Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.03.2007, 18:25  
Dreamer-86
Junior Member
 
Registriert seit: 03/2007
Beiträge: 23
Liebe Frauen: Wieso verliert ihr plötzlich das Interesse an mir?

Hi allerseits!

Ich möchte euch jetzt mal eine Frage stellen, die mich schon lange bedrückt. Und ich möchte hier jetzt zwar nicht die Männer diskriminieren, aber trotzdem bitte ich euch darum, dass nach Möglichkeit zunächst einmal Frauen antworten, die vielleicht auch in meinem Alter (20-30) sind, da Teenies oder auch ältere das sicher wieder anders sehen werden.

Mein Problem ist, dass die Frauen anscheinend schnell das Interesse an mir verlieren - und das verstehe ich einfach nicht! Aber ich erzähle euch besser von Anfang an:

Ich bin männlich, 21 Jahre alt, 1,76m groß und ich sehe wohl auch ganz gut aus denke ich. Gekleidet bin ich recht modisch in einer leicht edel-sportlichen Richtung und auf Körperpflege lege ich extremen Wert! Für mich kommt es nicht einmal in Frage, das Haus ohne Parfum oder gestylte Haare zu verlassen!

Früher war ich sicher recht schüchtern und zurückhaltend und war auch nicht besonders selbstbewusst. Das hat sich inzwischen geändert. Ich habe den größten Teil meiner Schüchternheit abgelegt (den Rest kann ich überspielen) und ich habe ein gesundes Selbstbewusstsein (ich denke ich bin von mir schon überzeugt, bis auf den Punkt mit den Frauen). Nach außer erwecke ich auf jeden Fall den Eindruck von hoher Selbstsicherheit.

Meine Selbstsicherheit ist sicher auch nicht übertrieben, sondern hat durchaus Hintergrund. Einerseits habe ich eine sehr hohe Intelligenz (IQ > 140), wodurch ich schon in der Schule ohne viel Arbeit ein exzellentes Abi hingelegt habe. Dies merke ich natürlich auch im Studium.
Zudem bin ich in meiner Heimatstadt aufgrund politischer Tätigkeit öffentlich recht bekannt und bin darüber hinaus auch auf ähnlichen Gebieten recht erfolgreich.

Ich gehöre zu den (meiner Meinung nach) eher sehr netten Männern. Ich bin eigentlich immer freundlich, jederzeit hilfsbereit (dadurch neidet mir eigentlich auch kaum jemand, dass ich oft "besser" bin als andere), habe für andere Leute normalerweise viel Verständnis.

Nun habe ich aber das Problem, dass ich es NOCH NIE geschafft hab, aus einem Flirt mehr werden zu lassen!

Zunächst einmal fällt mir auf, dass es selten vorkommt, dass mich unbekannte Frauen direkt anlächeln. Gerade hübschere Frauen gucken oft einfach weg, so als würden sie mich nicht sehen. Natürlich kommt auch das Gegenteil vor, aber halt seltener. Im Gegenzug muss ich manchmal feststellen, dass nicht manchmal gerade etwas ältere Frauen wesentlich netter anlächeln. Das ist das erste, was ich nicht verstehe. Liebe Frauen, warum guckt ihr denn bitte bewusst weg? Andererseits (nur das merke ich selbst halt leider nicht) hat mich mein Bruder schon ein paar mal darauf hingewiesen, wenn (z.B. in der Stadt oder in einem Geschäft oder so) eine Frau hinter mit her geguckt hat.

Wenn es dann mal zu einem Flirt kommt, dann verläuft es meist so, dass die Frau erst recht viel Interesse an mir hat, dieses aber irgendwann plötzlich verliert. Dazu möchte ich euch mal ein aktuelles Beispiel bringen:

In den jetzigen Semesterferien habe ich eine Hausarbeit geschrieben, zu der ich mich mit einer Kommilitonin, die auch in meinem Semester ist, zu einem Treffen in der Stadt verabredet hatte, um ein paar Infos auszutauschen. (Vorweg: Es geht hier jetzt nicht um diese Komillitonin. Sie hat einen Freund und wir haben zwar zuvor immer mal ein bisschen geflirtet, aber halt nur zum Spaß. Wir verstehen uns halt einfach so ganz gut, aber mehr wollen wir beide nicht.) Sie wollte zu diesem Treffen noch eine Freundin mitbringen, die auch hilfreich sein konnte. Und diese wiederum hat dann noch eine Freundin mitgebracht (auch aus unserem Semester). Diese Frau ist diejenige, um die es nun geht. Ich kannte sie vorher kaum. Sie war zwar vorher schon (optisch) aufgefallen, aber ich hielt sie immer für arrogant und hab daher nie versucht, sie kennen zu lernen.
Nun stellte ich fest, dass sie in Wirklichkeit doch sehr nett und auch nicht arrogant war.
An diesem Tag stand zwar die Arbeit im Vordergrund, aber an den darauf folgenden Tagen haben wir uns ein wenig über E-Mail unterhalten. Ich hab sie dann über einen kleinen Umweg nach ihrer ICQ-Nummer gefragt, allerdings hat sie das wohl nicht ganz verstanden, weil es zu indirekt war. Eine direktere Frage brachte dann auch das Ergebnis.

In den folgenden 2 Wochen haben wir uns eigentlich täglich (an manchen Tagen 3-4 Stunden) über ICQ unterhalten. Es ging dabei meist um Gott und die Welt. Was mir aufgefallen ist war, dass sie ihrerseits wenig gefragt hat. Auch musste ich die meisten Gespräche eröffnen. Sie hat am Gespräch aber dennoch aktiv teilgenommen und auch reichlich Scherze gemacht. Sie wollte die Gespräche definitiv nicht abbrechen oder so. Bei einer zweiten Hausarbeit, die sie noch geschrieben hat, habe ich ihr dann auch einiges an Hilfestellung gegeben, wofür sie wohl auch recht dankbar war. Währenddessen hab ich mit ihr auch über andere Dinge geredet und auf meine Anmerkung, dass ich sie bestimmt nerve und von der Arbeit abhalte, meinte sie nur irgendwas wie "ach du nervst nicht, ich halte mich sowieso schon selbst von der arbeit ab".

In der letzten Woche dann habe ich mich mit den 3 Mädels und noch einem Kommilitonen an einem Abend verabredet. Da besagte Dame noch nicht wusste, ob sie es schaffen würde, wenn aber nachkommen wollte, sagte sie mir, sie wolle sich dann bei ihrer Freundin melden, um zu erfahren, wo wir waren. Ich habe ihr dann zur Sicherheit noch meine Handynummer gegeben - für den Fall, dass ihre Freundin die SMS nicht bemerkt... An besagtem Abend mailte sie dann direkt mir und nicht ihrer Freundin. Somit hatte ich denn nun auch ihre Handynummer.
Als sie dann an diesem Abend in die Bar (eine Mischung auf Disco und Bar) kam, setzte sie sich am dem Tisch zwar mir gegenüber, aber zunächst kam es mir wieder so vor, als würde sie mich ignorieren! Erst nachdem ich sie von mir aus mehrmals angesprochen uns sie auch einmal zum Lachen gebracht hatte, taute sie auf und erzählte mir dann auch von sich aus Dinge. U.a. erzählte sie mir von 2 Männern, die sie wohl (etwas billig) anmachten und sie nervten. Von einem Fall hatte sie mir auch schon vorher über ICQ berichtet. (Warum erzählt ihr Frauen mir sowas? Was soll das bedeuten?)
Jedenfalls verlief der Abend dann ganz OK, aber sie zeigte weniger Interesse, als ich mir erhofft hatte.

Am nächsten Tag schickte ich ihr dann u.a. per SMS ihre Klausurergebnisse zu (sie hatte mich an dem Vorabend darum gebeten, da sie an diesem Tag kein Internet hatte) und wir schickten noch ein paar SMS mit ein bisschen Smalltalk hin und her.

Aber schon seit kurz vor diesem Abend habe ich irgendwie ein abnehmenden Interesse bemerkt, das sich jetzt irgendwie noch fortgesetzt hat. Als ich sie heute über ICQ angesprochen hab, hat sie zwar nett, aber eher kurz geantwortet. Nachdem ich dann zwischendurch weg musste, hab ich das Gespräch nun auch erstmal nicht weiter fortgeführt oder so.

Generell hatte ich die ganze Zeit das Gefühl, dass wir uns ziemlich gut verstanden haben und insbesondere waren wir uns auch in vielen Punkten recht ähnlich. Und natürlich (falls das nicht klar ist) ist sie auch solo.

Also liebe Damen unter euch, wie seht ihr das? Was mache ich falsch? Was soll ich nun machen? Zeige ich etwa zu viel Interesse? Sollte ich sie erst mal nicht beachten, bis sie sich vielleicht selbst meldet? Nächste Woche startet ja sowieso wieder die Uni, was bedeutet, dass wir uns da zwangsläufig über den Weg laufen. Wie ihr merkt, ich bin mit meiner Weisheit am Ende. Und der von mir geschilderte Fall ist leider kein Einzelfall - sondern so ähnlich läuft das immer!

Achso: Ich denke nicht, dass ich die Frauen mein "Problemchen" - besonders nicht im persönlichen Gespräch - sonderlich bemerken. Sobald ich flirte bin ich nämlich glücklich und habe meine Situation sofort vergessen.

Puuuh, viel geschrieben ... und hoffentlich auch genug gesagt. Also ich wäre für konstruktive Tipps wirklich sehr dankbar!!!

LG
Dreamer
Dreamer-86 ist offline