Thema: Selbstmord
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.03.2008, 12:34  
Hex
...
 
Registriert seit: 12/1999
Ort: Paderborn
Beiträge: 11.467
Zitat:
Zitat von tommy22527 Beitrag anzeigen
Haben diese Menschen nie gelernt, das zum Leben schlechte Zeiten dazugehören? Wenn Alle so wären, dann gäbe es schon keine Menschen mehr. Dieser Logik folgend hätte ich mich in meiner "depressiven Phase" (wer meine (älteren) Threats kennt weiß was ich meine) auch umbringen müssen.



Und selbst ein ECHTES Problem lässt sich nicht mit Selbstmord lösen! Das ist doch nichts weiter als die gesteigerte Form von Feigheit und Schwäche ... nichts als wegrennen, ohne Wiederkehr!
Ja, so hab ich auch mal gedacht.
Bis ein Freund sich umbrachte.
Und ich verstehen mußte, warum es für ihn keinen anderen Weg gab....

Man könnte ja auch noch andere Faktoren gegen Selbstmord anführen, die du vergessen hast: Unfairness Anderen gegenüber (die nämlich damit fertigwerden müssen), zum Beispiel.
Aber so einfach ist das nicht mit diesen Thema.

Klar, es gibt Selbstmord und Selbstmord. Was soviel heißt : es gibt viele Unterschiede. Und unterschiedliche Auslöser und auch unterschiedliche Arten.
Manche sagen pauschal "wer einen Selbstmord ankündigt, bringt sich eh nicht um". Stimmt aber auch nicht unbedingt.

Da hat Sailcat recht: es gibt zuviele Faktoren für die Probleme, die den Wunsch des Selbstmordes auslösen.

Mein "es wird auch besser" ist auch nicht für Diejenigen gemeint, denen es wirklich dreckig geht, die depressiv sind etc. Eher für die, die es im Grunde mit der Aussage "ich will mich umbringen" gar nicht ernst meinen. Und ja, dort hilft es eher, zuzuhören und Hilfe zu bieten.
Nur kann man das nicht immer so, wie man möchte. Oder wie soll das gehen, wenn Diejenige, die dies ja hier wieder auslöste, sich nicht mehr meldet oder auf die erste Frage nach ihrem Beitrag beantwortet?
Hex ist offline