Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.01.2017, 00:33   #1
Herzschmerz17
Junior Member
 
Registriert seit: 01/2017
Beiträge: 6
Warum hat er nach 3 1/2 Jahren per SMS Schluss gemacht?

Hallo zusammen,
Ich muss mal eben meinen Frust von der Seele schreiben.
Am 1. Juli 2013 kam ich mit meinem jetzigen Exfreund zusammen.
Wir hatten von Anfang an immer sehr viel Streit und von Anfang an gingen viele Streitigkeiten von seiner Seite aus. Bevor er mit mir zusammen kam war er zwei Jahre Single und in der vorherigen Beziehung ist er betrogen worden. Ich war die erste Person auf die er sich wieder eingelassen hat und Vertrauen gefasst hat.

für mich war es die erste richtige Beziehung.die erste Beziehung wo ich gemerkt habe, das sich mein Partner für mich interessiert und mich verstehen möchte. Von Anfang an habe ich gemerkt, das diese Beziehung eine ganz andere Basis hat,als ich bisher kennengelernt habe. Zu Beginn habe ich immer gedacht dass es normal ist das man so viel Streit hat, weil man sich erst zusammen raufen muss und sich kennen lernen muss. Es war damals schon so das viele Streitigkeiten falsch angegangen sind. Irgendwie haben wir darüber diskutiert und keiner wollte den Fehler einsehen oder war sich keiner Schuld bewusst. und bis heute haben wir es nicht geschafft Streitigkeiten anders zu lösen und dann auch abzuschließen. Immer wieder wurden in die Streitigkeiten alte Streitigkeiten ausgepackt und so war das immer ein Teufelskreis. Wir haben uns nie beleidigt oder irgendwie geschlagen oder so also auf so ein Niveau waren wir nie,aber wir haben uns halt eben schon sehr gestritten und es ist teilweise so gewesen,dass wir dann tagelang Funkstille hatten. Dann haben wir uns wieder getroffen hatten und drüber gesprochen,dann haben wir Fehler eingesehen aber trotzdem haben wir die streitursache irgendwann bei Streit wieder ausgepackt. (Sei es er der verletzt wurde oder ich)

Wir waren nie länger als drei Wochen am Stück miteinander glücklich. Wenn wir im Urlaub waren haben wir uns gestritten,da hatte sich keine Harmonie eingestellt. Im Nachhinein hatte ich das Gefühl dass wir einfach nichts miteinander anfangen können bzw. Er nicht mit mir. wir haben so häufig Dinge gemacht die ihn interessieren beziehungsweise ich habe mich stark zurückgenommen. Für ihn war's immer ne Last gewesen in Zoo zu gehen, Das hat er mir dann auch bei der Trennung am Telefon gesagt. Er war letztendlich dann auch der Meinung dass wir nicht die selben Interessen hatten. Aber er hatte keine anderen Interessen als Autos Technik und spieleKonsolen. Er hat mich da immer so zugetextet mit. Was ich vielleicht dazu sagen sollte ist das er keine männlichen Freunde hat sondern nur weibliche Freunde. Das war bei ihm immer schon so und wenn ich die Mädels dann kennen gelernt habe,hatte ich auch da kein Problem mit.

Ich habe mich sehr gut mit ihnen verstanden und auch akzeptiert und erkannt, das sie einfach nur Freunde sind. Das war auch immer die selben Mädels mit dem wir dann was gemacht haben. Ich fand das sogar sehr gut dass er diese weiblichen Freunde hatte.aber ich hatte immer mehr das Gefühl dass er vieles was er eigentlich mit einem Kumpel häte besprechen müssen, mit mir besprochen hat.das betrifft zum Beispiel die Unterhaltungen/Diskussioen über Xbox PS4 und den ganzen Technikkram. Mir wurde das einfach irgendwann zu viel und das habe ich ihm auch gesagt. Ich konnte mir teilweise Sachen die er mir dann auch erklärte,nicht richtig merken und das war dann auch wieder ne Diskussion warum ich ihm nicht zu hören würde. Aber andersrum war es leider genauso wenn ich ihm von Sachen erzählt habe,dann habe ich auch sehr häufig festgestellt, dass er es nicht behalten hat. Aber ich hatte persönlich kein Problem damit mich ein zweites Mal zu wiederholen oder auch ein drittes Mal aber für ihn war das immer ein Riesen Theater, wenn ich mir was nicht gemerkt habe. Und das ist eine Sache von vielen wo er mich kritisiert hat, Es aber selber nicht besser gemacht hat. Und so war es in einigen Situationen.

Wenn Über einen Fehler diskutiert wurde, dann kam von mir oder von ihm häufiger jedoch von mir das "aber du machst es doch auch nicht besser...du hast aber auch...!" Jeder streit ist immer eskaliert und das hat unsere Beziehung irgendwie so kaputt gemacht. Und das von Anfang an.aber trotzdem haben wir immer aneinander festgehalten und gedacht es wird irgendwann besser. Wir haben uns geliebt aber trotzdem harmoniert es einfach nicht. Er hatte immer so viel an mir zu kritisieren das war von Anfang an eigentlich so und ich hatte bis zuletzt eigentlich gar nicht so richtig verstanden warum er mich überhaupt geliebt hat. er konnte mir nie die Frage beantworten warum er mich überhaupt liebt. Und die Frage habe ich ihm immer wieder mal zwischendurch gestellt und dann meinte er dass ich das schon wüsste warum...

Das hat mich auch immer sehr traurig gemacht und eigentlich hätte mich das auch mal mehr zum nachdenken anregen müssen das auf dieser Basis keine Beziehung stattfinden kann, wenn man seinem Partner diese Frage nicht beantworten kann. Der Zweifel an der Beziehung das war von Anfang an immer Stark von seiner Seite aus. Nachdem wir drei bzw. vier Monate zusammen waren hatte er schon Zweifel gehabt und ich kann mich dran erinnern,dass wir selbst da schon kurz vor einer Trennung waren. Ich weiß nicht woran es lag aber viele Streitigkeiten gingen wirklich immer von ihm aus. Als würde er das perfekte suchen..

Das hat sich auch in seinen Interessen wieder gespiegelt.er hat sich ständig zwischen PS4 Xbox Wii umentschieden dann passte ihm hier was nicht und da was nicht,in seiner Wohnung hat er ständig rum geräumt und was verändert. So als könnte er nur schwer mit etwas zufrieden sein. Und das hab ich dann auch irgendwann auf unsere Beziehung gespiegelt.

Er hat sich immer aufgeregt über so viele Kleinigkeiten, die in vielen anderen Beziehungen überhaupt gar nicht thematisiert werden und es hat die Beziehung einfach auch so sehr belastet und irgendwann habe ich auch angefangen ihn wegen Kleinigkeiten anzumerken. Ich habe es dann auch irgendwann nicht mehr eingesehen meinen Mund zu halten. ich hab vorher immer abgeschätzt ist es jetzt wert ein Fass aufzumachen und Streit zu produzieren oder ist das jetzt ne Sache die man einfach unter den Tisch kehren kann.

Es waren zum Beispiel so Kleinigkeiten wenn er mir von etwas erzählt hat und ich es dann nicht mehr genau wusste,oder er mir was erklärt hat und ich es nicht mehr genau wusste. Er hatte zum Beispiel auch immer ein Problem damit gehabt, wenn ich seiner Meinung nach etwas behaupten würde, was für ihn einfach unrealistisch war. Und da hat er sich immer so aufgezogen bis es eskaliert ist. Zum Beispiel wir waren auf dem Weihnachtsmarkt und ich wollte ein bestimmtes Gebäck essen und war mir sicher das ich diesen Stand irgendwo gesehen hatte und ich habe vermutet, dass dieser Stand vorm Legoladen ist. Dort sind wir dann hingegangen und haben nach diesen Stand gesucht. dieser Stand war aber nicht aufzufinden und er musste dann mit mir darüber diskutieren warum ich denn behaupten würde das dieser Stand dort sein soll.


Von Juli 2013 bis Oktober 2014 war ich eigentlich auch immer diejenige gewesen die zu ihm gefahren ist weil ich noch bei meinen Eltern gewohnt habe und er schon eine eigene Wohnung hatte. Ich bin mehrfach die Woche von mir zu ihm gefahren.das waren in etwa 37 km und circa 30 Minuten Fahrzeit.für mich war das kein Problem ich hab das gerne gemacht und bin auch mehrfach in der Woche zu ihm gefahren und von ihm aus dann auch zur Arbeit das waren ungefähr 75 Minuten Fahrzeit dann für mich. Und dann als ich im Oktober 2014 meine eigene Wohnung hatte habe ich eigentlich gedacht, dass er jetzt häufiger auch in der Woche zu mir kommt, weil wir am Wochenende meistens bei ihm unterwegs waren,weil er halt aus einer Großstadt kommt und dort kann man halt mehr machen als bei mir.

Dem war leider nicht so. Am Anfang muss ich sagen war ich sehr pingelig mit meiner Wohnung und hatte immer Angst dass irgendwas kaputt geht oder dreckig wird. Da muss ich sagen dass ich da wirklich ein bisschen anstrengend war und auch teilweise übertrieben hab. Und das hat er leider zu spüren bekommen aber auch die Jahre danach ist er nicht so gerne zu mir gekommen. ich weiß nicht woran es lag. ich nehme an weil er hier bei mir in der Wohnung nichts mit sich anfangen konnte. er meinte er würde sich in meiner Wohnung nicht wohl fühlen.Aber diese pingeligkeit er hat sich eigentlich innerhalb kürzester Zeit gelegt und trotzdem ist er nicht so gerne zu mir gekommen ich hab es nicht verstanden. irgendwann hat er dann gemeint dass meine Matratze blöd wäre und er deswegen nicht so gerne bei mir schläft weil er davon Rückenschmerzen bekommt.

Wir hatten mal die Vereinbarung getroffen dass er einen Tag unter der Woche zu mir kommt und ich dafür am Wochenende aber leider hatte er da auch immer wieder Ausreden parat und ich kann mich nur an einmal erinnern,dass er in der Woche bei mir geschlafen hat. So hab ich das Gefühl gehabt, dass ich diejenige bin die immer kommt. Ja und das letzte Jahr hat er dann immer gesagt das es sich nicht lohnen würde sich in der Woche zu treffen. Ich wollte ihn sehen aber trotzdem habe ich es nicht eingesehen, dass ich immer diejenige bin die kommt. Ist ja nur logisch wenn es für ihn zu viel Aufwand ist,zu mir zu fahren beziehungsweise es ihm zu weit ist und zu stressig ist. Mich hat es so enttäuscht weil ich selber bereit bin diesen Weg auf mich zu nehmen und es ist nicht wirklich weit eine halbe Stunde zu fahren, aber für ihn war es einfach zu aufwändig.


Ich habe jetzt hier keine Situation aufgeführt wo er ganz klar riesengroße Fehler gemacht hat und ich mich hätte eigentlich schon längst trennen müssen..und da gab es einige Situation und ich habe Ihm eigentlich nie so einen richtigen Grund gegeben dass er sich von mir trennt. ihm ging es immer darum dass er mich verstehen möchte. Er hatte immer das Gefühl gehabt mich nicht zu verstehen warum ich jetzt was wie mache oder sage. Er hat sich wirklich immer wegen so vielen Sachen aufgeregt und ich kann jetzt schon gar nicht mehr genau sagen Über was wir gestritten haben, nur über die Sachen wo ich noch ganz genau weiß wo er richtig Bock Mist gebaut hat oder RiesenKrach zwischen uns war.

Geändert von Herzschmerz17 (21.01.2017 um 01:17 Uhr)
Herzschmerz17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2017, 00:33 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 21.01.2017, 00:35   #2
Herzschmerz17
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2017
Beiträge: 6
2016 war für unsere Beziehung einfach ein totales Horror Jahr. Er hatte Probleme auf der Arbeit und hat mich nicht an sich ran gelassen. im brachte es nie was mit mir darüber zu reden weil ich ihm keine Lösung bringen konnte und es für ihn ja dann auch nichts bringt darüber zu reden. Damit bin ich nicht klargekommen weil ich der Meinung bin dass man seinen Partner gerade in solchen Situation um sich rum haben möchte selbst wenn er keine Lösung anbieten kann. Als er zwei Wochen beruflich krankgeschrieben war wollte er noch nicht Mal in der Woche zu mir kommen oder dass ich in der Woche zu ihm komme. Von da an hatte ich immer das Gefühl,das er seine Probleme immer mit sich selbst lösen will anstatt mit seinem Partner.


Er hat auch immer gesagt,das er sich erst mal wieder in einer Beziehung zurecht finden müsse,weil er zwei Jahre lang Single war. Wenn ich mal rückblickend schaue, Hat er sich eigentlich nie richtig auf diese Beziehung eingelassen weil er immer geprägt von Zweifeln war.

Ich hab jetzt hier nur einen Teil der Gründer hin geschrieben und auch von dem was passiert ist. Das ist einfach viel zu viel um es hier zu schreiben.

letztes Jahr im September habe ich mich von ihm getrennt weil wir uns wieder nur angekackt haben. Wir haben uns zwischendurch immer mal wieder getrennt und deswegen hat er diese Trennung auch nicht richtig für voll genommen. Für mich war es zu diesem Zeitpunkt aber wirklich ernst mit dieser Trennung. Ich konnte nicht mehr,mir wurde es einfach zu viel!! Dann hatten wir ein paar Tage Funkstille und dann hat er sich wieder bei mir gemeldet. Wir hatten dann wieder geschrieben, uns getroffen aber ich wollte zu diesem Zeitpunkt nichts mehr festes haben. Ich hatte irgendwie eine totale Blockade in mir...dann hat er total angefangen um mich zu kämpfen. Er hat sich wirklich sehr bemüht und wollte sich ändern. Er wollte die Punkte ändern die mich immer gestört haben. Das waren folgende Punkte:

1 er würde niemals mehr seine Freunde vorziehen
2 er würde mehr zu mir kommen
3 er würde mal wieder mit zu meinen Eltern kommen (am 08.08.2015 haben meine Eltern ihn zuletzt gesehen/ es war immer eine Diskussion wenn ich mit ihm zusammen meine Eltern besuchen wollte/ außerhalb von Geburtstagsfeiern ist es nie zu Stande gekommen)
4 er würde jetzt mal mehr meine Interessen berücksichtigen
5 er wollte nicht mehr so sehr ausrasten wenn ich mal wieder verpeilt bin

Da bin ich aber auch erst mal nicht wieder zu ihm zurück gegangen weil ich im Kopf hatte,das es nur ne Phase ist und leere Versprechungen sind.
Dann hatte er mich gefragt ob ich mit ihm nach Hamburg für ein Wochenende fahren würde um raus zu kommen und unsere Beziehung mal frischen Wind zu geben. Und darauf habe ich mich dann eingelassen.
In der ganzen Zeit wo er um mich gekämpft hat,war ich aber total kalt und emotionslos ihm gegenüber. ich weiß nicht woran das lag..Das ging über ein paar Wochen. Das Wochenende wo wir dann nach Hamburg gefahren sind das war das Wochenende vor Weihnachten. Von Freitag bis Sonntag sind wir dann nach Hamburg gefahren. Am Donnerstag davor haben wir uns leider wieder gestritten,Weil es mich einfach sehr sauer gemacht hat, dass das erste wenn er mich anruft,wieder was mit seiner Spielerei zu tun hat. Wir haben uns diesen ganzen Tag fast nichts geschrieben und das erste was er dann sagt war "hast du schon super Mario gezockt?Das gibt es ja zum runterladen" Das hat mich einfach traurig und sauer zugleich gemacht, weil superMario für das iPhone raus gekommen ist und er mir das erst wieder als erstes erzählen zu muss.

Er hat es mir vorher schon geschrieben dass er es sich runtergeladen hat. Als Begründung sagte er mir dann,das er die Zeit auf dem Weg zum Auto überbrücken wollte und mich erst im Auto dann fragen wollte wie's mir geht und wie mein Tag war,Weil er sich da besser konzentrieren kann.
Das ist dann leider wieder total eskaliert. er hat während des Telefonats einfach aufgelegt. Daraufhin habe ich ihn wieder angerufen und ihm erklärt was ich mir gewünscht hätte! Aber irgendwie haben wir das am Telefon nicht klären können und dann hat er irgendwann wieder aufgelegt,Weil keiner von uns beiden was gesagt hat.

Er hat mich nicht verstanden und ich habe ihn nicht richtig verstanden. Dann habe ich ihn zu Hause noch mal wieder angerufen aber dann wollte er auch wieder nicht mit mir reden. Ich habe mich dann dafür entschuldigt das ich so ausgerastet bin. Den ganzen Abend haben wir nur noch darüber bei WhatsApp diskutiert. Wir sind aber dann trotzdem zusammen nach Hamburg gefahren und er meinte dann schon am Freitag das wir uns Sonntag dann wahrscheinlich trennen können,weil wir uns dann wieder nur streiten. Leider war es auch so wir haben uns in Hamburg wieder angezickt er hat sich über Kleinigkeiten wieder aufgeregt ich habe dann irgendwann auch wieder wegen Kleinigkeiten was gesagt und so war nach wie vor alles Kacke. Es ist an keiner Stelle eskaliert sonders wenn du zum bisschen Rumgezeter also wir hatten schon schlimmere Tage gehabt. Es war nicht so wie eine Beziehung normalerweise ist :voller Liebe, voller Zärtlichkeiten und Zuneigung. Irgendwie wurde das immer weniger und ich vermute mal durch diese ganzen Streitereien wo wir beide mittlerweile dann Zweifel an dieser Beziehung hatten also nicht nur er sondern ich auch. Am Sonntag als er mich dann zu Hause wieder abgesetzt hat,sagte er dann "mach's gut" und ich hab zu ihm gesagt er soll mir mal später bitte schreiben.

Das hat er aber nicht getan und daraufhin habe ich ihm abends dann geschrieben dass ich ihn vermisse und das stimmt wirklich ich hab ihn wirklich sehr vermisst. Am nächsten Tag habe ich dann die Antwort bekommen das es ja nichts ändert. Es harmoniert einfach nicht.
Dann hab ich ihm ganz normal was erzählt und er hat mir ganz normal geantwortet. Ich kann jetzt nicht mehr ganz so wiedergeben was wir alles geschrieben haben, jedenfalls hat er mich dann den Dienstag nach dem Wochenende in Hamburg angerufen und gefragt wie mein Arzttermin war und alles. Mittwoch hat er mir dann gesagt dass er Abstand möchte also drei Tage vor Heiligabend. Wir haben darüber gesprochen dass es ihm schlecht geht und folgendes hat er dazu geschrieben:

"Es sind so Dinge wie dass du total wütend und gestresst bist in manchen Situationen...wenn dir kalt ist und dich was nervt...dann stößt du mir vor den Kopf...es kommt aber auch keine Reaktion darauf, wenn wir aus der Situation raus sind. Irgendwo im warmen oder so. Ich würde erwarten dass du denkst "ok, das war jetzt gerade nicht fair, das zeige ich ihm jetzt" und machst was liebes...du merkst das aber oft garnicht...ich schaue dich einfach nur an, weil ich manchmal wissen möchte, was in dir vorgeht, weil du mir so fremd vorkommst...warum du Dinge nicht hörst...nicht nachfragst, wenn du etwas nicht verstehst...ist dir mal aufgefallen, dass du kaum fragen stellst? ...außer "wie war dein Tag" und so... fragst mich total selten irgendetwas. Und dir erklären lassen möchtest du erst recht nichts. Du fragst mich nicht nach dingen, nach meiner Meinung, nach Abläufen...wie willst du mich dann kennen? Du denkst dir immer nur deinen Teil und daraus verhältst du dich aus meiner Sicht oft falsch. Und es macht mich gleichzeitig wütend weil ich nicht an dich ran komme. Du verstehst das einfach nicht...ich will dich doch einfach nur verstehen...ich stelle dir oft diese Fragen einfach zwischendurch, weil es mich interessiert und weil ich aus deinem Verhalten nicht schlau werde. Zum Beispiel, warum du mich nicht liebst...Das muss dir doch etwas bedeuten und dich zum nachdenken bringen! "


Dass ich ihn nicht nach seiner Meinung fragen würde stimmt nicht so wie er es schildert. Er war immer der Mensch gewesen den ich als erstes nach seiner Meinung gefragt habe. Seine Meinung war mir immer sehr wichtig und auf die habe ich auch meistens gehört. und das habe ich ihm nochmal geschrieben.. daraufhin hat er mich dann abends angerufen und wir haben drüber gesprochen und das Problem war dann trotzdem nicht geklärt.

Am nächsten Tag habe ich dann von ihm diese Nachricht bekommen: "Du brauchst jetzt überigens nicht so tun, als wärst du die verarschte! Hätte ich es nicht ernst gemeint, hätte ich mir eine Menge Geld und die Mühe sparen können...inklusive dem Betteln. Im Gegenteil: ich habe es wirklich ernst gemeint und wollte es versuchen. Aber ich denke, dass wir einfach an unsere Grenzen stoßen....wenn ich mich zu sehr mit meinem Handy beschäftige, falsche Themen habe und du mich wegstößt und unfreundlich bist, weil dir kalt ist oder du wegen irgendwas genervt bist...es war wie Türkei, Nordsee, Holland...wir zoffen uns überall, egal welche Absichten wir haben...und ich weiß nicht, was wir tun sollen...ich empfinde die gleiche Zuneigung wie immer aber daraus entsteht einfach nie ne schöne Zeit. Und die Dinge die mich stören kommen dann noch dazu weil ich zu allem so oft nicht weiß, was in dir vorgeht...ich schaue dich an um zu verstehen, was in dir vorgeht und dann sagst/machst du irgendwas und ich verstehe nichts mehr...keine Ahnung"

und daraufhin hab ich ihm dann gesagt dass es seit Wochen das ist was ich sage... und daraufhin wollte er dann erst mal Abstand haben. Das war drei Tage vor Weihnachten. An Heiligabend hat er mich dann gefragt ob ich abends noch rumkomme. Das hab ich gemacht und wir hatten einen richtig schönen Abend. Am ersten Weihnachtsfeiertag hat er mich dann auch gefragt ob ich am Mittwoch mit ihm ins Kino möchte das habe ich bejaht. Er war am ersten Weihnachtsfeiertag abends feiern und am zweiten Weihnachtsfeiertag habe ich ihn dann morgens angerufen und gefragt wie's ihm geht. Sagte darauf hin nicht so gut weil er halt eben sehr viel getrunken hatte,meinte dass er später bei seiner Mutter zum Essen eingeladen ist und sich gleich bei mir meldet.

Daraufhin hat er sich aber erst abends um 18:00 Uhr bei mir gemeldet und ich habe dann erfahren dass er gar nicht bei seiner Mutter war sondern die ganze Zeit zu Hause im Bett und seiner Mutter abgesagt hat. Er saß in dem Moment bei Freunden auf der Couch und hat mit ihnen einen Film geguckt. Das hat mich in dem Moment so traurig gemacht, Weil er mir den ganzen Tag nichts gesagt hat! Er hat den ganzen Tag nichts gesagt das er zu Hause ist ansonsten wäre ich vorbeigekommen!! Ich hab dann einfach ein bisschen rumgezickt und ihm eine gute Nacht gewünscht.

Geändert von Herzschmerz17 (21.01.2017 um 01:20 Uhr)
Herzschmerz17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2017, 00:38   #3
Herzschmerz17
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2017
Beiträge: 6
Das war alles am zweiten Weihnachtsfeiertag. Ich weiß nicht mehr genau aber er hat mittwochs dann irgendwann wieder gesagt das er Abstand will. Das hat mich wieder sehr traurig gemacht weil ich eigentlich dachte das wir Silvester zusammen feiern.

Und weil er mir zwei Tage vor Silvester sagst dass er Abstand will hab ich ihn auch nicht gefragt. Und am Freitag einen Tag vor Silvester hatte er mir dann geschrieben dass er traurig ist das ich nicht wegen Silvester gefragt hab! Daraufhin habe ich ihm gesagt das er Abstand wollte und ich ihm diesen Abstand geben wollte unabhängig von Silvester. Weil er mir immer wieder sagte,dass er Abstand möchte, hab ich das dann ernst genommen und wollte ihm diesen Abstand geben. Aber trotzdem wird mir direkt wieder vorgeworfen dass ich mich dann nicht melden würde.


Dann haben wir Silvester getrennt voneinander gefeiert und er fragte mich am Sylvesterabend ob ich am 1. Januar mit ihm ins Kino gehe und wir vorher aber reden. Wir haben uns fürs Kino verabredet aber als wir dann am Kino waren haben wir auch irgendwie nicht miteinander über unsere Beziehung sprechen können eigentlich gab es so viele Punkte die wir hätten miteinander besprechen können aber keiner von uns beiden war irgendwie in der Lage darüber zu reden. Das war ein totaler Reinfall. Erst als wir spazieren waren, da lockerte sich die Stimmung bisschen und ich wurde zärtlicher und lieber und anhänglich. Den ganzen Abend über war eigentlich ich die Anhängliche. Und nach dem Kino habe ich ihn dann gefragt ob ich das nächste Wochenende mal für uns planen soll. Über die Frage hat er sich sehr gefreut und meinte "wenn du möchtest dann mach das".


Am 2. Januar habe ich dann Über eine Markierung bei Facebook erfahren dass er Kontakt zu einer Freundin von seiner besten Freundin hat. Als er mit seiner besten Freundin Weihnachten feiern war hat er diese Freundin kennen gelernt. Und er hat sie unter ein Bild markiert. Ich war dann direkt eifersüchtig weil es da schon ne Vorgeschichte gibt, wo er mich richtig belogen hat! Und ich wollte dann wissen wer das ist und die Leute die jetzt bei Facebook alle plötzlich in seiner Freundesliste sind. Da meinte er, dass es eine Freundin von seiner besten Freundin ist, die sie an Weihnachten beim feiern getroffen haben. Und sie hat ihn wohl nach der Meinung zu einem Typen gefragt, weil seine beste Freundin ihr gesagt hat, dass er gute Ratschläge geben kann. Laut ihn wäre das alles harmlos und ich bräuchte nicht so eifersüchtig sein. Ich war es aber! Er hat mir ein Screenshot von dem Chat geschickt!! Und da stand nichts schlimmes und nur was sie plant zu dem Date mit dem Typen anzuziehen...


Und am 3. Januar hat er mir den ganzen Tag nicht geschrieben daraufhin hab ich ihn dann abends angerufen und gefragt wieso er sich nicht mehr bei mir meldet nachdem er weiß das ich wieder Zweifel habe durch diese Vorgeschichte. Da meinte er nur das ich mich ja auch melden könnte..
am nächsten Tag hat er mich dann gefragt ob ich am Sonntag mit ihm Essen gehe.

Wie ich eben schon erwähnt habe,waren wir eigentlich das komplette Wochenende verabredet. Er wollte wohl erst mal nur reden. Ich Wurde aber wieder total sauer weil er mir nicht bescheid gesagt hat über seine Planänderung. Dann meinte er dann,dass er gesagt hätte,dass er Abstand will aber ich hätte ignoriert. Er hat das nie erwähnt das er Abstand möchte!! Ja und dann bin ich natürlich ausgerastet und er hat mir nicht mehr geschrieben! Auch die nächsten Tage nicht und auch nicht an dem Sonntag wo er essen gehen wollte. Daraufhin habe ich ihm eine Mega lange Mail an dem Montag geschrieben, warum er mich so Kacke behandelt und ich ihm scheißegal bin und es ihn nicht interessiert was ich mir für Gedanken mache vor allem wenn es wieder um Frauen geht!

Da kam von ihm nur zurück,dass er nur mit mir essen gehen wollte und ich ihm ja dann direkt wieder Vorwürfe mache und das ist so für ihn nicht mehr funktioniert und er Abstand möchte! Da hab ich dann noch was drauf zurück geschrieben aber er hat mir nicht mehr geantwortet. Am nächsten Sonntag also sechs Tage später, habe ich gesehen das er diese Freundin von seiner besten Freundin wieder unter einem Artikel bei Facebook markiert hat. Daraufhin habe ich rot gesehen und habe ihn angerufen! Ich hab zu ihm gesagt das er aufhören soll sie bei Facebook zu markieren wenn es gerade zwischen uns und mies läuft, Weil er weiß das er mich damit verletzt und respektlos behandelt!


Daraufhin meinte er ja wir müssen eh reden und sagt mir dann am Telefon dass er Nicht mehr mit mir zusammen sein will und sich trennen möchte!! Angeblich hatte er zu diesem Zeitpunkt keine Zeit am Telefon und auch den ganzen Tag nicht. Und er würde sich am nächsten Tag bei mir melden. Ich hab ihn am Montagmorgen dann wieder angerufen und wollte mit ihm reden! Ich wollte das er noch mal über seine Entscheidung nachdenkt! Ich wollte ihn nicht verlieren! Dann hat er mir am Telefon erklärt warum er nicht mehr möchte und das es alles kein Sinn mehr macht. Ich wollte es aber nicht verstehen und nicht wahrhaben und hab zu ihm gesagt das ich es gerne noch mal probieren möchte und wirklich ernsthaft probieren möchte weil ich es früher nicht konnte durch diese Blockade. Aber er wollte nicht mehr.

Geändert von Herzschmerz17 (21.01.2017 um 01:22 Uhr)
Herzschmerz17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2017, 00:39   #4
Herzschmerz17
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2017
Beiträge: 6
Ich hab ihn gefragt warum er so plötzlich seine Meinung ändert wenn er vor paar Wochen noch um mich gekämpft hat! Da meinte er, dass er sich nur einen vorgemacht hat.
Dann musste er auch auflegen Weil er auf der Arbeit war und er meinte er würde sich abends bei mir melden. Und so hat er sich dann bei mir gemeldet:
"Hallo Ch***...ich wollte dir jetzt noch einmal ausführlich erklären, warum ich mich so entschieden habe. Nach unserem Telefonat möchte ich es dir ganz bewusst schreiben, damit du es vllt noch ein zweites oder drittes Mal lesen kannst.

wir beide waren 3 1/2 Jahre zusammen...wir hatten wirklich viele schöne Momente und als es mir in der Zeit wegen diverser Dinge sehr schlecht ging, hast du immer versucht für mich da zu sein. Das werde ich dir immer hoch anrechnen...ich habe mich damals nach meiner Beziehung für dich entschieden, weil ich dir vertraut habe...und auch da hast du mich bis heute nicht enttäuscht...ich weiß, dass ich in der Zeit mit dir viele Fehler gemacht habe und mir für unsere Situation auch einen großen Teil der Schuld geben muss...aber jetzt denk bitte an die Situationen in denen wir waren...wir waren selten länger als 2-3 Wochen glücklich, hatten schon nach kurzer Zeit unsere Zweifel…wir beide waren unendlich weit davon entfernt, weitere Schritte zu gehen, zusammenzuziehen etc. Bitte erinnere dich daran, dass du mir auch deutlich gesagt hast, dass du es dir nicht vorstellen kannst…

ich möchte nicht, dass jemand von uns unter dieser Entscheidung leidet! ich möchte, dass wir es beide als Anfang sehen…dass wir beide mit vielen Erinnerungen aus unserer gemeinsamen Zeit gehen und glücklich werden…denn auch, wenn du es jetzt gerade anders siehst: wir beide sehen die Welt verschieden…in fast jeder Hinsicht…und keiner von uns beiden muss sich verstellen um dem anderen zu gefallen. Wir beide haben es verdient einen Partner zu finden, der uns so liebt, wie wir sind…von selbst unsere Interessen teilt und wir nicht um Aufmerksamkeit und Zuneigung kämpfen müssen. Davon bin ich nun absolut überzeugt…

Und du musst es genau so sehen! Denke bitte nicht nur an das Schöne, denke an die Dinge, die dich geärgert und verletzt haben…an die vielen Diskussionen, die wir hatten…die Pausen, die Versprechen, die Enttäuschung wenn man gemerkt hat, dass sie nicht lange halten…die Unsicherheit, die du im Bezug auf die Zukunft mit Sicherheit genau so hattest, wie ich…die Scharm, mit den Leuten darüber zu sprechen und von Aussenstehenden immer die gleichen Reaktionen zu bekommen…an die Problem, wie z.B. die Entfernung, die neben all dem unseren Alltag noch schwerer gemacht haben und deren Lösung wir bis zuletzt nicht gefunden haben…

Und jetzt stell dir vor, dass da draußen jemand ist, der keine Kritik an dir hat…den du ohne Aufwand regelmäßig sehen kannst, der deine Interessen teilt und dessen Vorlieben dir genauso liegen. Dieser Mensch ist da draußen und ich weiß, dass du ihn finden wirst…und ich werde das auch.

Mir ist sehr wichtig, dass dir klar ist, dass wir nun eine Entscheidung treffen mussten…wir haben uns 2013 kennengelernt…und jetzt sieh uns an…3 1/2 Jahre später und wir sind keinen Schritt weiter als damals und das würde sich nicht ändern…wir verschenken unser Leben. Wie lange sollen wir weiterhin unglücklich Tag für Tag verbringen? Warten, bis alle um uns herum heiraten, Kinder bekommen…während wir nicht einmal wissen, ob wir in 3 Wochen wieder einen Schlussstrich ziehen…und du weißt, dass es so sein wird…weil es immer so war…

Das wir nun da stehen, wo wir stehen….das ist nicht schlimm…Im Gegenteil! Wir beide behalten die Erinnerung an schöne Momente und haben viel über uns und das was wir brauchen gelernt. und wir werden davon profitieren und ich möchte, dass du es als Chance siehst, damit wir beide eine Zukunft haben, die wir verdienen…dass das nicht miteinander ist, ist dabei nicht wichtig!

ich wünsche dir, dass du bald findest was du suchst und dass all die Wünsche für dein Leben, von denen ich weiß, dass du Sie hattest, sehr bald in Erfüllung gehen…ich bin überzeugt davon!!!"

Das war Montagabend um 20:10 Uhr. Ich habe ihn kurz nach dieser SMS angerufen, handy aus! Daraufhin habe ich mich angezogen und bin zu ihmnach Hause gefahren,er war nicht zu Hause, sein Auto stand nicht vor der Tür und auch nicht in den umliegenden Straßen! Ich habe von 21:00 Uhr bis 23:30 Uhr vor seiner Tür gestanden und auf ihn gewartet aber ist nicht gekommen! Dann bin ich nach Hause gefahren. Sein Handy war nach wie vor den ganzen Abend und die ganze Nacht aus!!! Wie feige ist das denn bitte?! Ich habe ihn einen Tag vorher noch gebeten es persönlich zu machen. mir einen Tag und eine Uhrzeit zu nennen an dem er mir das persönlich ins Gesicht sagt!

Und er macht sowas! Wisst ihr wie mich das verletzt?! Und wo war er bitte die ganze Nacht? Er hat nicht bei seiner besten Freundin geschlafen und eine andere Freundin kommt eigentlich nicht infrage bis auf die Freundin von der besten Freundin!!ich habe die halbe Nacht nicht geschlafen! Am nächsten Tag war ich nicht arbeiten! Ich bin zu meinen Eltern gefahren und hab mehrere Stunden mit den gesprochen! Ich musste leider meinen Eltern recht viel erzählen aus bestimmten Situation, Weil ich sie von Anfang an nicht mit in diese Beziehung mit einbezogen habe!

Das war ein ganz großer Fehler von mir! Ich wollte nicht dass sie sehen dass ich unglücklich bin und dass sie sich Sorgen machen und schlecht von meinem Freund denken! Aber sie haben mir sehr geholfen. Ich habe Ihnen sämtliche Situation reflektiert und es war ein unglaublich schönes Gefühl, dass meine Eltern mir recht gegeben haben und sie mich verstehen konnten warum ich mich wie verhalten habe! Meine Mutter meint letztendlich dass er Beziehungsunfähig ist und sich nie auf diese Beziehung richtig eingelassen hat! Das einzige was ich mir Ihrer Meinung nach vorwerfen kann,ist das ich nicht schon eher Schluss gemacht hab! Weil das was er mit mir teilweise abgezogen hat das ist unter aller Sau! Und ich war blind Vor liebe und habe ihm immer wieder vergeben und drüber weg geschaut! Es ist einfach unter aller Sau was er mit mir abgezogen hat !! Eine Trennung auf so einer Art und Weise zu machen ist einfach nur unfair und feige!

Eine Freundin von mir meint dass er sich schon länger auf diese Trennung vorbereitet hat und schon länger wusste dass er sich wahrscheinlich trennen wird! Und deswegen war er auch recht kalt und gefasst am Telefon! Weil er sich da schon drauf vorbereitet hat!!!

Ja und jetzt eben habe ich gesehen, dass mein Exfreund mit seiner besten Freundin und dieser Freundin,feiern ist !! Ich könnte ausrasten!

Ich weiß nicht was ich von dieser neuen Freundin halten soll. Ist sie jetzt nur eine Freundin mit der er sich gut versteht so wie er sagt oder ist die mehr ?war er am Montag bei ihr?
Ich hab mir auch schon Gedanken dazu gemacht, ob er sie nur als Gesprächspartnerin zur Zeit auch so wert schätzt. Weil er sonst niemanden hat mit dem er darüber sprechen kann! Mit seiner besten Freundin kann er das nicht. Und mit den andern beiden Freundinnen auch nicht!!!

Wie sehr ihr das alles?! Warum hat er sich so plötzlich getrennt? Und warum hat er es nicht persönlich gemacht? Warum kommt er anscheinend so gut damit klar? Warum hat er nur unsere gemeinsamen Bilder bei Facebook gelöscht, nicht jedoch mich als Freund entfernt ?


- [ ]

Geändert von Herzschmerz17 (21.01.2017 um 01:24 Uhr)
Herzschmerz17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2017, 00:54   #5
Menola
Platin Member
 
Registriert seit: 06/2011
Beiträge: 1.616
Ich habe nur einen ganz pragmatischen Tipp:

Du musst viel mehr Absätze einfügen - das kann sonst niemand lesen, wär ja schade
Menola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2017, 01:24   #6
Herzschmerz17
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2017
Beiträge: 6
Danke ��Hab ich geändert
Herzschmerz17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2017, 08:49   #7
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 5.823
Warum hast du dir so eine Totallusche so lange angetan??
HW124 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2017, 09:38   #8
Herzschmerz17
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2017
Beiträge: 6
Ich hab ihn sehr geliebt und er war der erste Mann der sich so für mich interessiert hat. Leider auch der Mann, der mir so häufig das Gefühl gegeben hat dumm zu sein, wenn ich irgendwas nicht wusste.
Die Basis hatte damals gestimmt und lange habe ich mich als Grund für die Streitereien gesehen, dass ich diejenige bin die sich falsch verhält.

Aber es gab so viele Situationen wo er sich nur für sich interessiert. Wir waren im Urlaub und schlechtes Wetter und er hatte nichts besseres zu tun als sich auf die Couch zu setzen und stundenlang nach Autos zu suchen. Das selbe war aber auch zu Hause. Ich verstehs einfach absolut nicht. Wenn ich bei ihm war da hab ich mich nie nur mit dem Handy beschäftigt. Es gab so viele Momente wo ich einfach nur neben ihm saß und beim zocken zugeguckt habe. Wir haben immer so viel gemacht was ihn nur interessiert hat. Ich hatte immer das Gefühl,dass die die Ideen die ich hatte was wir machen können,dass er da kein Bock drauf hat. Er hat so häufig dann einen Gegenvorschlag gemacht und meistens habe ich dann auch eingewilligt.
Ich kann mich noch an eine Situation erinnern die ist schon bisschen her,da wollte ich mit ihm spazieren gehen weil draußen so schönes Wetter war. Dann wollte er mit mir zu einem Auto Zentrum fahren das ein wenig weiter weg war und nach Autos gucken. daraufhin habe ich gesagt,dass ich da heute keine Lust zu habe und etwas schönes mit dir machen möchte und nicht nach Autos gucken.daraufhin war er richtig sauer und hat mit mir darüber diskutiert warum wir das jetzt nicht miteinander verbinden können spazieren und Autos gucken. Für ihn war dann spazieren am auto Zentrum...

Als ich mit meinen Eltern sehr sehr viele Situation durchgegangen bin,sind die auch aus allen Wolken gefallen. Die haben wirklich gemeint dass ich mir nur vorwerfen könnte, dass nich schon eher Schluss gemacht hab.

Meine Eltern sagen es ist schade um die Zeit! Ich versuche jetzt aber die Zeit nicht verschwendet anzusehen. Sondern als Lernzeit!!!

Habe ich mich so in diesen Menschen getäuscht? Ich habe das Gefühl ihn nicht mehr zu kennen? warum macht nach 3 1/2 Jahren per SMS Schluss ?und warum obwohl ich es noch mal extra gesagt habe dass er es persönlich machen soll??

Weil er so viel Stress mit seinen Arbeitskollegen hatte und mit seinen Freunden und auch mit mir, hatte er irgendwann mal gesagt vielleicht liegt es auch einfach an ihm!! Er sagte zu mir,dass er glaubt mir in vielen Situationen Unrecht zu tun Bzw falsch zu behandeln,weil er zum nachdenken kann ob es vielleicht an ihm liegt, Wenn er mit jedem Stress hat !!!
Ist dieser Mensch einfach Beziehungsunfähig?

Meine Eltern sagen auch schon dass er besser alleine bleiben soll!! In so vielen Situationen hat er uns nicht als Paar gesehen sondern mich wie einen Freund behandelt. Er fragte mich bevor wir nach Hamburg gefahren sind,ob ich mich dann bei ihm revangieren würde, dass er seinen Vater an gebettelt hat,dass wir kostenfrei in das Hotel können wo er so viele Punkte hat!!! Warum soll ich mich dafür revangieren ?das war auch echt ein Streitthema? Wir waren auch mal im Ferienhaus meiner Eltern und da hat er sich auch nicht für revangiert?
Aber das habe ich auch niemals von ihm erwartet oder verlangt,weil es für mich gehört es einfach dazu und ist in einer Beziehung selbstverständlich!!
Herzschmerz17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2017, 09:50   #9
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 5.823
Der Typ ist einfach nur ein lupenreiner Egoist, der sich einen Dreck um seine Mitmenschen schert.
HW124 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2017, 10:11   #10
Nadine1234
Member
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: Lübeck
Beiträge: 61
Ich würde sagen er hat das richtige getann. Das mit euch klinkt nicht nach Liebe sondern Machtkämpfen.

Deshalb hat er meiner Meinung nach endlich mal richtig gehandelt.

Und wenn er eine Frau gefunden hat die er Liebt. Solltes du dich für ihn freuen.
Nadine1234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2017, 10:11 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:24 Uhr.