Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.01.2017, 17:14   #1
lilime82
Junior Member
 
Registriert seit: 01/2017
Beiträge: 1
Wenn der Ex bei jedem Gespräch weint ??

Hallo zusammen

Ich bin neu hier und wahrscheinlich wie alle, weil es mir nicht gut geht

Zu mir, ich bin weiblich und 34 Jahre jung!
Mein Ex (45J) hat mich nach 8 Jahren Beziehung vor 8 Wochen verlassen - einfach weil es nicht mehr so richtig lief. Ich hatte ebenfalls den Gedanken - irgendwas läuft schief - doch hätte ich wahrscheinlich nicht Schluß gemacht...

Seitdem habe ich alles falsch gemacht, was man falsch machen konnte. Anrufe, SMS, Treffen etc. Gott sei dank noch nicht so, dass ich Ihn genervt habe, aber ich war irgendwie immer "da".

Bei den Telefonaten und Treffen hat mich immer eins sehr irritiert, denn er hat immer bitterlich geweint. Anfangs wars so, dass er quasi mitgeweint hat...nur bei dem letzten Treffen (Versicherungen, Geld etc klären) fing er einfach so an zu weinen und schaffte es nicht aufzuhören. Er hat aus tiefstem Herzen 2 Stunden durchgeweint... ER tat MIR schon sehr leid...

Auf meine Frage, ob es für Ihn der Richtige Schritt gewesen war - antwortete er mir : Es gibt für Ihn kein zurück und er muss NUR so oft weinen (auch so bitterlich??) - weil er weiß, dass er mich verletzt hat und es mir schlecht geht.

BÄÄÄÄM schlag ins Gesicht!

Natürlich ist das schön zu wissen - dass ich ihm nicht egal bin, aber MITLEID?? Und vorallem soooo viel weinen und so verzweifelt sein, weil er mich verlassen hat??

Natürlich kann ich mir jetzt 1000 Dinge darauf einbilden, aber in 8 Jahren habe ich ihn einmal eine Träne vergießen sehen, da ist jemand verstorben... Sonst nie!!! Und ich/wir hatte schon dolle Probleme, wo auch Mitleid angebracht gewesen wäre...

Schlechtes Gewissen wegen Betrug oder ähnliches - hat er ganz klar verneint (ist in der Beziehung auch nie vorgefallen) ..

Vielleicht habt Ihr ja noch eine Idee was los sein KÖNNTE ??

Und sollte ich noch den Hauch einer Chance haben, habe ich den durch den "ständigen" Kontakt bestimmt alles kaputt gemacht?!?!

Vielen Dank fürs lesen...
lilime82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2017, 17:14 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 20.01.2017, 17:46   #2
Time2bcool
Special Member
 
Registriert seit: 09/2012
Beiträge: 3.232
Ehrlich gesagt, wenn jemand so weint, wie du es beschreibst, dann ist das meistens ein richtiger Cut. Es ist die Gewissheit um das Ende, die so weh tut und die Trauer verstärkt. Wenn er sich das Drama deines gebrochenen Herzens noch dazu reinzieht ... tut das sein Übriges zum Weinkrampf dazu. Es wird ihm Ernst sein, wenn er explizit sagt, dass es für ihn kein Zurück gibt. Das ist leider ein deutliches und eindeutiges Aus.

Er wird wissen, warum es keine Chance mehr für euch gibt, und deshalb solltest du dich an den Gedanken gewöhnen, mit einem anderen Partner glücklich zu werden. Alles wird gut.

Geändert von Time2bcool (20.01.2017 um 17:49 Uhr)
Time2bcool ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2017, 17:55   #3
Cowgirl-81
Junior Member
 
Registriert seit: 11/2015
Beiträge: 7
Ich könnte mir vorstellen, daß er weint weil in euren Gesprächen und wenn er dich sieht oder hört, die ganzen schönen Erinnerungen an die letzten 8 Jahre wieder hochkommen.
8 gemeinsame Jahre, daß ist eine lange Zeit! Das tut schon weh wenn dann alles vorbei ist. Aber wenn er für sich weiß, daß es kein Zurück mehr gibt weil eben (vielleicht) von seiner Seite nicht mehr genügend Gefühle da sind, dann ist da trotzdem noch der "menschliche" Schmerz. Damit meine ich, daß er nicht "Gefühlskalt" ist und es eher der Schmerz für ihn sein wird, daß er dich als Mensch eben sehr verletzt hat weil ER es war, der die Beziehung beendet hat.

Ich könnte mir also denken, es tut ihm sehr leid das er dich so verletzt hat, schließlich wart ihr 8 Jahre ein Paar und 8 Jahre gehen niemals spurlos an einem vorbei.
Vielleicht mag er dich als Mensch weiterhin, aber für eine Beziehung reicht es nunmal eben für ihn nicht mehr.
Gebt euch Zeit, ihr müßt euch ja nicht aus den Augen verlieren. Vielleicht kann ein freundschaftliches Verhältnis zwischen euch weiter existieren, wenn das für beide Seiten in Ordnung ist.

Ich hab sowas auch schon hinter mir. Bei mir waren es 10 Jahre. Das hat noch lange weh getan und ausgeheult hab ich mich bei meiner Freundin.

Geändert von Cowgirl-81 (20.01.2017 um 18:01 Uhr)
Cowgirl-81 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:19 Uhr.