Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.02.2017, 20:07   #11
Sascha86
Junior Member
 
Registriert seit: 12/2016
Beiträge: 5
Hallo tplink,

ich finde deinen Eingangspost (im Gegensatz zu anderen) sehr schön geschrieben. Es ist emotional und nicht auf Pseudofakten heruntergebrochen. Man kann in jeder Zeile herauslesen, dass du verletzt bist. Du magst es vielleicht leugnen und zu deinem "Ich möchte sie nicht zurück" stehen, aber dein Herz hat sich noch nicht lösen können.

Du hast deine Gefühle runtergeschrieben, du hast geredet und nachgedacht. Du fühlst und weißt, dass sie weg ist und dass sie dich nicht mehr glücklich machen kann. Und trotzdem musst du doch erkennen, dass sie ein Stück deines Selbst, ja ein Stück deines Herzen mitgenommen hat.

Sie hat dir keine faire Wahl gelassen, sondern ist ohne Rücksicht auf dich gegangen. Das stellt vieles im Leben in Frage, wenn nach vielen glücklichen Jahren so wenig übrig bleibt.

Und das ist was dich unzufrieden macht. Dein Leben läuft gut und nach vorne, aber natürlich schaust du immer wieder zurück. Dort siehst du Glücklichkeit und das Ende der Glücklichkeit. Das projizierst du in die Zukunft und kannst so nie den Blick nach vorne richten.

Das ist alles ganz normal. Die Zeit wird es richten. Mach dir nicht so einen Druck. Lebe deine Leben, mache deinen Sport und gebe dir einfach mehr Zeit, alles zu verarbeiten. Solche Dinge brauchen lange.
Sascha86 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2017, 20:07 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

"iPhone7 Gewinnspiel"
Alt 06.02.2017, 20:08   #12
Paradigma
Weisheit in Tüten
 
Registriert seit: 11/2010
Ort: östlich von Westfalen
Beiträge: 4.603
Nun, eine alternative Möglichkeit wäre: sie ist fremdgegangen (möglicherweise mit einem deiner Freunde / Brüder / deinem Vater ö. ä.) und hat sich zu sehr geschämt, um das zu gestehen, oder wollte dich auf keinen Fall mit dieser Information verletzten und war sich bewusst, das sie bei einer Aussprache den Mund nicht hätte halten können und gebeichtet hätte.

Auch Möglich:
- Sie kann keine Kinder bekommen, und weiß, das du unbedingt welche willst.
- Sie hat eine tödliche Krankheit, die sie dir unbedingt verschweigen möchte.
- Sie ist generell konfliktscheu und wählt immer den einfachsten Weg um sich aus einer Situation zu befreien.

---
Ich war einige Jahre mit einem Mann mit autistischen sowie narzisstischen Zügen liiert. Alle seine Partnerinnen vor mir haben ihn über Nacht und ohne Aussprache verlassen. Ich im Prinzip auch - ich habe nach 7 Jahren Beziehung telefonisch Schluss gemacht (mich zwar telefonisch noch mit ihm auseinandergesetzt, aber keinem Treffen mehr zugestimmt). Aus Selbstschutz, und weil weiteres Reden wirklich nichts mehr gebracht hätte.

Ich bin mir sehr sicher, das dieser Mann sich selber NICHT als Problem sah.

Möglicherweise projiziere ich meine eigene Geschichte, aber einem Mann, der psychische Gewalt ausübt, muss nicht immer klar sein, wie sich sein Verhalten für seine Partnerin anfühlt.

Geändert von Paradigma (06.02.2017 um 20:12 Uhr)
Paradigma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2017, 20:16   #13
tplink
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2017
Beiträge: 15
Zitat:
- Sie ist generell konfliktscheu und wählt immer den einfachsten Weg
um sich aus einer Situation zu befreien.
Flucht ist immer das Mittel der Wahl gewesen seit sie ein Teenager war.

Sie schrieb auch, dass sie seit Monaten (!) weinte und nicht schlafen konnte und depressiv wurde - und ja, sie veränderte sich seit wir eine neue Wohnung bezogen hatten, wo sie auch im Mietvertrag stand - ich nenne das die B-Seite der LP aufgelegt.


Und @ sascha

danke für deine Worte
tplink ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2017, 20:30   #14
Paradigma
Weisheit in Tüten
 
Registriert seit: 11/2010
Ort: östlich von Westfalen
Beiträge: 4.603
Zitat:
Flucht ist immer das Mittel der Wahl gewesen seit sie ein Teenager war.
Nun, da hast du deine Erklärung.

Zitat:
Sie schrieb auch, dass sie seit Monaten (!) weinte und nicht schlafen konnte und depressiv wurde - und ja, sie veränderte sich seit wir eine neue Wohnung bezogen hatten, wo sie auch im Mietvertrag stand - ich nenne das die B-Seite der LP aufgelegt.
Eine neue Wohnung oder die erste Gemeinsame?

Wieviel hast du von ihrem "Leidensweg" mitbekommen und wie hast du darauf reagiert?
Paradigma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2017, 20:33   #15
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 5.823
Zitat:
Sie schrieb auch, dass sie seit Monaten (!) weinte und nicht schlafen konnte und depressiv wurde
Und das hast du, trotz gemeinsamer Wohnung, nicht mitbekommen??
HW124 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2017, 00:23   #16
tplink
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2017
Beiträge: 15
Zitat:
Zitat von Paradigma Beitrag anzeigen


Eine neue Wohnung oder die erste Gemeinsame?

Wieviel hast du von ihrem "Leidensweg" mitbekommen und wie hast du darauf reagiert?
Die zweite gemeinsame - ich ließ sie bei mir einziehen als sie nichts hatte und niemand sie wollte (ihre Worte)

Leidensweg - ja, mit Verständniss, Zuwendung, Gesprächen, ihr Liebe zu zeigen, offene Arme, als auch Zeit zu geben sich zu ordnen, offenes Ohr zu haben und reagieren, wenn eine Reaktion als angebracht schein.

Gleichzeitig spürte ich Veränderungen an ihr - die erwähnte B-Seite.
Sie wurde nörgelig, unkonstruktiv kritisch, meckerte und mäkelte - etwas was ich an ihr zuvor nicht kannte.

Jedes Gegensteuern verlief in einem nichts, fruchtete nicht, erganb keine Besserung - nicht nachhaltig.

Ich zog mich unbewusst dann auch zurück (wie ich jetzt weiß).
Wurde stiller, ichbezogener, weniger aufmerksam.

Und nein, ich bekam nichts von ihrer angeblichen Depression mit.
Wenn ich etwas ansprach wurde es von ihr, so mein Eindruck, verneint.
Sie gab sich (fast) wie immer.
tplink ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2017, 10:48   #17
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 5.823
Zitat:
Sie wurde nörgelig, unkonstruktiv kritisch, meckerte und mäkelte - etwas was ich an ihr zuvor nicht kannte.
Hast du je darüber nachgedacht, das man seinem Partner in solchen Situationen auch Grenzen aufzeigen muß?
HW124 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2017, 10:52   #18
tplink
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2017
Beiträge: 15
Zitat:
Zitat von HW124 Beitrag anzeigen
Hast du je darüber nachgedacht, das man seinem Partner in solchen Situationen auch Grenzen aufzeigen muß?
Ich bitte dich.
Ja selbstverständlich - ich kann sehr klar kommunizieren - und das tat ich auch.
Die Art meiner Kommunikation wurde auch lange verstanden - bis eben zum Einzug in die neue Wohnung.
Da stieß ich langsam, aber stetig auf immer höhere Mauern.
Und , ja, bevor erneut die Frage aufkommt, auch das habe ich Thematisiert.
tplink ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2017, 12:49   #19
gabimaus
oma
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 14.373
Zitat:
Zitat von tplink Beitrag anzeigen
Ehm... wieso Zwänge?

Eine partnerschaftliche Beziehung, gerade wenn man zusammen lebt bedarf auch einer gemeinsamen Weit- und Voraussicht.
Entscheidungen wurden immer gemeinsam und im Konsens verabredet.
hm.. und ich tippe mal, Du hast sie so lange von Deinem ''Konsens'' überzeugt, bis sie einsehen musste, dass Du doch recht hast und es nach Deiner Vorstellung besser läuft !(?)
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2017, 13:14   #20
tplink
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2017
Beiträge: 15
Zitat:
Zitat von gabimaus Beitrag anzeigen
hm.. und ich tippe mal, Du hast sie so lange von Deinem ''Konsens'' überzeugt, bis sie einsehen musste, dass Du doch recht hast und es nach Deiner Vorstellung besser läuft !(?)
Da tippst Du daneben - und wenn ich Konsens meine, dann hat dieser Begriff keine Anführungszeichen.
Machtspiele oder sonstiges aus diesem Formenkreis entspricht nicht meinem Charakter.
Einigungen und Entscheidungen wurden immer sehr rasch und zeitnah getroffen.
tplink ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2017, 13:14 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:25 Uhr.