Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.10.2000, 00:00  
ffchen
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2000
Beiträge: 304
Danke Claudia!

Liebe Claudia,
vielen Dank für deine Antwort. Es ist schon ganz gut, mal Außenstehende zu hören, weil man ja so immer alles so umdeutet, wie man es sehen will.
D.h. dein Gedanke, dass er kein Problem hat, mit mir zusammenzusein, wenn er diese Treffen arrangiert und für seine Präsenz sorgt, ist gar nicht schlecht, wenn er auch weh tut. Ich hab halt eingebildet immer gedacht, der hält es eh nicht aus. Und auch meine Freundinnen hier, meinten immer, ich sollte mich ruhig nicht melden, der würde sowieso nach kürzester Zeit wieder da stehen. Allerdings haben die das auch immer so gedeutet wie ich.
Ich hab immer gedacht, dass es nur zwei Möglichkeiten gibt: Entweder er liebt mich nicht oder ihm fehlt der Mut, Konsequenzen zu ziehen. Da das Fräulein aus der Großstadt keine Anforderungen stellt - schließlich fährt er nur alle paar Wochen dorthin - war es für ihn vier Jahre nicht nötig, klare Linien zu ziehen. Er konnte alles gleichzeitig laufen lassen. Ich hab dieses komische Konstrukt ins Wanken gebracht, muss jetzt aber einfach sehen, dass er wieder den Weg des geringsten Widerstandes geht, wenn er mir die Rolle der Freundin zuschiebt, um an dem Rest nichts ändern zu müssen. Klar kann ich da nur wieder sagen, dass das Gefühl dann nicht reicht, muss ich wohl. Leider hatte ich aber immer gehofft, dass er durch mich auch wieder Vertrauen und Sicherheit gewinnt. (Der war wirklich weit unten, auch ein Selbstmordversuch hatte es schon gegeben.) Er hat ja auch Mut und Vertrauen gefasst, sonst hätte sich in seinem Leben in der letzten Zeit nicht soviel bewegt. Und es hat sich auch an Einstellungen eine ganze Menge bewegt. Dumm nur, dass ich davon nichts habe.
Ich würde nur gern endlich die Gedanken abstellen können und zur Ruhe kommen. Ich habe das alles tausendmal durchdacht und weiß, dass es egal ist, ob es an den Gefühlen oder an der mangelnden Entschlusskraft liegt, dass er sich nicht für mich entscheiden kann. Was bleibt, ist ja doch nur die Tatsache, die ich als Ergebnis hinzunehmen habe, nicht wahr?
Alles Liebe!
Ulli
ffchen ist offline