Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.09.2008, 23:29  
Silentium
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 338
Zitat:
Zitat von P!nk Beitrag anzeigen
Ich fahre auch viel und ich sehe auch so einiges.
Ich fände es sogar nicht schlecht, wenn man in bestimmten Abschnitten (10 Jahre z.B.) eine erneute "Prüfung" ablegen müsste.
Jetzt nicht so intensiv, wie die normale Führerscheinprüfung mit den Fahrstunden und allem, aber um die ganzen Verkehrsregeln immer wieder aufzufrischen.
Das haben nämlich so einige bitter nötig, auch wenn sie noch lange keine 60 J. sind.
seh ich genau so, ab 60 regelmässige Reaktionstest´s ..!!!
Das ist keine Abwertung oder Respektlosigkeit, aber fakt ist, das im Alter die Reaktion und das Beurteilungsvermögen nachlässt.

Erst recht wenn es Oldis mit aufstrebenden "Erfolgstypen" im Knitterlook und deren Autos mit eingebauter Vorfahrt und eingebauter Grünphase und Vorschriftsresistenz zu tun bekommen...

Generell würde ich selbst (für Fahranfänger in den ersten Jahren) regelmässige Psychotests ab einer gewissen Punktezahl einführen, BEVOR der letzte mögliche Punkt zum Entzug einen anderen das Leben kostet, oder zum Krüppel macht.

Fällt dieser Test negativ aus, sollte der "Testpflichtige" diesen auch selbst bezahlen.
Silentium ist offline