Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > Lovetalk pur > Singles und ihre Sorgen
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Singles und ihre Sorgen. Du hast es satt, "glücklicher" Single zu sein? Eine neue Beziehung in Aussicht, aber wie gehts jetzt weiter? Unglücklich verliebt? Hier ist deine Plattform, um über alles rund um das Single-Leben und Beziehungsanbahnung zu diskutieren. Bitte beachtet, daß es hier um persönliche Probleme geht, bei welchen Hilfe und Ratschläge gefragt sind. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei. Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 25.07.2008, 12:29   #11
Golden Member
 
Registriert seit: 05/2005
Beiträge: 1.102
Zitat:
Zitat von dub Beitrag anzeigen
hab mich hier schon vor längerem registriert, lange gezögert, aber mich letztendlich entschieden mir etwas input zu holen. versuche das ganze möglichst kurz zu halten (fünf jahre in einem eingangspost unterzubringen ist nicht möglich), aber konkrete fragen beantworte ich gerne.

bin momentan 27 und seit knapp fünf jahren single. hatte davor erst eine beziehung, die 3 1/2 jahre hielt. nach einer verarbeitungsphase hab ich zwar wieder begonnen, mich für frauen zu interessieren, aber irgendwie will das nicht klappen.

ein problem ist sicher dass ich tendenziell schüchtern bin und meine zeit brauche um aufzutauen. aber es geht mir ja nicht um einen schnellen aufriss, sondern darum, einen partner zu finden, mit dem ich mein leben verbringen kann. bei jenen frauen (drei waren es seitdem), die mir dieses gefühl vermittelt haben, hab ich mich auch durchaus eingesetzt und versucht, ihnen meine gefühle zu vermitteln - hab bisher aber noch jedes mal einen korb bekommen und mehr oder weniger lange zeit mit der enttäuschung gekämpft.

das absurde daran ist, dass ich in der frauenwelt offensichtlich sehr beliebt bin - allerdings nicht als potenzieller partner, sondern nur als kumpel. ich hab eine handvoll guter freundinnen, die intensiv kontakt zu mir suchen, mich regelmäßig anrufen oder sich mit mir verabreden, mir alles anvertrauen und sich auch gern mal bei mir ausweinen. das schlagwort "frauenversteher" trifft wahrscheinlich ganz gut und wird mir auch oft gegen den kopf geschleudert.

ich hab schon öfters gelesen dass frauen solche typen eher unattraktiv finden sondern sich mehr zu harten testosteronbombern hingezogen fühlen. der springende punkt ist: ich bin wie ich bin, darauf bin ich stolz und sehe keinen grund, mich irgendwie zu verstellen. außerdem: was sollte ich mit einer partnerin anfangen, die gar nicht möchte dass ich mit ihr auf einer emotionellen ebene bin, mit der ich mich nicht verstehe?

vielleicht lieg ich ja vollkommen falsch, vielleicht liegt es auch an irgendetwas anderem. ich bin auf jeden fall ziemlich planlos und halte fünf jahre single-dasein für einen mittzwanziger für eine überdurchschnittlich lange zeit. und, ich gebe es zu, ich fühle mich oft sehr einsam :heulen:

fällt euch etwas dazu ein? bin für jeden input dankbar!
ein mann vom typ "frauenversteher" klingt in der tat recht abtörndend. aber nur weil du emotional und sensibel bist, musst du noch lang nicht der klassische frauenversteher sein.

solltest du den frauen allerdings regelmäßig in den hintern kriechen und dich bevorzugt mit frauen umgeben, in die du heimlich verknallt bist und die dich als müllkippe für ihren seelenmüll missbrauchen, solltest du was an dir ändern. denn jemand, der immer "den netten" spielt und sich für die frauen verbiegt, ist bloß ein armes würstchen. das merken auch die frauen.

meiner meinung nach gibt es im wesentlichen zwei gründe, für ein dauersingle-dasein: entweder hat man charakterliche oder optische defizite, auf die keine frau klar kommt, oder mann hat selbst sehr konkrete vorstellungen von einer frau/beziehung, von der mann nicht abweicht.
singlekrank ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung (permalink)
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692


Alt 25.07.2008, 14:03   #12
Senior Member
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 501
@ singlekrank

Zitat:
meiner meinung nach gibt es im wesentlichen zwei gründe, für ein dauersingle-dasein: entweder hat man charakterliche oder optische defizite, auf die keine frau klar kommt, oder mann hat selbst sehr konkrete vorstellungen von einer frau/beziehung, von der mann nicht abweicht.
dem zweiten Punkt kann ich zustimmen... aber was bitte sind denn 'optische oder charakterliche' defizite!?! Optik ist nun echt der allerletzte Grund, single zu bleiben- insofern man als 'durchschnittlicher' nicht nach Typ Supermodel Ausschau hält^^ und selbst dazu kann ich nur sagen: wenn man sich mal auf der Strasse umschaut, hab ich mir schon mehr als einmal gedacht "mensch, was will das hübsche Mädel mit DEM Typ"- ja, aber der hat eben ganz sicher ganz andere Qualitäten, und sehr viele Frauen sind gar nicht so oberflächlich, wie Man(n) meinen mag....
wenn man allerdings selber sehr hohe Ansprüche hat, braucht man sich allerdings nicht zu wundern, dass da nicht so viele Frauen durch den 'Filter' kommen...

@ TS
weisst du, ich kenne das nur zu gut... man lernt einen Mann kennen, der vielleicht nicht genau dem eigenen Geschmack entspricht, aber suuuuuuper nett ist, und aufmerksam, und lustig, und toll, ABER eben nicht mehr... so ist es halt manchmal, aber dann kommt es eben auch auf den Typ an, wie er damit umgeht: akzeptiert er, dass er der Frau hinterhereiert, um sie wirbt wie n bekloppter, sie ihn aber keinen Schritt näher an sich ranlässt.... oder schafft er es irgendwie, sich aus dieser Situation zu lösen, sich interssant zu machen... ich würd mich da amiga anschliessen: Mann macht sich nicht gerade interessanter, wenn er gerade zu aufdringlich sein Herz auf dem Silbertablett serviert...
Als ich meinen Freund kennenlernte, war er auch in deiner Position, der nette, bei dem ich mich ausgeheult hab. ich fand ihn grossartig, aber eben... ja, weiss auch nicht. er wendete das blatt, indem er von jetzt auf gleich den Kontakt abbrach, weil er mich nicht nur als Kumpel Freundin wollte... und bei mir hats funktioniert, denn mir wurde bewusst, was für einen grossartiger Typ er doch ist, und das ich gerade im Begriff bin, das zu verlieren... und das hat meinen Jagdinstinkt ausgelöst
naja, das kann natürlich komplett in die Hose gehen... aber ich denke es ist eine gute Idee, gerade am Anfang auch immer mal wieder auf Distanz zu den Ladies zu gehen, damit so ne Flirt Ebene bleibt...

aber an deinem CHARAKTER änder mal gar nichts- die 'netten' sind langfristig sehr viel begehrenswerter als die 'Machos' (find ich).... solange 'nett' nicht einher geht mit 'keine eigene Meinung haben', oder noch schlimmer 'langweilig', oder 'Mitläufer-Typ'...... denn das muss ja absolut nicht sein!
Ysapa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2008, 17:21   #13
Junior Member
 
Registriert seit: 07/2008
Beiträge: 45
ein optischer Mangel bei Männern, egal wie hübsch sie sein mögen ist sicher auch fehlende körperliche Größe.

Ich würde die Schallmauer bei ca. 1Meter80 ansetzen. Wer drunter liegt hat es grundsätzlich sehr viel schwerer als ein Mann mit 1,90.

Eine gute Freundin von mir, die die Dinge gerne ma etwas drastischer ausdrückt sagte sogar ma sowas wie das wäre wie eine Behinderung, wenn ein Mann zu klein ist.

Ums gleich vorzubeugen,..da sollte keine Diskriminierung sein und man sollte solche Formulierungen sich auch nicht zu Herzen nehmen,...so zeigt sie aber doch wie enorm wichtig Frauen die Größe eines Mannes ist, wenn sie nicht sogar DAS Wichtigste überhaupt ist.

Und wer das nicht glaubt achte einmal darauf , was Frauen antworten auf die Frage "Wie muss dein Traummann sein ?"......darauf kommt zu fast 100% immer als erstes :"Er muss grooooss sein *augenleucht*" und dann erst so Sachen wie guter Charakter , schöne Hände usw.

Da die meisten Frauen so korrekt sind und nicht unverblümt den wahren Grund nennen ala "...als Freund ja, aber nicht als Mann" , heisst es dann sehr häufig "du bist supertoll und alles, aber nunma nicht mein Typ"

lg

MH
Missjoe Hallo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2008, 17:57   #14
Senior Member
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 501
@ missjoe Hallo:

hrm, ob die Körpergrösse des Mannes wirklich so wichtig ist? Ich glaube man kann nicht pauschal sagen, dass 1.80 die Schallmauer ist... selbst wenn ich zugeben muss, dass auch ich ein wenig darauf achte- da ich 1.75 gross bin, sollte mein Partner nicht viel kleiner und zierlicher sein als ich, sonst fehtl mir das Beschützer Attribut *fg
Aber mal ein Beispiel: wenn eine Dame nur so 1.50 bis 1.60 gross ist, dann ist doch ein 1.70 grosser Mann immer noch grösser?! es gibt genug Männer in diese Grossenordnung, und die sollten alle kein Problem haben, aufgrund ihrer Körpergrösse eine Freundin zu finden...
oder Jungens? Wär toll, wenn ihr euch zu diesem Thema mal zu Wort melden würdet

allerdings bewundere ich Frauen sehr, die damit zurecht kommen, wenn ihr Mann ein Kopf kleiner ist als sie selbst! ich denke, es gibt Männer, die sind so charakterstark und vllt erfolgreich, dass die Damen nicht mehr auf die Körpergrösse achten.... aber ich finde auch, dass man diese Art der Ungleichheit sehr selten zu Gesicht bekommt...
Ysapa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2008, 19:00   #15
dub
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 7
vielen, vielen dank erstmal für das viele hilfreiche feedback! tu mir leider schwer da auf jeden einzelnen post bzw. punkt einzugehen, ich versuch das jetzt einfach mal allgemein zu halten.

was hier oft angesprochen wurde - sich rar machen, nicht immer gleich so nett und hilfreich sein, usw. usf., das ist ein ganz interessanter punkt.

sofern ich das beobachten kann ist es bei mir eher andersrum als bei den meisten typen. ich bin anfangs, wenn ich jemand noch nicht kenne (jetzt grundsätzlich egal ob mann oder frau), eher distanziert. das liegt zum einen sicher daran, dass ich wie erwähnt eher schüchtern bin, zum anderen daran, dass ich schon oft in meinem leben vertrauensvorschüsse gegeben hab und dann enttäuscht wurde. ich prüfe also die menschen, die in meinem leben auftauchen, erstmal ziemlich genau und lasse sie erst stück für stück an mich ran. hinter den wenigen menschen, bei denen sich stück für stück wirkliche sympathie, vertrauen und eine gemeinsame emotionale ebene aufbauen, steh ich aber zu 100%. da seh ich dann auch keinen grund irgendwelche macht- oder versteckspielchen zu spielen, sowas geht mir furchtbar auf die nerven. wenn man sich sympathisch findet, warum soll man dann nicht ehrlich sein und mit offenen karten spielen können?

demnach und in bezug darauf, was hier so die einhellige meinung ist, müssten mir die frauenherzen doch regelrecht zufliegen? dem nach, was ich so beobachte (bzw. was meine freundinnen mir dann oft vorweinen) sind aber in der regel eher die typen erfolgreich, die eine frau von anfang an umschwärmen, ihr komplimente machen, sie ständig bearbeiten, aber letzten endes nur auf schnellen sex aus sind und dann, wenn sowas wie eine beziehung entstanden ist, eigentlich drauf pfeifen. die beziehung ist dann entweder schnell wieder vorbei oder wird mit viel schweiß und ärger am leben gehalten, weil der männliche part sein territorium nicht abtreten möchte und der weibliche bereits schwer verliebt ist (falls es ihm irgendwann zu langweilig wird kann er sich ja noch eine affäre angeln).

soweit mein sehr subjektiver eindruck, oder meint ihr lieg ich da komplett daneben?

mir kommt vor einer der springenden punkte ist der, dass frauen beim kennenlernen möglichst schnell entscheiden wollen, ob das für sie nun ein potenzieller partner oder höchstens ein potenzieller kumpel ist, was denkt ihr darüber? wenn man das tatsächlich als faustregel stehen lassen kann ist es für mich vollkommen unnachvollziehbar - innerhalb von minuten oder sekunden entscheiden, ob man wochen, monate oder jahre seines lebens mit einem anderen menschen verbringen will? sogar beim schuhkauf nimmt sich eine frau mehr zeit für eine weniger einschneidende entscheidung. oder ist das nur ein bestimmter (möglicherweise unerfahrener und/oder unreifer) typ von frau?

danke nochmal, freu mich über weiteren input
dub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2008, 20:15   #16
Golden Member
 
Registriert seit: 05/2005
Beiträge: 1.102
Zitat:
Zitat von Ysapa Beitrag anzeigen
@ singlekrank


dem zweiten Punkt kann ich zustimmen... aber was bitte sind denn 'optische oder charakterliche' defizite!?! Optik ist nun echt der allerletzte Grund, single zu bleiben- insofern man als 'durchschnittlicher' nicht nach Typ Supermodel Ausschau hält^^ und selbst dazu kann ich nur sagen: wenn man sich mal auf der Strasse umschaut, hab ich mir schon mehr als einmal gedacht "mensch, was will das hübsche Mädel mit DEM Typ"- ja, aber der hat eben ganz sicher ganz andere Qualitäten, und sehr viele Frauen sind gar nicht so oberflächlich, wie Man(n) meinen mag....
ich sprach von charakterlichen oder optischen defiziten, auf die keine frau klar kommt. damit meine ich also nicht typische makel, die jeder hat, sondern extreme geschichten. z.b. sowas wie ein typ, der nur 1,50 m groß ist oder 160kg wiegt oder ein kerl, der seine frau ständig bescheisst, schlägt oder sonstwas. einfach ziemlich hammer, die einen typen zum "no-go" für viele frauen machen.

Geändert von singlekrank (25.07.2008 um 20:19 Uhr)
singlekrank ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2008, 20:15   #17
Junior Member
 
Registriert seit: 07/2008
Beiträge: 45
Hallo Dub,

das mit dem schnellen entscheiden, das tun wir alle , egal wie alt wir sind,...denn so sind wir programiert. Das ist auch bei weitem keine neue Erkenntnis, sondern eher n alter Hut,...daher auch das geflügelte Wort " Der erste Eindruck zählt".

Du kannst das wunderbar an dir selbst überprüfen, wenn du einen Weg entlang gehst ( Einkaufsstrasse / Jogging,..wanderweg, was auch immer ), wo man sich alle paar Sekunden begegnet.

Solange du nicht gedanklich mit komplett einnehmenden DIngen (Diplomarbeit/Liebeskummer/Todesfälle usw,) beschäftigt bist, wirst du immer schon im Vorfeld erkennen , was dir da so entgegen kommt....was du ja alleine auch schon deswg tun musst, um Zusammenstöße zu vermeiden.

Und da gibt es immer 2 Blicke,..den ersten ,..der erkennt und einsortiert und eventuell einen zweiten, wenn dir der erste gefallen hat.

So begegnest du sagen wir mal nacheinander 10 Frauen,....wieviele davon wirst du angucken, wenn sie unmittelbar an dir vorbeirauschen ??

Alle 10 ?..dann bist du vielleicht einer Jogginggruppe von Germanys next Topmodel begegnet.

Oder in deinem Ausweis steht als Zweitname "Quasimodo"

Höchstwahrscheinlich wirst du aber eher so 3bis 4 mit einem zweiten (noch so kurzem) Vorbeirauschblick bedenken.

Versuch das mal bewusst zu steuern,..das ist anstrengend, weil du das nämlich auch garnicht brauchst, dein Hirn hat eh längst entschieden bevor dein Verstand auch nur eingesetzt hat.

Das hat jetzt nichts damit zu tun, wie es sich beim Begegnen im Cafe , Kneipe oder sonstwo verhällt, aber auch dort wird die Präsentation deines Charakters erst eine Chance haben , wenn der erste Blick dir eine Chance dazu gibt.


Das andere Thema, das Freundinnen, die von Männern erzählen die sie umschwärmen usw....das hat vielleicht auch etwas mit dem Alter zu tun.

Nicht nur Männer, auch Frauen müssen erwachsen werden und das dauert genau wie bei Männern manchmal länger als 25 jahre.

Ich selbst bin im Bereich 35 aufwärts und habe gerade in den letzten Jahren nicht selten erleben dürfen, wie, meist nach durchzechten Nächten, die Wahrheit auf den Tisch kam, die man wirklich nur als letztes akzeptieren mag.

Und die sieht so aus, das der Charakter ( ausser er ist extrem ätzend ) absolut keine Rolle spielt.

Das Aussehen ist wichtig und was jemand "hermacht",..den Charakter den intepretieren wir dann so hinein, wie er unseren Wunschvorstellungen soweit entspricht, das man die begangene Realitätsverbiegung entsprechend des eigenen Realitätsvermögens noch für plausibel hält.

Mit Glück deckt sich die Wunschvorstellung mit der Realität gegenseitig und es erwartet einen eine wunderschöne Zeit oder andersherum eben schlimmstenfalls die Hölle.



lg

MH
Missjoe Hallo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2008, 20:37   #18
dub
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 7
Zitat:
Zitat von Missjoe Hallo
das mit dem schnellen entscheiden, das tun wir alle , egal wie alt wir sind,...denn so sind wir programiert. Das ist auch bei weitem keine neue Erkenntnis, sondern eher n alter Hut,...daher auch das geflügelte Wort " Der erste Eindruck zählt".

Du kannst das wunderbar an dir selbst überprüfen, wenn du einen Weg entlang gehst ( Einkaufsstrasse / Jogging,..wanderweg, was auch immer ), wo man sich alle paar Sekunden begegnet.

Solange du nicht gedanklich mit komplett einnehmenden DIngen (Diplomarbeit/Liebeskummer/Todesfälle usw,) beschäftigt bist, wirst du immer schon im Vorfeld erkennen , was dir da so entgegen kommt....was du ja alleine auch schon deswg tun musst, um Zusammenstöße zu vermeiden.

Und da gibt es immer 2 Blicke,..den ersten ,..der erkennt und einsortiert und eventuell einen zweiten, wenn dir der erste gefallen hat.

So begegnest du sagen wir mal nacheinander 10 Frauen,....wieviele davon wirst du angucken, wenn sie unmittelbar an dir vorbeirauschen ??

Alle 10 ?..dann bist du vielleicht einer Jogginggruppe von Germanys next Topmodel begegnet.

Oder in deinem Ausweis steht als Zweitname "Quasimodo"

Höchstwahrscheinlich wirst du aber eher so 3bis 4 mit einem zweiten (noch so kurzem) Vorbeirauschblick bedenken.

Versuch das mal bewusst zu steuern,..das ist anstrengend, weil du das nämlich auch garnicht brauchst, dein Hirn hat eh längst entschieden bevor dein Verstand auch nur eingesetzt hat.
klar kommt zu allererst der erste eindruck, anders geht das logisch wohl nicht. aber es gibt ja noch genug zeit, sich einen zweiten eindruck zu holen, dann den dritten und vierten und fünften...

bei mir hat es immer eine weile gebraucht bis ich für eine frau gefühle entwickeln konnte. der erste eindruck verrät mir grad einmal ob ich sie hübsch finde oder nicht, aber das ist doch vollkommen oberflächlich und nichtssagend. selbst möchte ich ja auch nicht so beurteilt werden. bin zwar weder ein george clooney noch ein quasimodo, aber stolz bin ich in erster linie auf meinen charakter, nicht auf meine kleidung, mein gesicht, meine frisur oder meinen körper. die menschen, die ich schätze, schätze ich auch wegen ihrem charakter, nicht wegen ihrer kleidung, ihrem gesicht, ihrer frisur oder ihrem körper. bin ich in der hinsich vielleicht ein abartiges extrembeispiel? (klingt jetzt womöglich provokant, ist aber eine ernste frage)

Zitat:
Zitat von singlekrank
ich sprach von charakterlichen oder optischen defiziten, auf die keine frau klar kommt. damit meine ich also nicht typische makel, die jeder hat, sondern extreme geschichten. z.b. sowas wie ein typ, der nur 1,50 m groß ist oder 160kg wiegt oder ein kerl, der seine frau ständig bescheisst, schlägt oder sonstwas. einfach ziemlich hammer, die einen typen zum "no-go" für viele frauen machen.
einwurf aus eigener erfahrung: ein kerl, der seine frau ständig bescheisst oder schlägt ist für etliche frauen kein ausschlusskriterium. nein, ich mache das nicht, aber oft genug beobachtet.
dub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2008, 21:53   #19
Golden Member
 
Registriert seit: 05/2005
Beiträge: 1.102
Zitat:
Zitat von dub Beitrag anzeigen
einwurf aus eigener erfahrung: ein kerl, der seine frau ständig bescheisst oder schlägt ist für etliche frauen kein ausschlusskriterium. nein, ich mache das nicht, aber oft genug beobachtet.
mein gott, man kann für alles ausnahmen finden...

aber es ist sicher nicht die regel, dass sich eine emotional gefestigte frau an einen frauenschläger klemmt. ebensowenig wirste viele frauen finden, die bock haben auf einen 1,5m-typen.

Geändert von singlekrank (25.07.2008 um 22:52 Uhr)
singlekrank ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2008, 22:11   #20
Junior Member
 
Registriert seit: 07/2008
Beiträge: 45
ironiemodus an:

denn man sollte sich nicht so sicher sein,...wenn der Größenunterschied zwischen Mann und Frau einmal zuuuu grooooss geworden ist, bekommt der Satz "ach Schatzi, ich nehm dich so wie du bist" ganz neue Dimensionen, wenn man plötzlich von Auge zu Muttermund steht.

ironiemodus aus...

sorry musste sein,..mir geht manchma etwas die Phantasie durch

lg

MH
Missjoe Hallo ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung (permalink)
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692


Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
verliebt in den Freund des eigenen Freundes (seit drei Jahren) crisss Flirt-2007 3 03.02.2007 00:52
verliebt in den Freund des eigenen Freundes (seit drei Jahren) crisss Flirt-2007 10 12.08.2004 15:18
seit 19 Jahren single.... Dr-Furunkel Flirt-2007 16 11.01.2004 20:55
Single oder Beziehung? Broken Reach Archiv :: Herzschmerz 19 25.11.2001 14:36
Seit beinahe 20 Jahren Single... Newcomer Archiv :: Liebesgeflüster 6 14.08.2000 08:13

Besucher kamen über folgende Suchanfragen bei Google auf diese Seite
optische defizite single



Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.3.1
© Coleman Private Equity Ltd. | Birmingham | United Kingdom
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:40 Uhr.