Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.01.2006, 20:42  
Arven22
Member
 
Registriert seit: 01/2006
Beiträge: 130
Nach 5 Monaten liebe ich ihn noch über alles

Hallo ihr lieben,

schreibe heute meinen ersten Beitrag hier, verfolge die Geschehnisse aber schon seit 5 Monaten.

Weiß nicht wie ich anfangen soll, bräuchte einfach nur ein paar neutrale objektive Meinungen, weil ich allein einfach nicht mehr durchblicke.


Wir waren 31/2 Jahre ein Paar. Es war alles perfekt. Ich war noch nie so glücklich. Dieser Mann ist das Liebste und Beste was mir jemals passieren konnte.
Da ich studiere und irgenwann im August Prüfung hatte - demenstprechen schlecht ging es mir auch- fing es langsam aber sicher an zu kriseln.
Ich beschäftigte mich nur noch mit Lernen und da er schon seit über einem Jahr arbeitslos ist und keine Arbeit bekommt, war er auch mit seiner eigenen Situation mehr als unzufrieden. Wir haben uns vermehrt gestritten, weil jeder mit sich selbst beschäftigt war. Auch die körperliche Nähe hatte bei uns arg nachgelassen, aber wir dachten nach der Prüfung würde es besser werden, da wir uns schließlich lieben- so dachte ich jedenfalls.
Nach einem Streit vor knapp 5 Monaten beendete er die Beziehung, er meinte das würde alles nicht mehr klappen - zwei Tage vorher sagte er mir aber noch das wir das zusammen durchstehen und er mich über alles lieben würde.
Er ließ nicht mehr mit sich reden und sagte er wolle nichts mehr mit mir zu tun haben (heute denke ich das es vielleicht Selbstschutz seinerseits war).
5 Wochen nach der Trennung wollter er mit das alles erklären und eröffnete mir, dass er eine Woche bevor er sich getrennt hat jemanden kennengelernt hätte und er jetzt "emotional anders gebunden wäre". Naja ich war fertig, enttäusch, denn ich habe diesen Menschen noch nie so kühl, abweisen erlebt, v.a. Dingen hat er mich behandelt, als wäre ich diejenige, die ihn so verletzt hätte.
Seitdem habe ich überhaupt keinen Kontakt mehr. Das einzige was mir bleibt, ist die Gewissheit, dass dieser Mann meine große Liebe ist.
Nein, ich verwechsle meine Liebe nicht mit Sehnsucht oder weil mein Ego angekratzt ist, ich liebe ihn von ganzem Herzen.
Ich würde mich so gerne melden, aber mein Selbstschutz schaltet sich ein. Ich habe so Angst vor seiner Reaktion, bin so feige. Ich kann mich im MOment mit dem Fünkchen! Hoffnung in mir gut über Wasser halten, aber wenn ich diese Hoffnung verliere bin ich am Boden.
Ich bereue nicht schon vorher um ihn gekämpft zu haben- wenn Liebe sich überhaupt erkämpfen lässt. Ich will ihn auch nicht mit Liebesschwüren überschütten, einfach nur fragen wie es ihm geht, was er macht.

Bitte helft mir, dieses Hin und Her in meinem Kopf macht mich kaputt
LG
Arven22 ist offline