Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.06.2007, 00:06  
hängemattenkatze
kittenish
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2004
Ort: in Gedanken schon woanders
Beiträge: 7.778
Zitat:
Zitat von Lunar Eclipse Beitrag anzeigen
In deutlich geringerem Maße als Andere. Ich habe allerdings nicht den Eindruck, etwas versäumt zu haben. Mir tun die leid, die mangels eigener Worte ein Zitat bringen müssen. Es gibt doch so vieles, über das man nachdenken kann. Zuviel, als dass die Gedanken anderer Menschen noch Platz fänden. Geht dir das nicht so?
Nein Zitate sind, das finde ich auch, zu oft zitiert. Manche lohnt es sich zu kennen, weil sie Erkenntnis in schöne Form bringen, und man sich manchmal in der Erkenntnis wiederfindet und die Worte dann dafür oft so richtig scheinen - was man selbst nicht greifen konnte, ist dann klar und sogar mitteilbar.
Ich liebe Lesen, ich liebe Fiktion. Worüber denkst Du nach? Ist das freiwillig oder grübeln? Ich kenne Zeiten, in denen alle Leselust verloren war, weil ich zu viele eigene Gedanken hatte, und Gott! hab ich es vermisst zu lesen!!! Die Gedanken, die ich in den Büchern finde, hatte ich zum Teil auch schon - aber jetzt sind sie in schöner Sprache ausgedrückt, sprachlich konsequent. Und wenn ich sie nicht hatte, umso spannender. Die eigenen Gedanken - meine zumindest - kreisen zwar um viele Themen, aber ich kenne sie schon. Da nehme ich so gerne Fremdes auf, aus Filmen, Büchern, Gesprächen, Wissenschaft.
Zitat:
Schlechte Nachrichten: Du bist eine viel zu positive Persönlichkeit, um dich mit diesem plumpen Trick zu retten. Aber vielleicht täusche ich mich ja.
Du machst mich richtig unruhig :zebrasnief: Ist es schon Zeit für eine PN?
hängemattenkatze ist offline