Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.05.2006, 17:58  
Grant
Dauerhaft Gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2005
Beiträge: 7.178
Zitat:
Zitat von Toktok
Andrew,

ich kann dir besten Gewissens sagen, dass deine Skepsis in diesem Falle völlig unberechtigt ist. Du kannst davon ausgehen, dass auch die Umfragen im Irak durch namhafte Institutionen nach bester wissenschaftlicher Methodik durchgeführt werden, auch wenn es dort nicht so leicht ist, wie in friedlicheren Ländern.
Eine Umfrage, bei der man vorher prüft, welche Antwort die jeweils Befragten geben werden, wäre schließlich alles andere als repräsentativ. Es kommt bei Umfragen nicht darauf an, warum jemand eine bestimmte Antwort gibt, sondern dass er sie gibt. Warum die öffentliche Meinung so ist, wie sie ist, kann man sicherlich ebenfalls analysieren. Für Umfragen spielt jedoch zunächst weniger das "Warum" eine Rolle.
Bei Fragen nach dem "Warum" kommen andere Dinge zum Tragen. Wenn jemand Freunde und Verwandte durch Militäraktionen der Alliierten verloren hat, wird er einen Rückzug vermutlich stärker Befürworten, als jemand, der vom Leid des Kriegs weniger mitbekommen hat (solche Menschen dürfte man jedoch ohnehin kaum finden). Würde man sich nun bei Umfragen dazu entschließen, niemanden in und um Bagdad zu befragen, der bereits Angehörige durch den Krieg verloren hat, könnte die Umfrage sicherlich ein anderes Ergebnis liefern. Sie wäre dann bloß alles andere als repräsentativ, schließlich findet man in der Region wohl kaum jemanden, der noch keine Angehörigen seit der us-amerikanisch geführten Invasion verloren hat. (Allein in Bagdad sind, so meldet das nach der Invasion neu eingerichtete Frauenministerium, mittlerweile über 300.000 Witwen registriert.)

Man muss die befragten Personen rein zufällig auswählen, Andrew, sollte dabei nur darauf achten, dass man bei einer landesweiten Auswahl keine Regionen über-, oder unterrepräsentiert lässt, bzw. friedlichere gegenüber weniger friedlichen. BBC World Service Poll und andere Institutionen haben große, jahre-, oft Jahrzehnte lange Erfahrung bei ihrer Arbeit. Außerdem gleichen sie jeweils ihre Ergebnisse mit vergleichbaren Untersuchungen zu ähnlichen oder identischen Fragestellungen ab, und wenn dabei große Differenzen auftauchen würden, unterzöge man sie sicherlich einer genauen Prüfung, oder würde die Umfragen erneut durchführen.
Der Witz dabei ist ja, dass du keinen Pfenig auf diese Umfrage geben würdest, wenn sie nicht nach deinem Geschmack wäre. Das wiederum macht dich enorm unglaubwürdig.
Grant ist offline