Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > Lovetalk pur > Probleme nach der Trennung
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Probleme nach der Trennung. Du hast verlassen oder wurdest verlassen. Wie geht es weiter? Wie geht man mit dem Trennungsschmerz um? Gleichgesinnte und Verständnisvolle tauschen sich hier aus und geben Ratschläge für einen Neubeginn. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 03.08.2008, 19:46   #1
Junior Member
 
Registriert seit: 08/2008
Beiträge: 16
trennung wg auslandsjahr - hilflos..

hm.. ich brauch einfach mal einen ort, um mir den schmerz von der seele zu reden - oder tippen^^
und vllt hat ja jemand ein paar tipps, oder sogar erfahrungen..

also, ich bin 18 und habe vor drei wochen jemanden (19) kennengelernt. auf einer party sind wir uns näher gekommen, gemeinsam nach hause, es hat sofort gefunkt. anschließend haben wir uns zwei wochen lang sehr oft gesehen, dinge unternommen, waren feiern, im kino, essen, spazieren - wie ein normales pärchen. und genauso haben wir uns auch verhalten, genauso fühlte es sich - zumindest für mich - an.
das problem bei der ganzen sache: er fährt für ein jahr nach lanzarote um dort sein fsj zu absolvieren. anschließend geht er in eine andere stadt, um zu studieren.

das war uns klar - und doch, wegen der gefühle und zuneigung haben wir das drohende ende einfach ausgeblendet.. vor einer woche ist er nach dänemark, gestern wiedergekommen, ganz normal urlaub.
vor dieser woche waren wir also quasi ein pärchen und ich meine, dass beidseitig gefühle vorhanden waren.. zwei tage vor seinem dänemark-urlaub bekam ich von einem ex ziemlich viele sms und anrufe, weil dieser ziemlich eifersüchtig auf meine damalige "beziehung" (haha^^) war.. jedenfalls hat der, mit dem ich vor ner woche was laufen hatte, sich ziemlich über meinen ex aufgeregt, er würde es nicht gutheißen, dass mir ein kerl so viele sms schreibt, während ich eigtl was mit einem anderen am laufen habe..
ihr könnt nicht glauben wie glücklich ich war das zu hören ^^ denn ich hab den kerl wirklich gern.. und dachte er würde in mir auch was ernstes sehen.. jedoch hat er am nächsten tag die beziehung beendet.

iwie logisch - denn nach der ersten woche trennung folgen drei wochen vorbereitung auf sein fsj in hannover, anschließend ist er noch drei wochen hier - und dann für 11 monate auf der insel. und eine fernbeziehung auf dieser basis.. das machen wenig leute mit.. nur ich.. hätte es zu gerne versucht.. verflucht nochmal, ich habe mich total in den kerl verguckt, er war in vielerlei hinsicht so perfekt ^^
und hat sich so verhalten, als wäre er ebenfalls ein wenig hin und weg wegen mir.. und daher schmerzt es noch viel mehr, dass er trotz der gefühle, die er zumindest vor einer woche hatte, die trennung als einzige lösung sieht..

wenn man drüber nachdenkt.. vor allem als außenstehender, scheint sein verhalten nur logisch und meins unsinnig.. aber ich finde, dass gefühle, wenn sie vorhanden sind, auch über so ein jahr hinweg bestehen könnte.. und iwie fühle ich mich ziemlich ausgenutzt, ein kleiner spaß vor der großen abreise - die ja weiterhin spaß heißen wird -.- denn welcher mann lässt sich schon von anderthalb wochen auf ne fernbeziehung ein, wenn er in ein fremdes land mit fremden mädels geht .__.? und genau das ist es wo ich denke: welchen wert haben gefühle eigtl noch? wäre es anders gekommen, hätte ich ihn vor ein paar monaten kennen gelernt?
eine freundin von mir geht ebenfalls ins ausland, sie und ihr freund wollen es durchziehen und zusammen bleiben.. so naiv es klingen mag, aber ich beneide sie.. denn sie hat einen kerl gefunden, der so viel für sie empfindet, dass er selbst die hürde mit ihr meistern möchte.. und mein "traumkerl" macht nen abgang, sobalds schwieriger wird..

ich geb ganz offen zu, dass ich ihm nur zu gern zeigen möchte welchen fehler er eingeht, von mir nichts mehr zu wollen.. noch naiver ^^ aber es schmerzt iwie zu sehen wie leicht man gefühlsmäßig weggestoßen werden kann - denn er hat sich nicht entliebt oder eine andere getroffen, sondern geht ins ausland.. für mich persönlich ist das der schlimmste grund für eine trennung, denn ich hab scheinbar einen treue-gedanken, den die wenigsten teilen^^

so bekomme ich mit wie er versucht seine gefühle für mich zu unterdrücken (und scheinbar erfolgreich dabei ist), weil ihm das jahr als fernbeziehung einfach abwegig vorkommt..

hm.. wenn das ne "normale" trennung wär, gäbs sicher genug möglichkeiten ihn zurück zu holen, wenn man/frau es wirklich möchte und es nur um das aufleben der gefühle geht.. aber unter diesen umständen hab ich das gefühl nen wirklich tollen kerl wegen einer "angeblich" unmöglichen zukunft zu verlieren..

oh je^^ die jugend von heute ist doch sonst immer so risikofreudig, wieso wird hier ein rückzieher gemacht -.-?

ich merke, dass er sich zurückzieht.. typisch wassermann, ich glaube er weiß schon gar nicht mehr richtig wie er mit mir umgehen soll - und will deswegen so wenig kontakt wie möglich.. wenn ich dann daran denke wie liebevoll und zärtlich er war, wie ich durch meine bloße anwesenheit seine fahrkünste beeinträchtigt hab -.- fällt schwer zu akzeptieren, dass das einfach vergangen ist und kein grund für ihn mich iwie..

ach je, vllt hat sich jemand durch den roman gequält ^^ und vllt gibts ja jemanden, der mich jetzt noch auf meine naivität hinweist, dann ist der abend perfekt

vllt eine kleine sache zum schluss: er ist ab morgen für knapp drei wochen in hannover.. und wenn ich ehrlich bin.. ich hab angst davor mich gar nicht zu melden, weil er sich dann so stark von mir distanziert.. und ihm gegenüber zu treten und allenfalls ein müdes lächeln zu bekommen, wenn er dann seine eltzte woche hier verbringt.. oh je, da bricht mir das herz ^^
andererseits bin ich derzeit ein nervliches wrack - und wer findet so was schon attraktiv.. wenn ich ihn also noch iwie beeindrucken will oder so, sollte ich stärke, reife etc ausdrücken.. nur wenn er dann daraus schließt, dass ich über ihn hinweg bin? wobei das doch eigtl genau das ist, was ihm am besten in den kram passt.. verdammt -.- ich würd ihn so gern zurück haben..

lanana
lanana ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung (permalink)
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692


Alt 03.08.2008, 20:00   #2
Member
 
Registriert seit: 08/2008
Ort: im schönen Schwabenländle
Beiträge: 317
oh mano man, das du so viel offen stehende fragen hast ist doch ganz normal. nur bist du dir nach 1 1/2 wochen so sicher das das gut geht das er dich liebt, das du ihn liebst? wirklich liebst? weil eine fernbeziehung ist an sich schon nicht leicht, auch wenn es nur 50 km sind. aber wenn es doch gleich tausende sind? ich weiß nicht ob es so eine tolle entscheidung wäre, daran zu glauben das es geht. dann wenn das wirklich klappen soll, dann gehören da 2 dazu die so denken. nicht nur einer, in deinem fall, eine. wenn er schon keine hoffnung hat das es klappt.
Speedfreak123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2008, 20:26   #3
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2008
Beiträge: 16
naja.. ich urteile auf grund eines verhaltens, welches er mir mal entgegen gebracht hat.. welches sicher nicht mehr besteht - was ich aber noch nicht so recht akzeptieren möchte..

ja, er hat ganz eindeutig probleme damit sich eine fernbeziehung überhaupt vorzustellen. ich für meinen teil habe probleme damit zu verstehen wie er gefühle einfach verdrängen kann, weil sie ihm nicht ins konzept passen, oder unsinnig erscheinen..

das typische "wir haben aber doch so viel erlebt - zählt das denn gar nichts?!".. und ich weiß einfach nicht weiter ^^ ich will ihn nicht abhaken..
lanana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2008, 20:50   #4
Member
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 85
also ganz ehrlich nach 2 wochen beziehung 1 jahr räumliche trennung zu überstehen die chance ist wohl minimal.
2 wochen sind nichts ihr kennt euch nicht mal richtig.

jahrelange beziehungen gehen durch sowas in die brüche ich glaube nicht das ihr da ne chance habt.
reissi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2008, 00:11   #5
Member
 
Registriert seit: 08/2008
Ort: im schönen Schwabenländle
Beiträge: 317
was habt ihr den groß in 2 wochen erlebt? das kann nicht viel sein!

das kann er ganz einfach, indem er sich sagt das hat doch sowieso keinen sinn, wir kennen uns nicht mal richtig und ich werde so viele neue menschen treffen.

er schaut nach vorne, denke ich mal! das solltest du auch tun! dir nicht sagen wir haben so viel erlebt, das kann doch nicht sein das es einfach so zu ende ist!

und reissi muss ich zustimmen das bei solchen aktionen beziehungen kaputt gegangen sind die zur vor jahre gehalten haben!
Speedfreak123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2008, 01:26   #6
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2008
Beiträge: 16
genau die denke finde ich so deprimierend ^^ denn der großteil geht genau so an die sache ran: jahrelange beziehungen gehen daran kaputt, so ne kurze hat also null chance.. natürlich gehts dann nicht, man versperrt sich von vornherein und sieht das ganze negativ..

aber gut, er siehts wie die breite masse, also werd ich als kleines individuum keine chance haben - zeigt mal wieder wie wenig wert gefühle heutzutage sind.. ich geb ganz ehrlich zu, dass ich paare beneide, die in krisensituationen oder schweren momenten nicht den kopf in den sand stecken und sich trennen, sondern versuchen das zu überstehen, weil der andere ihnen etwas bedeutet
von denen gibts ja nur nicht mehr so viele, wie die scheidungsraten und hohe singleanzahl nur zu treffend zeigt.. keiner will riskieren, auch mal ein wenig leiden, sondern immer nur spaß haben und glücklich sein - denn die schattenseiten der liebe sind verpöhnt und haben in unserer gesellschaft keinen platz

kk, ich hör schon auf meinen weltschmerz in geschwafel zu verwandeln *lol*

lanana
lanana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2008, 07:50   #7
Member
 
Registriert seit: 08/2008
Ort: im schönen Schwabenländle
Beiträge: 317
hast ja recht, ich versteh dich auch! klar sind heute kaum noch paare bereit risiken einzugehen! oder teile eines paares.

wir, dh meine freundin und ich, haben uns auch getrennt weil sie die kriesensituation lieber alleine durchsteht. und ich versteh sie auch nicht. würde auch viel lieber die situation mit ihr durchstehen. weil ich nunmal der ansicht bin, das probleme im leben, zu zweit einfach leichter und besser für beide parteien zu meistern sind.

aber da ich sie zurück haben will. wieder mit ihr glücklich sein will. lass ich sie es so machen, weil ich denke es ist für sie das beste. auch wenn es für mich dadurch schwerer wird. und das ist so!

Geändert von Speedfreak123 (04.08.2008 um 08:47 Uhr)
Speedfreak123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2008, 07:55   #8
Senior Member
 
Registriert seit: 07/2008
Beiträge: 910
Zitat:
Zitat von lanana Beitrag anzeigen
ich geb ganz ehrlich zu, dass ich paare beneide, die in krisensituationen oder schweren momenten nicht den kopf in den sand stecken und sich trennen, sondern versuchen das zu überstehen, weil der andere ihnen etwas bedeutet
von denen gibts ja nur nicht mehr so viele, wie die scheidungsraten und hohe singleanzahl nur zu treffend zeigt.. keiner will riskieren, auch mal ein wenig leiden, sondern immer nur spaß haben und glücklich sein - denn die schattenseiten der liebe sind verpöhnt und haben in unserer gesellschaft keinen platz
Du sprichst mir aus der Seele...
Drillo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2008, 11:25   #9
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2008
Beiträge: 16
doch ein wenig anklang :sonjaf-aetsch:

ich habe vor zwei jahren einen partner gehabt, der nach ein jahr beziehung ebenfalls für 11 monate ins ausland gegangen ist. der wollte sich ebenfalls für die zeit trennen, ich (+hust+) natürlich nicht.. letztlich haben wir die trennung nicht wirklich durchgezogen, die gefühle waren einfach vorhanden - aber wir haben wenig darüber geredet, vieles totgeschwiegen, er hat sich, um heimweh zu vermeiden, einfach rigoros von mir distanziert, kaum was erzählt - und ich hab mich dann, enttäuscht von seinem verhalten, ebenfalls distanziert..

das war eine schlimme zeit, weil wir im großen und ganzen das problem einzeln angegangen sind und uns dem auslandsjahr nicht gemeinsam gestellt haben.. und ich bin der ansicht, dass man es gemeinsam schaffen kann - auch wenn es natürlich schwer ist..

ich habe die erfahrung also schon iwie gemacht ^^ und im grunde nur deswegen wolte (?!) ich es gern mit dem jetzigen kerl versuchen..

na gut, aber so langsam seh ich wohl ein, dass hoffnung unangebracht ist.. mittlw habe ich eigtl nur den verdacht, dass er als wassermann (die teils ein wenig sehr flatterig sind, sich schnell langweilen) kein interesse daran hat die freundschaft zu einer kleinen verflossenen aufrecht zu halten.
er ist ja nun drei wochen in vorbereitung auf sein jahr in hannover - und einerseits würde mir kein kontakt iwo gut tun, andererseits würde ich durchgehend den gedanken haben, dass er sich so ja hervorragend von mir distanzieren kann/wird - und die eine woche, die er vor dem jahr noch in meinem wohnort verbringen wird, absolut gar ncihts mit mir zu tun haben will, weil er mich als bekannte/normale freundin ebenso abgeschrieben hat - denn "welchen wert hat so ne kleine bekanntschaft"...

soll ich mich nun mal bei ihm melden (gestern hab ich ihm ne sms geschrieben was er noch machen würde, bevors heute nach hannover get, er meinte daraufhin dies und das und wünschte mir nen schönen abend)? das ist der letzte stand und.. ich bin verzeifelt :p ich möchte mich nicht aufdrängen oder den anschein erwecken, dass ich krampfhaft kontakt möchte (haha, was ja der wahrheit entsprechen würde -.-), sondern einfach nur interesse an seiner person und seinem machen und tun habe.. und eben interesse an einer freundschaft.. soll ich warten, ob er sich meldet? ich rechne iwie nicht damit ^^ wahrscheinlich meldet er sich erst wieder, wenn er in drei wochen wieder zu hause ist ich wüsste nciht wie ich das dann werten soll..
schade, dass bei trennung (aber eigtl doch allgemein im leben) nie klar ist wie der andere gerade empfindet, denkt.. und so direkt fragen kann man ja nicht ^^

ne idee wie ihr an seiner stelle mit kontakt umgehen würdet, oder was ihr an meiner stelle machen würdet..? vllt hat ja jemand ähnliches erlebt, oder kann sich in ihn hineinversetzen - oder ist nicht ganz so blind wie ich und sieht die situation völlig logisch und rational ?

lanana
lanana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2008, 11:53   #10
Member
 
Registriert seit: 08/2008
Ort: im schönen Schwabenländle
Beiträge: 317
erst einmal
liebe ist nicht rational und schon 2mal nicht logisch

du ich habe nicht gesagt das du von mir keinen anklang bekommst. ich sehe das genauso wie du. probleme sind leichter zu zweit zu lösen wie alleine!

ich denke nur, du kannst ihn da nicht wirklich helfen. wenn er angst hat, sei es vor iwas, muss er schon von selber kommen und dein hilfe angebot annehmen. wenn du es ihm aufzwingst machst es unter umständen nur schlimmer.
Speedfreak123 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung (permalink)
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692


Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Er hat Gefühle,denkt aber an Trennung?!?! *sunshine123 Probleme nach der Trennung 94 18.11.2008 20:27
Heiratsantrag trotz Trennung? Markus1075 Probleme nach der Trennung 31 04.09.2008 17:46
Trennung vor 8 Jahren - keine Besserung in Sicht.. G.Störte Probleme nach der Trennung 11 08.07.2008 11:09
Gefühlschaos nach Trennung Anfang des Jahres Moonshadow Probleme nach der Trennung 0 10.03.2008 15:19
Abschied und Trennung Schnucci Archiv: Allgemeine Themen 44 20.11.2007 22:29
Beziehung - offenes Ende? Solaris78 Probleme in der Beziehung 14 03.10.2007 19:17
Thema Trennung: Eiskalt oder diplomatisch? geen Probleme nach der Trennung 23 02.10.2007 21:11
Hilflos... Jule Blume Meine Gedichte 0 20.06.2007 01:15
Komische Gefühlslage nach Trennung constructor Herzschmerz allgemein 14 02.06.2006 16:52
Trennung von Nightwish! Masterofvalkyres Archiv :: Unterhaltsames/Smalltalk 3 02.12.2005 02:18
Bittere Trennung Hacky Flirt-2007 118 17.12.2004 16:21
Trennungsschema? Do and dont do´s nach Trennung? lieschenmueller0815 Flirt-2007 12 19.11.2004 18:58
Trennung und neue Freundin Pyramus76 Flirt-2007 8 08.09.2004 15:58
Hilfe nach der Trennung ugly_thing Flirt-2007 6 29.05.2004 19:05
Trennung - und was kommt danach? notbremse Archiv :: Herzschmerz 2008 116 02.04.2003 17:01

Besucher kamen über folgende Suchanfragen bei Google auf diese Seite
gedicht auslandsjahr, gedichte auslandsjahr, auslandsjahr gedichte, auslandsjahr gedicht, auslandsjahr beziehung, beziehung auslandsjahr, auslandsjahr trotz freund, beziehung trotz auslandsjahr, auslandsjahr trotz beziehung, abschiedsgedicht auslandsjahr, auslandsjahr abschied gedicht, gedichte zum auslandsjahr, abschiedssprüche für freunde die ins ausland gehen, abschiedsgedichte auslandsjahr, abschiedssprüche für ein jahr im ausland, auslandsjahr abschied, gedicht abschied auslandsjahr, fsj ausland beziehung, abschied auslandsjahr gedicht, auslandsjahr trennung



Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.3.1
© Coleman Private Equity Ltd. | Birmingham | United Kingdom
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:25 Uhr.