Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.07.2008, 00:39  
Anthill_Inside
Special Member
 
Registriert seit: 06/2008
Ort: Bremen
Beiträge: 2.824
Es ist in der heutigen Zeit so das Familie im Sinn wie es sie früher gab nicht mehr existiert. Die Eltern sind oftmals berufstätig oder nicht mehr für die Kinder da und diese sehr viel sich selbst überlassen. Bei vielen die mit Absicht schwanger werden ist es der Wunsch nach einer richtigen "Familie" und Sicherheit der sie antreibt. Sie wünschen sich etwas das sie selbst in dieser Form nicht erlebt haben und sind sich der Konsequenzen garnicht bewusst.
Die Aussage das Mädchen heute früher Kinder kriegen ist nicht wirklich richtig, es ist eher so das sie "wieder" damit anfangen früher Kinder zu kriegen. Früher war es ganz normal in diesem Alter schon verheiratet zu werden und Kinder in die Welt zu setzen. Unsere heutige Mentalität wo oftmals frühestens mit 30-40 Kinder gezeugt werden und dann auch höchstens eins ist auf die Dauer für Europa fatal. Ebenso wie immer mehr Menschen die absichtlich Kinderlos bleiben. Es zeigt einfach nur das diesen Menschen die Zukunft sowie die Gesellschaft entweder egal sind oder sie sich keinerlei Gedanken darüber machen. Darunter zu leide haben zukünftige Generationen, deswegen habe ich im allgemeinen auch keine allzu hohe Meinung von Frauen die abtreiben da sie das Kind immernoch zur Adoption freigeben könnten. Bei dir liegt der Fall etwas anders, mitten in der Ausbildung die du verloren hättest, die Reaktion des Freundes, der Familie etc.
Anthill_Inside ist offline