Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.11.2000, 06:10  
niewieder
Junior Member
 
Registriert seit: 11/2000
Beiträge: 32
WÜNSCHE VISUALISIEREN !!!

Und es geht DOCH ! Anleitung zum Test !

Hallo allerseits !

Ich möchte mich nicht auf einen Bestimmten von Euch Beziehen. Auch auf den Verdacht hin nun als "abgedreht" bezeichnet zu werden möchte ich Euch doch eine Hilfe-
stellung zum Thema geben ABER auch genau Schildern welches die Faktoren sind wenn "nichts" funktioniert. Ich habe bereits vor mehr als 7 Jahren mit ernsthaften Experimenten auf diesem Gebiet begonnen und sowohl Erfolge als auch Rückschläge erzielt, denn es gibt Gesetzmäßigkeiten die
Frau / Mann ersteinmal kennen MUSS um zu Verstehen warum etwas "nicht" funktioniert. In jeden Fall bin gerne bereit jeden persönlichen Fall von Hilfesuche zu Beantworten an
die am Ende stehende E-Mail Adresse. Nun zum Thema.

I. Visualisieren: "Prinzipien - das Reine der Liebe"

Eine Grundvoraussetzung zur Umsetzung von geistiger Materie (sprich der Gedankenenergie) in die Realität (Manifestation und herbeiführung von Ereignissen) ist erstmal der "Gedanke", aber auch die Intension die dahinter steht. Ich beziehe dieses Beispiel nun auf die Liebe zu einem
anderen Menschen (Frau / Mann). Die Intension sollte "sauberen" Charakter haben. Wünsche welche Negatives auslösen sollen treffen ebenso ein, nach dem Gesetz der Dualität jedoch reflektiert sich das Nagative im Nachhinein wieder an den Absender zurück und bringt einem selber nur Kummer. Sprich: Wünscht nicht um an eine Frau / Mann zu kommen, daß dessen / deren Partner ein Unfall oder etwas schlechtes passiert, die Person stirbt, oder daß es Streß zwischen den beiden gibt um dann Freie Bahn zu haben. Konzentiert EUCH AUSSCHLIESSLICH NUR AUF DIE LIEBE ZU
DIESER PERSON EGAL WAS DRUMHERUM SEIN MAG UND DARAUF WAS IHR DIESER PERSON GEBEN WOLLT! LIEBE, NÄHE, ZÄRTLICHKEIT usw.

II. Visualisieren: "GESETZ ZUM FUNKTIONIEREN"

Alle die damit bisher Experimentiert haben und gescheitert sind, und dies gilt auch für Wünsche der Gesundheit, Glück, und Geld haben bereits beim ersten Mal den größten FEHLER begangen und sind somit GESCHEITERT. Es gibt nur 4 Gründe warum etwas nicht Funktioniert hat bzw. nicht Funktionieren kann.

1) den Zweifel - tödlich für JEDEN VERSUCH !!!!!!!!!!!!!!!!!

Wenn Euch die Ensthaftigkeit, die wirkliche tiefe innere Überzeugung und der GLAUBEN daran fehlt dass das VISUALISIEREN funktioniert - wird es NIEMALS gehen !!!

BITTE BEACHTET : DIES IST DAS WIRKLICHE A + O JEDES VERSUCHES. Wenn ihr einen Gedanken "gesendet" habt, und ihr zweifelt bereits davor, während oder dannach "zerstört" sich die Energie und somit die Kraft die diesen Gedanken in die Realität transformiert.

Ich weiß aus unzähligen RÜCKSCHLÄGEN wie schwer dies ist, ABER nach Monaten und Jahren der Ausdauer und der Bestätigung durch positive Erfolge werden wir irgendwann einmal dieses Gesetz beherrschen und auch akzeptieren daß es dieses EBEN gibt. Daran ist nichts "überirdisches" oder "göttliches" !! Es ist und war schon immer ein Naturgesetz.

2) daß Fehlen der "reinen" Absicht.

Geht es nicht um Liebe und Parnerschaft sondern nur um einmal Sex zu haben mit dieser Person ist die Sache bereits zum Scheitern verurteilt denn der versendete Gedanke hängt (ich nenne es mal zur leichteren Verständlichkeit so) daß Negativ-Informations-Atom mit an die Message dran. Dieses kleine Teil (Egoismus) zusammen mit den Gedanken SEX kommt bei der Person an, und wird auch genauso Erkannt und Enttarnt. Zum Teil überkommt die Person bereits im Vorfeld "die innere Annahme - der/dem geht es nur um Sex mit mir", und somit wird die Person alles tun um daß Zustandekommen eben genau dieser Situation zu vermeiden.

3) Daß Fehlen der Zeitlichen / persönlichen Bestimmung !

Wenn wir mit dem ganzem herzen uns auf diese Experimente zur Umwandlung und Erfüllung unserer Wünsche einlassen sollten wir dieses Prinzip ebenso NICHT vernachlässigen. Es GEHT
EINFACH NICHT, daß eine Person sagt: Ich möchte daß die Person X oder Y mich anruft. Die Umsetzung wird nicht Funktionieren. Warum ?

Wir alle benötigen erstmal selbstdisziplin und Ausdauer, und wir müssen Lernen daß persönliche "Anrede" und Terminierung" unerläßlich sind.

D.h. Ein Wunsch sollte z.B. wie folgt Aussehen:

Hallo, Vorname/Name, ich Vorname/Name wünsche mir daß wir zusammen am 15.Januar 2001 um 16 Uhr zusammen Kaffee trinken.

Warum diese Form?

1. Der Gedanke muß vom Absender (also uns) an den Empfänger "Adressiert" werden. Der Gedanke welcher über 5, 10, 100 oder tausend Kilometer entfern abgesendet werden muß für
diese Person zustellbar sein. Diese Person grenzt sich nach außen von allen Menschen auf der Welt nur dadurch ab (das sie einen Vornamen und einen Nachnamen) hat die sie auseinanderhält.


2. Der Zeitpunkt muß GENAU festgelegt sein. Es langt nicht zu sagen ich möchte mit ihm / ihr zusammen Abendessen. So bescheuert sich daß nun auch anhört EIN DEFINITIVES DATUM
am besten mit Uhrzeit verbunden MUSS zwingend vorgegeben werden.

DABEI IST ZU BEACHTEN DASS DER ZEITRAUM UM EINIGE WOCHEN ODER MONATE IN DER ZUKUNFT LIEGT, DA WIR ERSTEINMAL UNSER GEHIRN UND DIE GEDANKEN VOLLKOMMEN KONTROLLIEREN LERNEN MÜSSEN.

Sich nur hinzustellen und zu sagen "ich wünsche mir morgen um 19 Uhr mit Andrea / Andreas ins Kino zu gehen - WIRD NICHT FUNKTIONIEREN. Da müßte Mensch schon Supermedial veranlagt sein damit dies auf Anhieb funktioniert. ÜBT ERST EINMAL - SCHRITT FÜR SCHRITT WERDEN DIE ERFOLGE SICHTBAR !!

4) Das "übermäßige Strapazieren" - Erschöpfung, Energieverlust

Ein weitere Fehler ist es das Thema (den Wunschgedanken) übermäßig zu Strapazieren. Wenn Frau / Mann wie bessesen
Tag und Nacht nur diesen einen Gedanken hegt, wird es
ebenso nicht funktionieren!

Lieber 1 x intensiv am Tag, Morgens oder Abends als 100 x zwischendurch. NIEMAND von uns hat die Kraft und Konzentration diesen Gedanken "permanent" mit konstant gleichbleibender Energie als Dauersendung zu Versenden !!
Es treten Erschöpfungszustände auf welche im schlimmsten Fall die Kraft für Monate unbrauchbar machen.

Fall 1:

Wir lernen einen Menschen kennen und wünschen uns das zusammen- kommen mit dieser Person. Eine gute Basis für den Anfang ist wenn uns diese Person bereits kennt. Für dieses
Beispiel gehe ich davon aus.

Regeln: Sind wir in der Nähe dieser Person, sollten wir uns auf ein einziges "Ziel" konzentieren. Z.B. Wir wünschen daß diese Person mit uns Kaffee trinken geht. Wir widmen dieser Person (egal wie lange wir in ihrer Nähe sind) 1 x !! (wenn Möglich nicht mehr) einen tiefen inneren Gedankenimpuls. Vergesst für den Bruchteil einer Sekunde alles um Euch herum. "Schließt" Eure Augen, definiert diesen Wunsch mit der vollen inneren Überzeugung das er sich Erfüllen wird,
UND FIXIERT GENAU IM VORAUS wann dieses Ereignis eintreten soll. z.B: Ich wünsche mir vom ganzen Herzen mit dir am Mittwoch den 22.11.2000 um 16 Uhr Kaffee zu trinken. Der Vorgang MUSS mehrfach wiederholt werden bis wir langsam wieder die Fähigkeit der Materialisierung von Wünschen zu erlangen. Es ist so gut wie Ausgeschlossen daß dieser Wunsch direkt beim ersten mal passiert. Wir haben die Fähigkeit dazu im Laufe der letzten Generationen nämlich verloren.

Fall 2:

Wir haben uns von dieser Geliebten Person getrennt - sind nicht mehr mit ihr Zusammen. Führt eine harmonische Atmosphäre herbei. Konzentiert Euch auf einen Fixpunkt. Vergeßt daß diese Person einen NEUE/N PARTNER/IN hat,
Euch verletzt oder Euch weh getan hat. Wenn ihr diese Person noch vom Herzen liebt und ihr auch bereit seid vielleicht erneut von dieser Person Enttäuscht zu werden, dann musst ihr dieser Person den vorherigen Fehler verzeihen. Ruft diese Person, Visualisiert ein oder zwei innige Bilder von Eueren wunderschönen zusammensein. Teilt dieser Person mit daß es wieder so sein kann. Sucht in diesem Zeitraum in gar KEINEN Fall den physischen Kontakt (sprich Schreiben,
Anrufen, sehen). Die Kraft des Gedanken und der Sehnsucht werden durch Euer Fehlen um einiges potentiert, verstärkt - die Wirkung wird größer !!!

Fall 3:

Rufen einer Person. Erfordert ca. 3-4 Jahre Trainig. Ich kann selber Bestätigen daß es möglich ist eine Person (ohne daß diese selbst versteht warum) zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt an einen von Euch bestimmten Ort zu Rufen !!! Jeder Zufall kann Aufgrund der wiederholung des Experimentes (mehrfach) ausgeschlossen werden.

Dieser Part erfordert massive Konzentration. Warnung es ist damit zu Rechnen daß nach dem ersten erfolgreichen gelingen Mann / Frau versucht ist dies täglich zu wiederholen - dieses geht nicht !!! Die Verbrauchte Energie, Kraft oder
wie auch immer die wir dafür verwendet haben - läßt uns für einige Wochen oder Monate erstmal keine weitere Umsetzung des Gedanken zu. D.h. diese Option ist nur im absoluten "Ausnahmefall" zu wählen, zumal dieses Rufen sogar gegen den Willen dieser Person ausgeführt werden kann, und diese Person dies einem später aus einem "unerklärlichen" inneren Gefühl heraus "übel nimmt"...

Der erste "Rufen"-Erfolg ging über eine Distanz von 10 Kilometern, die späteren Funktionierten auf einer Distanz von 11.000 Kilometern, es mußte aber ca. 3 Monate täglich jeweils ein Rufen von ca. 10 Minuten verwendet werden...

Was immer ihr jetzt auch denkt über das Geschriebene was ich endlos weiter ausführen könnte mit weiteren Beispielen und Ausnahmen dafür Reicht (Allgemein weder Zeit noch der Platz hier). Wenn ihr ein Problem habt und ihr wollt diese Kraft nutzen, oder habt Fragen dazu, dann Mailt mir an ps2001@gmx.net.

Ihr bekommt auf jeden Fall Antwort auch wenn es ein paar Tage dauert, da ich selber gerade mit Level 7 der Experimente weitermache...

Liebe, Kraft und Stärke

Versuche "ANDERS" zu sein !!!

ALLES IST MÖGLICH !! ALLES IST WAHR !!
niewieder ist offline