Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.09.2000, 12:19  
flow
Junior Member
 
Registriert seit: 09/2000
Beiträge: 3
hallo ronan,
mir geht es mit meinem freund im moment genauso wie deiner freundin. er ist der liebste mann, den ich kenne und ich war mir immer sicher, daß er der mann meines lebens ist, und trotzdem zweifle ich grade genauso wie deine freundin. wir sind uns genau wie du und deine freundin immer sehr nahe gewesen, haben uns fast jeden tag gesehen, typisch unzertrennlich eben. nur wenn soetwas passiert, wenn 2 menschen so "verschmelzen", ist es manchmal schwer, das eigene wesen zu spüren, man spürt sich dann nur noch in verbindung mit dem anderen. das kann wirklich zu dem wunsch nach abstand führen. auch ich habe, wie deine freundin, in letzter zeit probleme mit mir selbst und viel streß gehabt, ich denke, das trägt auch dazubei, daß ich so verwirrt bin. gefühle lassen sich manchmal leicht durcheinander bringen. ich habe mir jedenfalls gesagt, daß ich mich erst für oder gegen die beziehung zu meinem freund entscheide, wenn ich mit mir im reinen bin. das ist zwar nicht einfach, aber ich denke, daß es fair ist und ich das unserer beziehung schuldig bin.
gruß
flow
p.s. ich glaube, manchmal kann man nicht so lieben, wie man möchte (aus welchem grund auch immer), manchmal hat man auch angst zu lieben. aber ich denke immer: wenn ich frei von angst wäre und lieben könnte, dann würde ich mich immer wieder in meinen freund verlieben....
flow ist offline