Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.02.2006, 13:52  
Toktok
night strike specialist
 
Registriert seit: 05/2001
Beiträge: 5.545
Zitat:
Zitat von Stevenson
smallchild, du bist sehr arrogant, ähnlich wie toktok...anstatt dich zB über Lewis zu informieren, wirfst du ihm gleich das für einen Wissenschaftler schlimmste vor, ohne dass du die geringste Ahnung von der islamischen Geschichte hast, sonst wüßtest du nämlich, dass er Recht hat. Ja, über Anstand haben wir tatsächlich unterschiedliche Meinungen! Seriöse, hochangesehene Wissenschaftler zu verleugnen ist nicht das, was ich unter Anstand verstehe.
Niemand hat behauptet, Mohammed sei Zeit seines Lebens ein friedlicher Mensch gewesen, Stevenson, also bleibe ruhig geschmeidig. Sicherlich war er militärisch aktiv, allerdings vergleichsweise minimal. Du solltest dich bei deiner Diagnose nicht nur auf Bernard Lewis fixieren, sondern auch den Kontext der Zeit und der Region berücksichtigen, die über das Leben Mohammeds hinaus gehen. So könntest du feststellen, dass es um das Jahr 600 rund um Mekka und Medina sehr viele rivalisierende Stämme unterschiedlicher, oft polytheistischer Glaubensrichtungen existierten. Konflikte zwischen Anhängern des Haufens, den Mohammed um sich scherte, und anderen Stämmen und Gruppierungen sind als alles andere als ungewöhnlich anzusehen.

Weiterhin: Ich warte immer noch auf Seitenzahlen, sonst bleiben deine Zitate völlig wertlos. Das ist leider so, das sage ich nicht, um dich zu ärgern. Weiterhin muss ich ansonsten davon ausgehen, dass du das Buch nicht gelesen hast.
Niemand hier will Lewis Wissenschaftlichkeit nach bestem Verständnis absprechen. Als beste Quelle über Mohammeds Leben und Wirken gilt allerdings der Koran selbst, wenn die in ihm hergestellten historischen Bezüge auch anderweitig nachweisbar sind. Trotzdem wurde auch der Koran erst etliche Jahre nach Mohammeds Tod verfasst. Die meisten Zeitgenössischen Werke über das Leben Mohammeds sind nicht unabhängig und unparteiisch, und auch historische Quellen sind es nur selten gewesen: Schon immer wurde der Prophet entweder als Verkünder der einzigen Wahrheit befürwortet, oder als Verführer abgelehnt.
Toktok ist offline