Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.06.2006, 14:49  
Toktok
night strike specialist
 
Registriert seit: 05/2001
Beiträge: 5.545
Tja, nun hast du dich anscheinend dezent zurück gezogen, Grant. Doch was hat sich unterdessen im Irak getan, seit der vermeintliche Oberterrorist Zarqawi getötet wurde? Offenbar versinkt der Irak weiterhin in Chaos und Gewalt. Da war Herr Zarqawi wohl doch nicht für so viele Anschläge hauptverantwortlich, wie man ihm das gerne unterstellen wollte. Obwohl seine Tötung als großer Erfolg im Kampf gegen den Terrorismus im Irak verkauft wurde, gibt es nun keinen Anschlag weniger als zuvor, im Gegenteil. Immer noch befindet sich der Irak in einem Kriegszustand, in welchem sich die verschiedensten Parteien gegenüber stehen und die us-amerikanisch geführte Kriegskoalition immer wieder kräftigst mitmischt, wie nicht nur eine jüngste Großoffensive in Ramadi zeigt: Hier ein kurzer Bericht aus Ramadi, der weitere Einblicke ins Chaos ermöglicht, welches der falsche Krieg angerichtet hat. "Wir leben in einer Kriegszone", beschrieb Thair Saad (45) die Situation in Ramadi gegenüber dem UN-Informationsnetzwerk (IRIN). "Es gibt weder Strom, noch Trinkwasser, noch Telefonanschlüsse. Wie sollen wir ein normales Leben führen!"
Toktok ist offline