Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.02.2017, 17:19   #1
Johny84
Junior Member
 
Registriert seit: 02/2017
Beiträge: 3
Wie steht es um uns ?

Hallo liebe LT-Gemeinschaft
Wie viele andere bin auch Ich (32) in einer traurigen Situation, meine Freundin (26) ist gestern aus Unserer gemeinsamen Wohnung „gegangen“, gegangen weil ihre Sachen noch alle da sind.
Am Montag sagte sie, sie suche sich eine Wohnung. Natürlich haben wir miteinander gesprochen. Sie sagte wir haben uns auseinandergelebt wir Leben wie Nachbarn Unternehmen nichts mehr zusammen jeder macht sozusagen „sein Ding“. Sie ist ein sehr familiärer Mensch und braucht sehr viel Aufmerksamkeit die ich ihr in letzter Zeit nicht gegeben habe. Wir sind seit 7 Jahren zusammen und irgendwie wurde unser Leben zum Alltag. Sie sagte sie brauche Zeit für sich um über sich nach zudenken und das es vielleicht für uns später besser wird wenn sie erstmal auszieht. Auf meine Frage ob sie mich noch liebt kam ein ganz klares Ja ich liebe dich du bist für mich wie ein „Leiblicher“ (Übersetzt was so viel heißt wie ein ganz nah stehender Mensch) Mit enorm vielen Tränen. Da wir wie schon erwähnt eine gemeinsame Wohnung haben schliefen wir auch noch die Tage gemeinsam in einem Bett was natürlich sehr komisch war wir haben beide die ganze Nacht nicht geschlafen aber auch nicht geredet. Ich bin dann irgendwann um 3:00 Uhr aus dem Schlafzimmer gegangen und schrieb ihr ein Brief. In dem ich ihr erklärt habe wie viel sie mir bedeutet und ich sie liebe ich meine Fehler einsehe und wir es noch einmal versuchen sollten. Diesen Brief hat sie dann auch gelesen und sagte mir wieder unter Tränen das sie Zeit für sich braucht. (Ich denke der Brief war ein echter Fehler).
Ich habe bis gestern sehr viel nachgedacht und als es dann soweit war, dass sie an der Tür Stand mit gepackten Sachen war es ein sehr emotionaler Moment. Ich sagte ihr freundlich dass ich das alles friedlich Regeln will ohne Streit und Zorn, dass ich ihre Entscheidung Akzeptiere und Respektiere. Sie fing wieder an zu Weinen. Paar Stunden später schrieb sie mir eine SMS ob sie Montag vorbei kommen könnte um ihre restlichen Sachen zu holen. Ich antworte mit ja könne sie machen.
Warum ich hier schreibe ist, weil ich diese Frau unheimlich sehr liebe und auf keinen Fall verlieren möchte. Ich habe große Angst vor Montag was passieren könnte denn sie wird ein paar Stunden da sein. Die Versuchung ihr das ausziehen auszureden ist sehr groß jedoch denke ich wirklich das ich ihre Entscheidung Respektieren soll. Ich habe die Hoffnung dass wir uns vielleicht in ein paar Wochen nach dem Auszug wieder näher kommen könnten. Nur ist es für mich unheimlich schwer sie gehen zu lassen. Wie lange soll ich Ihr Zeit geben? Seht ihr noch eine Chance für uns?
Johny84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2017, 17:19 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 03.02.2017, 17:24   #2
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 6.229
Wenn ihr es in sieben Jahren nicht hinbekommen habt die Beziehung 'am Laufen' zu halten....

Wieso sollte es dann noch irgendwann besser werden?

Ich würde mir an deiner Stelle keinerlei Hoffnungen machen. Ich denke sogar, sie ist da eindeutig realistischer als Du.
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2017, 19:11   #3
Kronika
Special Member
 
Registriert seit: 08/2010
Beiträge: 2.935
Zitat:
Zitat von Johny84 Beitrag anzeigen
Ich habe große Angst vor Montag was passieren könnte denn sie wird ein paar Stunden da sein. Die Versuchung ihr das ausziehen auszureden ist sehr groß jedoch denke ich wirklich das ich ihre Entscheidung Respektieren soll.
Meiner Ansicht nach solltest du nicht mehrere Stunden mit ihr dann in der Wohnung verbringen, sondern in der Zeit woanders hin gehen. Sie kann dir den Schlüssel in den Briefkasten werfen. Wenn sie Hilfe mit ihren Sachen benötigt, hat sie sicher andere Anlaufstellen, wo sie fragen kann. Daran wird sie sich ohnehin gewöhnen müssen wenn sie die Beziehung nicht weiterführen will.
Für dich wäre es nur Quälerei ihr stundenlang beim Auszug zuzusehen und du wirst ihren Entschluss an dem Tag sicher nicht umwerfen - sondern höchstens ihr Mitleid erregen wenn dich das emotional umwirft. Was ja nicht unwahrscheinlich ist. Und das möchtest du bestimmt nicht.
Kronika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2017, 00:02   #4
RuletheWorld
Member
 
Registriert seit: 08/2014
Beiträge: 255
Hallo,

tut mir leid, dass bei dir Schluss ist...

Es ist bei dir, wie bei fast jedem, nachher ist man immer schlauer...

Wie schon geschrieben, komm bitte auf Abstand und versuch dich so gut es eben nur geht abzulenken.



Lass sie jetzt auf jeden Fall komplett in Ruhe...

Wir wissen alle, dass das verdammt sch... ist...

Auch du packst das!!!!!!!!!

Wenn es dich packt, schreib hier rein.

Du bist auf jeden Fall nicht alleine und es ist gut, dass du hier bist!!
RuletheWorld ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2017, 03:22   #5
gabimaus
abgemeldet
..ja, sie scheint fest entschlossen und hat es sicherlich nicht erst einen Tag davor entschieden. Das hatte sie sicher schon sehr lange im Hinterkopf - während der Zeit, wo sie noch Hoffnung hatte, dass es wieder besser wird.

Und da haben wir es auch schon wieder!

Die liebe alte Gewohnheit. Man ist zusammen und man gewöhnt sich auch daran. Die guten Vorsätze werden immer leiser, bis sie verstummt sind.
Einer wartet darauf, dass es wieder so wird wie früher, während der andere hofft, dass es mal wieder gemeinsame schöne Stunden gibt.

Ja und warum spricht man nicht darüber?

Aus Bequemlichkeit?
Um keinen Streit zu provozieren?
Oder bemerkt einer der beiden gar nicht, dass da was nicht mehr stimmig ist in der Partnerschaft?
Ihr seid einfach noch viel zu jung, um schon auf dem Altenteil zu sitzen.

Für Euch fängt ja die Herausforderung erst grade an, was aber zumindest Dir bisher gar nicht bewusst war, oder?

SIE ist jetzt in einem Alter, wo sie garantiert über Familiengründung nachgedacht hat. Wolltest Du davon noch nichts hören? Oder was war da los?

Wenn Dir Dein Freiheitsdrang noch so wichtig ist, dann hast Du es versäumt, mit ihr darüber zu reden, stelle ich mir vor.

Es ist an der Zeit, dass Du beschließt, erwachsen werden zu wollen. Aber warte nicht mehr so lange damit!

Wenn sie ihre Sachen holen kommt, solltet Ihr nicht beide alleine sein, sondern jeder noch jemanden an der Seite haben. Oder wie schon empfohlen - Du bist nicht dabei.

Sie wird nicht sofort umentscheiden, das ist sicher.

Und Du musst erst noch in der nächsten Zeit zeigen, dass es Dir ernst ist mit Deinen viel zu späten Versprechen. Das siehst Du sicher auch ein ?

Du kannst das schaffen, wenn Du es ernstlich vorhast. Immerhin hat sie Dir noch ihre Liebe versichert - das lässt hoffen
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2017, 11:49   #6
Sascha86
Gesperrt wegen Mehrfachanmeldung
 
Registriert seit: 12/2016
Beiträge: 5
Hallo Johny,

fühl dich von uns gedrückt. Das ist eine miese Situation.

Mir ging es sehr sehr ähnlich. Auch die Stelle mit dem Brief kommt mir bekannt vor. Ich wollte sie auch einfach wieder zurück. Es hat sich aber dann schnell herausgestellt, dass ich gar keine faire Chance hatte. Sie hatte längst einen anderen Mann im Blick, bei mir sogar schon über längere Zeit davor. Sie hatte also genug Zeit, sich diese Trennung, Schnitt und Auszug genau zu überlegen.

Ich will nicht sagen, dass auch bei dir jemand anderes im Hintergrund steht (durchaus möglich, auch wenn du es nicht glauben kannst), aber ihre Gedanken, Zweifel und Trennungswünsche trägt sie schon länger mit sich herum. Sie hat sie dir nicht mitgeteilt, sie hat dich nun vor vollendete Tatsachen gestellt und dagegen kannst du nichts mehr tun. So hart es ist, musst du sie nun weiter ihr Ding durchziehen lassen.

Du schaffst das. Es kommen wieder besser Zeiten!
Sascha86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2017, 20:17   #7
Johny84
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2017
Beiträge: 3
Vielen Dank für Eure Unterstützung, Verständnis, Rat, und vor allem Ehrlichkeit.

Ich versuche mich wieder aufzuraffen, doch es ist verdammt schwer aber ich habe Freunde Kollegen und Verwandte die mir auch mit Rat und Tat stehen. Die auch genauso so wie Ihr hier argumentiert haben. Es braucht Alles seine Zeit.
Als Ablenkung fange ich wieder aktiv mit Sport an, was ich die letzten 7 Jahre vernachlässigt habe.
Ich berichte euch Montag wie der Auszug verlaufen ist.
Johny84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2017, 17:30   #8
Sascha86
Gesperrt wegen Mehrfachanmeldung
 
Registriert seit: 12/2016
Beiträge: 5
Und? Wie ist es dir ergangen am Montag? Wir denken an dich.
Sascha86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2017, 22:13   #9
Johny84
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2017
Beiträge: 3
Hallo Zusammen

Der Montag war echt hart. Ich war aber nicht dabei bin euren Rat gefolgt,das hat es etwas einfacher gemacht. Sie hat aber noch nicht alle Sachen mitgenommen. Nächste Woche Donnerstag kommt sie den Rest holen. Da heißt es dann wieder mutig sein.
Johny84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2017, 22:52   #10
monochrom
Senior Member
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 815
Zitat:
Zitat von Johny84 Beitrag anzeigen
Hallo Zusammen

Der Montag war echt hart. Ich war aber nicht dabei bin euren Rat gefolgt,das hat es etwas einfacher gemacht. Sie hat aber noch nicht alle Sachen mitgenommen. Nächste Woche Donnerstag kommt sie den Rest holen. Da heißt es dann wieder mutig sein.
Das ist krass. Donnerstag hast Du ja leider schon etwas vor, so dass Du unterwegs bist!?!
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2017, 22:52 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:21 Uhr.