Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.01.2006, 21:10  
Frannie
Member
 
Registriert seit: 01/2006
Beiträge: 79
Zitat:
Zitat von Psychologin
Und wenn es tatsächlich so wäre, dass Messies genauso schlimm dran wären wie Bulimiker, dann würde ich an Co-Abhängigkeit leiden und ihr müsstest alle genau so verstääändnisvoll zu mir sein.
Wenn Du Co-Abhängig wärst, würdest Du hier anders berichten. Wer Co-abhängig ist, ist das, weil er den eigentlichen Abhängigen meist zwar aus guter, und in vermeintlich gegensätzlich gezielter Absicht, letzlich bei seiner Sucht unterstützt. Die Ehefrau die ihren Mann morgens bei der Arbeit entschuldigt, weil er noch besoffen im Bett liegt, z.B.

Ich habe Verständnis dafür, wenn jemand mit der psychischen Störung seines Freundes oder seiner Freundin nicht mehr klar kommt.
Aber:

Zitat:
Ich hab ja nicht geschrieben: der ist ein *********, ich hab geschrieben: ich bin sauer, und sauer sein ist ja nicht so schlimm wie z. B. ne total verschimmelte Spüle haben.
Was ist das denn für ein Vergleich? Es geht nicht darum, wem von euch beiden man mehr Verständnis gegenüber bringen sollte. Ich könnte Dir Verständnis zeigen. Aber nicht dafür, dass Du ihn dermaßen niedermachst, ohne einen dem Maß der Verachtung in Realtion gegenüberstehendes Verhalten seinerseits darzustellen.

Formulier doch mal, warum Du sauer bist. Und zwar im Bezug darauf was Dich verletzt hat. Was hat er Dir angetan? Welche Erwartungen hat er versprochen gerecht zu werden und es dann aus bloßer Gleichgültigkeit Deinen Gefühlen gegenüber nicht getan? Niemand is so sauer, weil jemand auf seinem Balkom geraucht hat, obwohl man Nichtraucher ist.
Lass mal die Ironie und den Sarkasmus weg, wenn Du Deine Gefühle beschreibst. Was liegt drunter? Woher resultiert Deine Wut wirklich?


Frannie
Frannie ist offline