Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.08.2000, 22:11  
Hades
Special Member
 
Registriert seit: 06/1999
Beiträge: 2.643


Sorry Rick, du irrst- 1. wird die Nahrung im Wok zubereitet, das heißt es wird mit wenig Fett gekocht. 2. Während man hierzulande vowiegend auf energie- sprich fettreiche Nahrung setzt und der Durchschnittsbürger ein schönes, fettes Stück Fleisch mit ein paar Alibi–Salatblättern einwirft, sieht die Thai Küche so aus: Magere Fleischsorten, Fisch, Meeresfrüchte, viel Gemüse, Obst, Reis u. Nudeln und das Geheimnis: eine wahre Vielfalt an Gewürzen, die wirklich schmackhaft sind. Die Thais essen viel und gut, aber eben ausgewogener. Klar, gibts auch dort genügend Menschen die sich BigMacs einbauen, trotzdem sieht die allgemeine Esskultur anders aus, das hat nichts mit Reichtum oder Armut zu tun, die Thais sind nicht arm, vor allem sind Nahrungsmittel für fast jedermann günstig zu bekommen.
Hades ist offline