Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.12.2000, 07:16  
svwa
Junior Member
 
Registriert seit: 12/2000
Beiträge: 8
Hallo !
Absolut genau wie Du fühle ich mich im Augenblick auch.Meine Herzdame tut im Augenblick genau das gleiche mit mir. Sich einfach rar machen, aber mir erzählen, dass sie mich liebt. Nur dieses letzte Quentchen Ungewissheit, dass immer wieder durch nicht nachzuvollziehende Aktionen geschürt wird, macht mich wahnsinnig. Immer auf "standby", warten, dass sie sich meldet, und so weiter. Dieses Gefühls Auf und Ab bringt einen um. Ich selbst versuche gerade mich rar zu machen, mich von ihr in gewisser Weise zu lösen, obwohl ich sie sehr liebe und ihr gerade gestern ein paar rote Rosen geschickt habe (80). Naja, wenigstens gab es einen Anruf, Das war gestern. Heute habe ich ausser 3 SMS noch nix von ihr gehört.
Scheisse irgendwie, wenn man so da sitzt, und das Telefon nicht klingelt. Die Hölle ist das. Man kann nichts essen, sich nicht konzentrieren, man fühlt sich elend und wünscht sich, beim Überqueren der Strasse doch endlich vom nächsten Lastzug überrollt zu werden, bloß dass dieser Zustand des Wartens und der Ungewißheit endlich aufhört.
Ich bekomme es auch noch nicht hin, aber wenn man sich selbst so fertig macht, sollte man den harten Weg gehen und sich lösen. Es hört sich leichter an, als es ist, glaube mir, ich gehe zur Zeit auch durch die Hölle und finde keinen Ausweg. Nur die guten Ratschläge meiner Freunde sind da. Glaub mir, ich sähe es im augenblick wirklich als Erlösung an, vom Blitz getroffen zu werden.
Aber Du wirst sie nie einsperren können.

Versuch den Kopf hoch zu halten....

Gruß

svwa
svwa ist offline