Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.10.2008, 23:44  
Anthill_Inside
Special Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2008
Ort: Bremen
Beiträge: 2.824
Zitat:
Zitat von onnassis Beitrag anzeigen
Verlang nicht von mir objektiv zu sein, wo ich es nicht will.
Das sag ich auch immer einem gewissen Prof. Jedes Mal Stunk deshalb...

Ich will nicht, dass etwas "dagegen getan wird" - das ist kuenstlich und darum sinnfrei. Nur Frauen, die sich selber behaupten und zum Vorbild taugen bringen unweigerlich das Umdenken anderer mit sich.

Die Quotendiskussion ist - mit Verlaub - ein erschreckender Beleg dafuer, wie sehr die Kacke am dampfen ist und die Geschlechter in Konkurrenz stehen, wo doch Individuen in Konkurrenz stehen muessten.

So, und nun schreib ich an der Hausarbeit weiter. Gute Nacht.
Das Problem ist aber das massiv etwas dagegen getan wird, mitunter so sehr das die Gleich zur Besserstellung gibt. Es gibt Frauenbeauftrage der Regierung, einen Frauen Gesundheitsbericht, ähnliches für die Schule für Mädchen, ein Frauen Ministerium etc. All diese Dinge müssten abgeschaffen werden, sowie viele unsinnige Regelungen die eingeführt wurden wieder aufgehoben.
Es geht nicht um Quoten, sondern um Benachteiligung in vielen Aspekten des Lebens. Wenn man bedenkt das es eine Hautkrebsvorsorge für Frauen ab 30 kostenlos gibt, für Männer erst ab 45 obwohl Männer weit häufiger an Hautkrebs erkranken sollte das einem zu denken geben.
Anthill_Inside ist offline