Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.10.2008, 00:20  
Silentium
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 338
ich finds interessant, das wir uns hier weitestgehend einig sind...grins. daher gehe ich auf die letzen Postings nich weiter ein...das einzige was mir noch zu sagen bleibt:

Richtig, der nächste Absturz wird noch härter.

Aber ich galube nicht, das die Banken so mitspielen, den sie sind die einzigen, die das wahre Kapital beherbergen... und dieses werden sie nicht wirklich rausrücken. Denen ist es zwar möglich, wieder was ab zugeben, aber keiner weiss, ob real oder virtuell..

Mir ist auch nicht klar, wie man es wirklich retten wöllte, denn:

Schafft man die virtuellen Werte ab, bricht das System zusammen.
Und spekuliert man weiter, bricht es ebenso zusammen.

Mehr oder minder, früher oder später.

Und in diesem Punkt stecken wir in der Tretmühle, das wir es nur bremsen können, aber egal wie, es endet im Chaos oder in Sklaverei.

Denn in/vor & über allem stehen die Schulden, diese kann man auch nicht mit Schulden begleichen, also wird es jetzt den Weg gehen, das virtuelle Werte zwar das System vorüberghehend am Leben erhalten, aber die Inflation um ein vielfaches unproportional steigen wird...und die ersten Sklaven waren, sind werden die Entwicklungsländer sein, bis dort nicht mehr zu holen ist.
Irgendwann schwappt das dann zu uns, auch wenn im Osten nichts mehr zu holen ist, dann werden WIR langsam zu Sklaven.

Un spätetstens, wenn Energie & Nahrung mehr Wert ist als Gold, werden auch die letzten versthen, was eigentlich wirklich schief gelaufen ist...und welche Ausmaße das trägt.

Im Endeffekt ist auch diesem System ein Ende vorbestimmt, es sei denn, wie schon gesagt, die Versklavung ist das Ziel.

Die einzige Rettung wäre, futuristisch gedacht eben die, das JEDER Mensch sein materialitsisches denken ablegt...

Und irgendwie stelle ich mir immer noch die eine Frage: wo sind die Billiarden realistisches Kapital? Sicher nicht bei den Banken, die jetzt die staatliche Rettung bekommen sollen? Und was wenn doch?

WO ist die Kohle, an der man die realistischen Marktwerte messen könnte?
In Dubai? In der Schweiz? Beim amerikanischen Millitär?

Mir ist echt nicht klar, wie das funzen soll...wenn es keiner weiss...! WO?
Oder liegt es doch bei den Banken, die nur wegen der Tendenzen der kapitalistischen Marktwirtschaft in Panik verfielen ? Und jetzt das "Vorsorgepaket" kassieren wollen?

Wer hat die Billiarden realistischen Barvermögens, und könnte nahezu jedes Land dieser Erde "kaufen" ?

Quervebindung:
11.9. Pentagon, in denen Unterlagen zu 3,2 Billiarden verschwundenen Millitärdollars lagen und verbrannten, und sich damals schon manche Leute fragten, wie sich das auf die Weltwirtschaft/Politik auswirken wird....

ola...

dafür hätte man zig WTC´s bauen können ...

Und der bitterste Nachgeschmack in und vor allem überhaupt:
Wenn wir eh alle schon hoffnungslos überschuldet sin, wenn jucken dann die paar Milliarden mehr oder weniger Schulden überhaupt noch ?

Geändert von Silentium (21.10.2008 um 02:11 Uhr)
Silentium ist offline