Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 14.02.2017, 20:41   #1
Silvia1969
Junior Member
 
Registriert seit: 02/2017
Beiträge: 1
wie bekomme ich ihn zurück

ich (48) fühl mich grad gar nicht gut und weiss einfach nicht weiter. mein ex (49)hat sich vor 6 tagen von mir nach 1 jahr getrennt. und ich selbst hab sehr große schuld daran. durch mein distanziertes verhalten in der vergangenheit, eine 4 wöchige phase in der ich nicht mehr wusste was ich will, in der er mir die zeit gegeben hat die ich gebraucht hatte, hab ich ihn total verletzt. ich hatte ihm aber gezeigt dass ich mit ihm zusammenbleiben möchte und dann ist die ganze sache ins gegenteil gekippt. er wusste nicht mehr ob er noch will nachdem ich ihn so verletzt hatte und ich hab ihm gesagt dass ich ihn liebe. ich hab ihn gedrängt und bedrängt, angerufen und wollte ihm so nur zeigen dass ich es wirklich ernst meine, aber anscheinend hab ich echt alles falsch gemacht. letzte woche hat er mir dann per sms geschrieben dass wir uns besser nicht mehr sehen sollten und lieber ein ende mit schrecken als ein schrecken ohne ende. was mach ich blöde kuh, setz mich ins auto und fahr dann eben mal die 70km um mir das persönlich anzuhören und steh unangemeldet vor der tür. da komm ich rein, meine sachen sind schon alle weggeräumt. und das obwohl wir 3 tage vorher noch übers zusammenziehen gesprochen hatten. dann hat er gemeint dass er mich nicht mehr liebt. ich bin nach hause gefahren und war nur geschockt. hab ihn dann 3 tage später per sms gefragt ob er mit mir spazieren gehen würde und da kam dann ein "schade, er ist gerade schon zu fuss zu seinen eltern unterwegs und dass es doch am tag vorher genial gewesen wäre bei dem tollen sonnenschein" und ich antworte dass ich auch im regen mit ihm spazieren gehen würde, jetzt weiss ich nicht ob ich mich noch mal melden soll...
Silvia1969 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2017, 20:41 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 16.02.2017, 12:21   #2
gabimaus
oma
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 14.428
Hallo Silvia

ob sich das Warten und Hoffen lohnt, kann ich nur schwer einschätzen.

Aber was will ich denn machen, wenn der Partner meint, mich nicht mehr lieben zu können ?

Es ist doch SEIN Gefühl und SEINE Einschätzung.

Ok. - selbst wenn ich nachvollziehen könnte, wie es dazu kommen konnte - wobei es ziemlich unerheblich ist, ob berechtigt oder nicht - lässt sich ''Liebe'' nicht mit Worten und Drängen rückzaubern.

Nein - wie Oma schon sagte: ''Reisende soll man nicht aufhalten!''

Es ist schmerzhaft, den Partner zu verlieren, aber es ist noch längst nicht ''das Ende''.

Es gibt ein ''neues Kapitel'' im Leben und auch das ist spannend und lohnt immer.
Du lernst neue Menschen kennen und lernst dabei neu zu vertrauen. Und Du gibst anderen die Chance, DICH schätzen und lieben zu lernen.

Du weißt doch: ''Das Glas ist nur 'halb leer' oder 'halb voll' '' - je nachdem, ob man es positiv oder negativ betrachtet.

Und hör auf, Dir die ganze Schuld zu geben - an einer Beziehung sind immer BEIDE beteiligt - also hat er mindestens auch Anteil an Eurer Misere - den er wahrscheinlich gar nicht sieht?

Aber gib Dich nicht als Opferlamm, denn das bist DU auch nicht.

Ein Jahr ist keine lange Zeit, da ist man gerade dabei, erst einmal einander KENNEN zu lernen. Man entdeckt einander - aber eben nicht nur die Sonnenseiten, sondern gerade die Macken und verschiedene Nebenbaustellen, die einem gar nicht gefallen - gerade da Ihr ja beide nicht mehr so jung seid und schon allerhand Erfahrungen mitbringt.

Nur, indem man den anderen zu manipulieren versucht, indem man ihm androht, sich zu trennen, wenn er nicht ...
löst man keine Probleme, sondern die Beziehung.
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2017, 00:13   #3
Himbeertee
Senior Member
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: überall und nirgendwo
Beiträge: 815
Hallo Silvia,
mit was hast du ihn denn so verletzt, dass er derart schnell die Flucht ergriff? Nenne vielleicht mal Beispiele.
Ich kann mich sonst gabi nur anschließen. Wenn er nicht mehr will, dann will er nicht mehr. Da kannst du bitten und betteln soviel du willst. Da hilft es nur, wieder aufzustehen und deine Fehler zu analysieren, um sie in einer kommenden Beziehung nicht nochmals zu machen. Und gib nicht dir alleine die Schuld. Womöglich waren seine Gefühle auch so und so schon abgeflacht, in dem Fall wäre die Beziehung dann einfach nur später auseinandergekracht.

Melden würde ich mich erst mal nicht mehr bei ihm. Solange du ihm auf den Keks gehst (mit penetrantem Hinterhergerenne) wird er dich sicher nicht mehr zurückhaben wollen. Wenn, dann nur, falls er dich irgendwann vermissen sollte (um etwas zu vermissen, muss es aber erst abhanden gekommen sein). In dem Fall wird er sich von alleine melden. Es kann aber auch sein, dass das nie eintritt und du nie mehr etwas von ihm hörst. Damit musst du dann leben. Ich kann dir wirklich nur raten, gehe davon aus, dass das nichts mehr wird. Deshalb solltest du Dinge machen, die DIR guttun. Serien schauen, Shoppen gehen, ein Wellnesswochenende mit der besten Freundin, ein schönes Buch lesen...
Himbeertee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2017, 07:03   #4
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 19.297
Zitat:
Zitat von Silvia1969 Beitrag anzeigen
da komm ich rein, meine sachen sind schon alle weggeräumt.
Er bemüht sich konkret und tatkräftig um ein schnelles Abschliessen.

Zitat:
Zitat von Silvia1969 Beitrag anzeigen
hab ihn dann 3 tage später per sms gefragt ob er mit mir spazieren gehen würde
Du wolltest "reparieren"? Das war aber nicht SEINE Assoziation dabei, denn er will wohl zeigen, dass er schon wieder mit Dir spazieren gehen könnte, so sicher ist seine Trennungshandlung wirksam gewesen - er findet nichts dabei mit Dir zu spazieren oder über das Wetter zu parlieren:

Zitat:
Zitat von Silvia1969 Beitrag anzeigen
und da kam dann ein "schade, er ist gerade schon zu fuss zu seinen eltern unterwegs und dass es doch am tag vorher genial gewesen wäre bei dem tollen sonnenschein"
Zitat:
Zitat von Silvia1969 Beitrag anzeigen
und ich antworte dass ich auch im regen mit ihm spazieren gehen würde,
Das bringt jetzt halt auch nichts mehr, in Deinem Ansinnen kann man dabei vielleicht schon ein manipulatives Motiv vermuten (wsl. ist das die Stelle, die gabi meinte).

Zitat:
Zitat von Silvia1969 Beitrag anzeigen
...jetzt weiss ich nicht ob ich mich noch mal melden soll...
Das geht durchaus. Aber erst, wenn Du GANZ SICHER bist, dass Du nichts mehr von ihm willst und nicht mehr dran bist, ihn zu irgendwas bewegen zu wollen.

Das bist Du ihm schuldig, aber auch Dir. Behalte Deine Würde.
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2017, 13:56   #5
unbeleidigte Leberw.
Member
 
Registriert seit: 04/2016
Ort: NRW
Beiträge: 102
Zitat:
Zitat von Silvia1969 Beitrag anzeigen
durch mein distanziertes verhalten in der vergangenheit, eine 4 wöchige phase in der ich nicht mehr wusste was ich will, in der er mir die zeit gegeben hat die ich gebraucht hatte, hab ich ihn total verletzt. ich hatte ihm aber gezeigt dass ich mit ihm zusammenbleiben möchte...
Das finde ich widersprüchlich.

Wusstest Du nun, was Du willst oder nicht?
Wolltest Du mit ihm zusammenbleiben oder nicht?
unbeleidigte Leberw. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2017, 14:14   #6
gabimaus
oma
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 14.428
Zitat:
Zitat von unbeleidigte Leberw. Beitrag anzeigen
Das finde ich widersprüchlich.

Wusstest Du nun, was Du willst oder nicht?
Wolltest Du mit ihm zusammenbleiben oder nicht?
Zitat:
Silvia1969 ...ich hatte ihm aber gezeigt dass ich mit ihm zusammenbleiben möchte und dann ist die ganze sache ins gegenteil gekippt. er wusste nicht mehr ob er noch will nachdem ich ihn so verletzt hatte und ich hab ihm gesagt dass ich ihn liebe.
so, im Zusammenhang, liest sich das für mich schon wieder ganz anders und auch verständlicher.
gabimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2017, 23:06   #7
HelftMir
Special Member
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 6.866
Ich verstehe leider nur Bahnhof.
Nachdem Ihr allerdings vor so kurzer Zeit noch von Zusammenziehen gesprochen habt, muß ja eigentlich auch erst vor kurzem etwas Entscheidendes passiert sein. Was genau kann das gewesen sein?
Wenn das nicht zu ermitteln ist, muß er im Grunde vor kurzem zu dem Schluß gekommen sein, daß er Dich schon länger nicht mehr genug liebt.

Eine vernünftige Aussprache ist er Dir schon schuldig. Wenn er wirklich entschlossen dazu ist, diese Beziehung zu beenden, dann mußt Du es aber anschließend auch akzeptieren. Sonst würdest Du nur noch nerven, und wer will das schon?
Tut mir sehr leid für Dich! Ich hoffe für Dich, daß das letzte Wort noch nicht gesprochen ist.
HelftMir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2017, 23:22   #8
Anna-Lia
Special Member
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 8.881
Naja, ich nehme mal an, er hat grundlegende Zweifel bekommen, da sie wochenlang nicht mehr wusste, ob sie noch will:

Zitat:
Zitat von Silvia1969 Beitrag anzeigen
mein ex (49)hat sich vor 6 tagen von mir nach 1 jahr getrennt. und ich selbst hab sehr große schuld daran. durch mein distanziertes verhalten in der vergangenheit, eine 4 wöchige phase in der ich nicht mehr wusste was ich will, in der er mir die zeit gegeben hat die ich gebraucht hatte, hab ich ihn total verletzt. ich hatte ihm aber gezeigt dass ich mit ihm zusammenbleiben möchte und dann ist die ganze sache ins gegenteil gekippt. er wusste nicht mehr ob er noch will nachdem ich ihn so verletzt hatte
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2017, 02:11   #9
Nick88
Member
 
Registriert seit: 11/2009
Ort: FFM
Beiträge: 236
Hallo Silvia1969

Wie sah denn die Verletzung genau aus die er durch dich erfahren hat als du deine
unsichere Phase hattest ?

Was mir beim lesen deines Textes aufgefallen ist das du ihn offenbar häufig sehr bedrängt hast anstatt einfach abzuwarten.

Nick88
Nick88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2017, 09:36   #10
unbeleidigte Leberw.
Member
 
Registriert seit: 04/2016
Ort: NRW
Beiträge: 102
Zitat:
Zitat von gabimaus Beitrag anzeigen
so, im Zusammenhang, liest sich das für mich schon wieder ganz anders und auch verständlicher.
Finde ich nicht...
Seine Reaktion kam erst nach ihrer Unschlüssigkeit.
Oder auch eben Nicht-Unschlüssigkeit.

Da hakt es bei mir: Sie weiss nicht, was sie will und will gleichzeitig verdeutlicht haben, dass sie an der Beziehung feststhalten will.

Für mich bleibt der Widerspruch...
unbeleidigte Leberw. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2017, 09:36 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:58 Uhr.