Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.02.2007, 16:24  
hängemattenkatze
kittenish
 
Registriert seit: 11/2004
Ort: in Gedanken schon woanders
Beiträge: 7.778
für termine oder in telefonaten mit fremden nenne ich nur meinen nachnamen, wenn die mehr nicht wissen müssen. beim arzt oder so fragen die ja eh immer nach oder wissen den termin schon. den nachnamen also nur, wenn man was regeln muss.

in einer gesprächsrunde sage ich sowas wie: Susi Meier. Freut mich sehr #lieb# lächeln, augenkontakt, kurzer händedruck - wie dr. grey schon sagte. auch wenns mehrere leute sind, sag ich trotzdem meist vor- und zunamen. Oder: Hallo, ich bin Susi Meier, ich bin hier die neue Praktikantin damit kann sich dann ein gespräch besser entfalten, finde ich, und vor-und zuname klingt nicht so, als wollte man kurz und bündig ne funktionelle bezeichnung für sich nennen, sondern bietet an, mehrere ebenen kennen zu lernen

Zitat:
guten tag, ich BIN Susi meier
susi meier
die anderen sachen klingen in meinen ohren auch zu schroh für vorstellungen.
hängemattenkatze ist offline