Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 04.01.2017, 07:34   #21
Curly2013
Special Member
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 6.282
Zitat:
Zitat von Gentleman81 Beitrag anzeigen
Also ich wollte nur sagen, um zu zeigen dass es nicht mit Abhängigkeit von der einen Ex zu tun hat. Ich konnte Sie halt einfach nicht vergessen.
So wie du dich verhältst ist es Abhängigkeit. 2,5 Jahre nach einer Trennung sich so zu benehmen spricht tatsächlich für Abhängigkeit. Und ich hoffe für dich, dass du sie jetzt wirklich in Ruhe lässt.
Curly2013 ist offline  
Alt 04.01.2017, 07:34 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 04.01.2017, 07:46   #22
Gentleman81
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2017
Beiträge: 19
Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Und hör auf an so einen Blödsinn wie 'Heiraten' auch nur zu denken, oder gar daran zu glauben.
Lerne, die Zeit mit einer Frau zu genießen, ohne den Gedanken an morgen oder übermorgen. Du weißt nie wann diese Zeit endet....
Das stimmt auch.. Mittlerweile denke ich auch nicht mehr darüber nach. Also ich sage es Mal so: Ich werde "mich selbst heiraten" und dann ist es fast schon egal wie die Partnerin ist. Ein Casanova bin ich zwar nicht und ich war auch nicht immer der perfekter Beziehungsmensch, aber.. Ich bin schon im guten Durchschnitt.. und höchstwahrscheinlich werde ich in den nächsten Wochen/Monaten schon eine neue Person kennenlernen wo Liebe entstehen kann..

Geändert von Gentleman81 (04.01.2017 um 07:49 Uhr)
Gentleman81 ist offline  
Alt 04.01.2017, 07:48   #23
Woholo
Member
 
Registriert seit: 11/2016
Beiträge: 98
Der einzige Weg, bei dem man nach einer langen Trennung wieder zusammenkommt, ist, wenn sich beide weiterentwickelt haben und man sich wieder neu verliebt. Den ganzen dating Prozess nochmal durchläuft.
Das ist bei euch nicht passiert. Du bist noch in die Person von vor 2,5 Jahren verliebt, die sie aber nicht mehr ist
Woholo ist offline  
Alt 04.01.2017, 07:51   #24
Gentleman81
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2017
Beiträge: 19
Zitat:
Zitat von Curly2013 Beitrag anzeigen

Keine Ahnung wie man auf so einen Gedanken kommt. Deutlicher kann sie es doch gar nicht mehr sagen, dass sie kein Interesse hat und dich somit auch nicht vermisst.
Vor der Kontaktaufnahme dachte ich dass Sie mich vermissen würde.. Nach den Gesprächen weiß ich jetzt, dass es nicht so war. Sie kam auch nicht wieder zurück. Wenn Sie mich vermisst hätte, hätte Sie sich bei mir gemeldet.

So.. Vielen Dank für Eure Ratschläge und Anteilnahme. Ich weiß nicht ob das hier im Forum geht, aber würde jetzt gerne dieses Thema beenden, damit wir uns Alle anderen Themen widmen können. Vielen Dank.
Gentleman81 ist offline  
Alt 21.02.2017, 08:42   #25
Gentleman81
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2017
Beiträge: 19
Daten nach 3 Jahren Trennung

Mir geht's es irgendwie sehr schlecht obwohl es mir doch eigentlich gut gehen sollte. Nach 3 Jahren Trennung (Sie hatte sich von mir nach 1,5 Jahren Beziehung getrennt) date ich seit Valentinstag wieder meine Exverlobte. Ich hatte zwar zwei kurze Beziehungen, aber ich konnte die Trennung zu meiner Ex nie richtig akzeptieren. Sie ist die Liebe meines Lebens. Wir treffen uns jetzt zwar wieder aber war bis zum letzten Treffen extrem kalt zu mir und schien Alles positive vergessen zu haben. Beim letzten Treffen hat Sie sich zurückerinnert an einige Treffen und Reisen und meinte dass es eigentlich schön war. Das Treffen fand nur statt weil meine Mutter sich mit Ihr traf nachdem Sie mich abblockte. Sie kannten sich und meine Mutter wollte das Treffen. Meine Ex hatte in der Zwischenzeit eine neue Beziehung wo Sie sich wieder verlobt hat und am Ende eine traumatische Trennung erlebt hat - was genau passiert ist weiß ich nicht. Eigentlich ist Sie eine liebe Nette, aber Sie erträgt absolut kein falsches Wort. Weil Sie Alles überinterpretiert ist fast Alles falsch für Sie. Sie gibt mir dann keine Chance eine Aussage richtig zu biegen, weil Sie vorher den Kontakt völlig abbricht. Weil ich wusste dass Sie eigentlich nur überreagiert, habe ich mit Blumen bei Ihr zu Hause angeklingelt. Die Mutter òffnete mir die Tür. Sie erzählte mir von den Problemen meiner Ex und sagte dass die ganze Familie Ihr raten würde es wieder mit mir zu versuchen, weil ich eine gute Person wäre. Die Mutter meinte sogar, dass ich Ihr Leid tue weil Sie meinte dass Ihre Tochter nicht beziehungsfähig ist und auch mit der Familie ständig streitet.

Nun mein Problem: Klar erstens Ihre psychologischen Probleme wären in einer Beziehung auch mein Problem. Aber Sie ist außer in solchen Situationen sehr lieb. Sie verkraftet halt nichts was Kritik sein könnte und übertreibt dann. Mein wahres Problem ist: Wofür kämpfe ich eigentlich? Sie war damals wie ich neu erfahren habe, durch die Trennung von mir erleichtert. Danach hat Sie mich damals nach 3 Monaten angelogen, dass Sie verlobt wäre. Dass es eine Lüge sein soll sagt Sie jetzt. Bei meiner neuerlichen Kontaktaufnahme war Sie eher kalt zu mir
Und sagte dass Sie kam nur weil das Ihre Eltern das wollten und weil Sie mit meiner Mutter sprach. Beim letzten Treffen war Sie zum ersten Mal wieder etwas wärmer mir gegenüber.

Aber ich frage mich mittlerweile wozu ich das Alles mache. Ja, Sie ist und bleibt meine große unvergessliche Liebe. Wir waren verlobt, aber dann hat Sie mich eiskalt verlassen und hat sich mit einem Anderem verlobt. Sie hatten eine längere und intensivere Beziehung als wir mit traumatischen Ende für Sie. Sie sagt dass Sie noch länger braucht um Alles zu verarbeiten. Und für mich sagt Sie dass Sie nichts mehr empfindet, aber meinte das könne schnell wieder kommen - Sie unterdrücke Ihre Gefühle derzeit. Da frage ich mich ob ich das verdient habe. Wir hatten eine sehr reine unschuldige Liebe, Sie hatte vor mir nur eine kurze Beziehung und jetzt hat Sie einen Exverlobten wo Sie immer traumatische Gedanken haben wird. Ich war immer der verlässliche gute witzige Partner, aber Sie hat mich damals einfach verlassen, weil ich eine schwierige Phase mit beruflichen und gesundheitlichen Problemen hatte.Sie hatte wohl direkt kurze Zeit später diese andere Beziehung. Während bei mir die Welt unterging, war Sie nur erleichtert mich loszusein, weil Sie sich wegen der Verlobung unter Druck fühlte, obwohl ich sagte dass ich auch 2-3 Jahre warten kann. Aber nach mir hatte Sie mit dem Anderen (der wohl ein reicher Geschäftsmann ist) schon konkrete Hochzeitswünsche - Sie streiteten sich weil Sie eine Luxushochzeit wollte. Es ist Alles finde ich zu einseitig, ich gebe ständig mein Bestes aber Ihr scheine Ihr egal zu sein. Sie möchte einfach nur positives erleben und droht derzeit sofort den Kontakt abzubrechen wenn Ihr etwas nicht passt. Es ist echt seltsam, Sie macht so einen lieben Eindruck, ist es aber im Grunde nicht. Sie gibt kein Vertrauen, dass Sie in schwierigen Zeiten zu mir halten wird. Ich denke ich werde den weiteren Verlauf der Daten Ihr überlassen. Es gab andere Frauen die mich viel mehr wertgeschätzt und zu mir gehalten haben. Meine Ex gefällt mir einfach sehr, aber mittlerweile denke ich dass Sie es damals verbockt hat.. Und eigentlich keine zweite Chance verdient, da Sie weder Trennungsschmerz hatte, noch mich vermisst hat und auch nie Mitleid hatte dass es mir damals so schlecht ging.

Wie seht Ihr das?

Geändert von Gentleman81 (21.02.2017 um 08:52 Uhr)
Gentleman81 ist offline  
Alt 21.02.2017, 08:51   #26
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 6.229
Zitat:
Sie ist die Liebe meines Lebens.
Leere Worte, für etwas, dass du dir noch immer schön redest

Sorry, WAS willst du von dieser Frau, die weder weiß was sie will, noch irgendwo reif genug ist erwachsen zu handeln??

Willst du Krampf? Oder endlich mal jemanden, der Dich so liebt wie DU bist.

Wenn Zweiteres, dann stell möglichst schnell jeglichen Kontakt zu deiner Ex wieder ein!
HW124 ist offline  
Alt 21.02.2017, 11:20   #27
Sad Lion
Moderator
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: Südbaden
Beiträge: 12.561
Da es sich immer noch um dieselbe Ex handelt, habe ich deinen letzten Thread wieder geöffnet und mit deinem neuen zusammengeführt.

Ansonsten frage ich mich, was du dir da gerade wieder schön zu reden versuchst. Wenn man sich den Eröffnungsbeitrag deines ursprünglichen Threads durchliest und anschließend diesen hier bekommt man ja direkt ein Schleudertrauma vor lauter Kopfschütteln.

Nach wie vor will deine Ex nichts von dir und es musste sich sogar erst deine Mutter mit ihr treffen, damit überhaupt wieder ein Kontakt zwischen euch zustande kommt und nun fantasierst du plötzlich etwas von einem möglichen Neustart und fragst dich, ob du das überhaupt willst? Liest du eigentlich auch mal das, was du hier so alles an Widersprüchlichkeiten schreibst?

Lass diese Frau endlich hinter dir und schau nach vorne. Sie wird irgendwann jemanden finden, der mit ihren Macken umgehen kann, aber dieser Jemand bist definitiv nicht du! Such dir lieber ein Mädel, mit dem du zurecht kommst und das dich emotional nicht wieder in den Abgrund reißt.
Sad Lion ist offline  
Alt 22.02.2017, 10:01   #28
Gentleman81
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2017
Beiträge: 19
Wenn ich hier schreibe dann weil mich das Thema emotional belastet und ich einen guten Rat brauche. Manchmal sind die Antworten etwas taktlos.

Unser letztes Treffen war eher romantisch. Auch bei Ihr kamen wieder Gefühle hoch und Sie hat sich an die schönen Seiten der Beziehung errinnert. Zum Abschied haben wir uns länger die Hände gehalten und auch Ihr fiel es schwer loszulassen. Es ist nicht so dass ich einseitig mit etwas einbilde.
Ja ich bin nicht perfekt, aber ich bin wirklich ein "Guter". Ich bin sehr verständnisvoll, locker und auch humorvoll. Rumzickereien von Ihr regen mich überhaupt nicht auf, ich
bleibe da gelassen, weil mir das nichts ausmacht und ich Ihr dann eher ein Wohlgefühl geben möchte, damit das aufhört.

Mittlerweile bin ich mir sicher dass das Problem bei Ihr liegt. Sie hat psychologische Probleme (ist in Behandlung) und macht aus einer Mücke einen Elefanten egal wie sehr ich mich geduldig bemühe die Situation zu deeskalieren. Das soll jetzt nicht überheblich klingen, aber wenn Sie mit mir nicht klarkommt, dann wahrscheinlich mit Niemanden, weil ich wirklich sehr gelassen, verständnisvoll und verzeihend bin. Aber es ist natürlich von meiner Seite nicht nur Aufopferung. Ich weiß dass wir beide (also auch ich) sehr glücklich sein können, wenn ich Ihre Macken gut manage. Aber Sie will sich auch nicht helfen lassen. Die Treffen mit mir haben auch Ihr sichtlich emotional sehr gut getan, aber Sie bricht direkt danach den Kontakt einfach wieder ab. Ich weiß echt nicht mehr weiter und werde jetzt nichts mehr machen. Es ist aus meiner Sicht mir gegenüber unfair, weil ich zwar nicht der perfekte Partner bin - klar es gibt sicher bessere. Aber ich habe mich fast immer korrekt Verhalten (außer vllt jetzt mit der aufdringlichen Kontaktaufnahme nach 3 Jahren) und wurde jedes Mal von Ihr enttäuscht. Ich weiß dass wir immernoch gemeinsam glücklich sein könnten, wenn sie nicht jedes Mal den Kontakt abbrechen würde, weil ich in dem Moment einfach nur dasein will für Sie, Sie halten und trösten will etc. . Ich weiß dass Sie mit diesem Verhalten mit Niemanden glücklich werden kann.. und wahrscheinlich werde ich auch mit Keiner anderen glücklich werden, wenn ich Sie nicht vergessen kann.

Geändert von Gentleman81 (22.02.2017 um 10:06 Uhr)
Gentleman81 ist offline  
Alt 22.02.2017, 10:06   #29
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 6.229
Darum: schlag sie dir ENDLICH aus dem Kopf. Es gibt noch soooooooo viele Frauen da draußen! Und vor allem: so viele Frauen OHNE Dachschaden!
HW124 ist offline  
Alt 22.02.2017, 10:16   #30
Gentleman81
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2017
Beiträge: 19
Eigentlich hat Sie keinen "Dachschaden". Sie interpretiert leider vieles falsch (wodurch Sie sich beschuldigt oder unter Druck fühlt) und ist extrem sensibel und kann nichts ertragen, sodass Sie dann völlig abblockt um sich zu "schützen". Dabei würde es Ihr gut tun, eine Anteilnahme zu akzeptieren.

Das Problem ist dass ich Sie liebe und wir uns Mal verlobt hatten. Ich mache mir Vorwürfe, weil ich vor Ihrer Trennung als Projejtangestellter (IT-Beratung) zu viel Stress hatte. Das hat sich auch auf meine Stimmung ausgewirkt - es war eine echt blöde "einmalige" Phase. Hinzu kamen dass ich auf einmal gesundheitliche Probleme hatte und dadurch generell eine schlechte Stimmung hatte. Wir hatte auch eine Art Fernbeziehung mit 200 km Distanz und haben uns vor Ihrer Trennung 4 Wochen nicht getroffen. Es sind diese blöden Details die zusammengewirkt und zu der Trennung geführt haben. Wenn das Alles nicht wäre, dann wäre es nicht dazu gekommen. Dieser Gedanke macht mich fertig. Ich hätte stark sein sollen, dann wäre Sie bei mir gelieben. Ich glaube Sie hat mich einfach verlassen, weil Sie mich in so einer schlechten Phase erlebt hat. Ja, ich war damals auch schnell gereizt, wenn Sie aus meiner Sicht etwas "dummes" gemacht hat. Klar, ich hatte auch Fehler, aber muss man sich dann direkt trennen? Ich war immer bereit an der Beziehung zu arbeiten, Probleme zu lösen etc. . Was ist heute nur los mit den Menschen, dass man sich direkt bei ersten Problemen sofort trennt? Ich denke Jeder will heute nur eine Schönwetterbeziehung. Dabei wird eine Beziehung umso besser, wenn man zusammen schlechte Phasen übersteht. Irgendwie glaube ich nicht mehr an "Liebe". Jeder guckt nur opportunistisch nach einer guten Partie und lässt die Person fallen, sobald es Schwierigkeiten gibt. Das kann es nicht sein.

Geändert von Gentleman81 (22.02.2017 um 10:20 Uhr)
Gentleman81 ist offline  
Alt 22.02.2017, 10:16 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:25 Uhr.