander. Wir beschlossen dann im April den Kontakt erstmal ruhen zu lassen, damit wir vernünftig voneinander loskommen und evtl. auch irgendwann einen neuen Partner finden können. Soweit sogut. Sie hatte innerhalb weniger Wochen einen neuen Freund, ich zwar einige Affären, aber keine hatte es mir so wirklich angetan. Wir hatten dann noch ab und an Kontakt, sie war mit ihrem neuen Freund im Mai auf meinem Geburtstag - damit hatte ich auch keinerlei Probleme. Im August hat sie sich dann von ihrem Freund getrennt, hatte aber eine Woche später bereits eine neue Beziehung. Zu dieser Zeit wurde ich dann auch vollständig von ihr blockiert, auf allen Plattformen. Damit hatte ich auch kein größeres Problem - wenn es ihr besser hilft abzuschließen etc. Wir waren ja schließlich getrennt.
Seitdem haben wir uns jetzt zweimal gesehen, auf Geburtstagen von gemeinesamen Freunden. Das erste mal verlief komplett ohne Kontakt, sie schaute weg, sagte nicht Hallo, ging mir aus dem Weg. Auch am Ende lief sie bei der Verabschiedung der anderen direkt raus, um ja nicht irgendwie ein Wort mit mir zu wechseln. Das hat in meinen Augen nicht ganz zusammengepasst, insgesamt wirkte sie eher genervt und sauer, als einfach neutral und Abstand haltend, was auch mehrere Freunde so bestätigten. Seitdem (Oktober) haben wir uns jetzt auch wieder nicht mehr gesehen, bis vorgestern auf einem Geburtstag. Eigentlich wollte ich beim Veranstalter mit meinem mit besten Kumpel schlafen, dieser hatte mir jedoch ein paar Stunden vorher abgesagt er hätte keine Lust da mit Luftmatratze zu pennen, er würde einfach bei meiner Ex schlafen (die im gleichen Ort wohnt). Ein wenig genervt davon verkauft zu werden (mein Schlafplatz war damit hinfällig, hing mit ihm zsm das Ganze), ging ich dann aber hin. Wieder ignorierten wir uns irgendwie, es fiel einigen natürlich auf, aber keiner hatte so wirklich Ahnung warum, auch nicht ihre Freunde etc. Irgendwann haben wir dann zumindest ein paar Worte gewechselt, weil es die Konversation mit 1-2 anderen erforderte. Am Ende verabschiedete ich noch ein paar Leute, unter anderem eine Freundin meiner Ex. Daraufhin kam auch diese dann zu mir, umarmte mich und sagte Tschüss. Ein wenig perplex fragte ich sie dann ob wir kurz reden könnten, und sie meinte auch ja. Wir haben uns dann kurz unterhalten, ich habe sie gefragt ob ich evtl. irgendwas gemacht hätte, oder Mist erzählt hätte etc, weswegen sie sauer wäre. Sie verneinte, meinte sie brauchte einfach nur ein wenig Abstand und es ist alles bestens, alles okay.
Ich wurde ein wenig später abgeholt, und ihre Freundin (die auch bei ihr schlief) meinte dann einfach komm doch mit, scheiß drauf, und meine Ex fand es auch okay. So saß ich dann mit meinem Kumpel, meiner Ex und ihrer Freundin bei ihr in meinem ehemaligen Zuhause. Dort gab es auch keinerlei Konflikte oder ähnliches, aber sie wirkte deutlich abgeneigt. Als wir kurz rausgingen und sie auf dem Sofa saß, meinte sie zu mir, ob ich die Tür zum Wohnzimmer noch zumachen könnte. Nannte mich dabei aber 'Schatz' - was mich verwirrt aus dem Haus gehen lies. Kurz danach wurde ich dann abgeholt. Bis dahin klingt das Meiste noch einigermaßen schlüssig. Auf der Feier hat allerdings einer meiner Freunde meine Ex noch einmal angesprochen, warum wir uns so seltsam ignorierend verhalten. Daraufhin meinte sie (was aber vorher auch noch keiner von ihr gehört hat) dass ich sie wohl im Sommer gestalked hätte und sie sich daher unwohl gefühlt hat und mich geblockt hat. Und dass sie eh garnicht mehr weiß warum sie je mit mir zusammen war. Abgesehen davon, dass der Satz schon ziemlich wehgetan hat, ist es einfach Quatsch. Ich habe sie nie verfolgt oder ähnliches. Auch nicht viel geschrieben. Lediglich als unsere damals gemeinsame Katze Kinder bekommen hat und ich diese auf Instagram gesehen habe schrieb ich ihr kurz, von wegen Glückwunsch und ob sie noch ein paar Bilder hat. (Die Katzen haben wir schließlich zusammen abgeholt und aufgezogen) Aber war das jetzt für sie schon Stalking? Ist doch irgendwo klar, dass man sich auf Social Media noch über den Weg läuft.

Zu meiner Lage - ich habe nicht direkt die Absicht wieder mit ihr zusammen zu kommen. Wir hatten zwar eine schöne Zeit, allerdings zu viele Unstimmigkeiten in der allgemeinen Lebensweise, was insbesondere in der gemeinsamen Wohnung für einigen Stress sorgte. Natürlich empfinde ich aber noch etwas für sie, bzw. liebe irgendwo noch die Eigenschaften, die ich immer an ihr geliebt habe. Es gab halt trotzdem aber zu viele negative Eigenschaften, weswegen ich eigentlich glücklich über die Trennung bin. Ihr zwischendurch extrem abweisendes und verwirrendes Verhalten, insbesondere aber Sätze wie 'ich weiß garnicht warum ich je mit dem zusammen war' tuen einem daher aber natürlich schon weh. Auch wenn es oft wohl nicht möglich, wäre ich einfach glücklich, wenn man sich auf neutraler Stimmung einfach distanziert vertragen könnte. Wenn man sich sieht nicht direkt weggucken und gehen würde. Denn ich möchte noch einmal betonen, wir haben uns nicht im Streit getrennt. Sondern ganz entspannt kuschelnd auf dem Sofa. Bzw. unsere Kontaktpause im April so beschlossen. Ich verstehe einfach nicht woher diese negative Einstellung von ihr kommt. Zusammengemischt mit zwischendurch nettem Verhalten. Was denkt sie denn nun wirklich?
Ist das irgendwo alles einfach nur ein Verhalten, mit dem sie sich vorm Verletzt werden schützen will? Diese zwischendurch starke Abneigung? Wenn sie nichtmal mehr weiß warum sie je 3 Jahre mit mir zusammen war muss es ja schon irgendwo ziemlich negativ auf einmal in ihrem Kopf verankert sein. Oder hat sie das nur gesagt, weil sie wusste dass mein Freund es mir erzählen würde um mich noch mehr auf Abstand zu halten?

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand eventuell einfach eine Meinung zu der gesamten Situation geben kann. Meint ihr eine freundschaftliche oder einfach neutrale Bekanntschaft kann noch funktionieren? Oder sollte ich mit dem Kapitel einfach vollständig abschließen? Ich fände es halt schade einen Menschen komplett zu verlieren, der mir zum einen was bedeutet und mit dem ich mich zuvor auch immer super verstanden habe. Aber was denkt sie selber darüber? Bin ich wirklich so eine negative Erinnerung auf einmal? Dabei habe ich mich seit der Trennung nur positiv verändert. Das hat mir sogar ihre Freundin noch vor ihrem Haus gesagt, dass ich mich in den letzten Monaten krass verändert habe, aber nur zum positiven. Vom Aussehen, von der Ausstrahlung, beruflich ist auch alles bestens. Warum mag mich meine Ex dann umso weniger? Ich war auch eigentlich zwischendurch glücklich nach der Trennung, hatte auch noch zwei mal fast eine neue Beziehung, was allerdings von der anderen Seite her leider missglückt ist, nicht von meiner!, aufgrund von Gefühlen für den jeweiligen Ex-Partner.

Vielen Dank an jeden, der bis hier gelesen hat. Danke schonmal für eventuelle Antworten!<3
gigabit19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2016, 03:26 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 26.12.2016, 22:50   #2
bavrol
Junior Member
 
Registriert seit: 12/2016
Beiträge: 6
Zu deiner Frage ob ne freundschaftliche/neutrale Beziehung möglich ist: ich halt sowas immer prinzipiell für möglich, aber muss auch sagen dass man nach einer Beziehung einfach akzeptieren muss wenn der/die andere nichts mehr von einem wissen will.
bavrol ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
ex-freundin, kontakt zur ex, kontaktpause, trennung

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:58 Uhr.