Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.10.2008, 20:42  
Kalle_Blomquist
Special Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2008
Beiträge: 7.292
Zitat:
Zitat von Monita Beitrag anzeigen
Dagegen kann man etwas tun.


- Bewußtmachung,das man dieses Gefühl ersehnt und dadurch gefährdet ist,seine Gefühle auf einen anderen im wahrsten Sinne zu projezieren ohne zuvor genau darauf zu schauen,ob diese Person wirklich sooo ideal ist,wie man sich das erhofft.
Das ist schonmal der wichtigste Schritt!

- Ursachen hierfür herausfinden...dafür muss man in die Vergangenheit schauen.
Oft liegt es daran,das man sich als Kind die Liebe von Vater oder Mutter ersehnt hat,aber nie erhalten hat..oder nicht befriedigend erhalten hat.

- Sich nicht in dieses Gefühl fallen lassen,sondern den gesunden Menschenverstand miteinbeziehen.

- Ganz wichtig auch: Sich nicht von der Liebe eines anderen Menschen abhängig machen!!!
Sich selber lieben und wenn Du das sichere Gefühl hast,Du kannst auch alleine glücklich sein,dann erst bist Du soweit eine wahre Liebe zu finden+zu erleben

Denn wahre Liebe beinhaltet den Begriff Wahrheit und nicht Träume.

Nun, Artemis war zuerst meine Vertraute, ich habe sie ohne rosatoe Brille kennengelernt und mich erst nach und nach verliebt. Insofern liebe ich sie schon mit ihren Fehlern.

Aber an dem, was du schreibst ist sicher etwas wahres dran. Ich bin Scheidungskind, mein Erzeuger hat sogar nen Vaterschaftstest machen lassen und sich später kaum um mich gekümmert. Er kam zweimal im Jahr vorbei und ich war froh, wenn er wieder weg war. Bei meiner Mutter brach durch die Scheidungswirren ihre Schizophrenie aus, ich bin von meinem Großeltern aufgezogen worden, mit meiner Mutter im Haus. Das war Horror-Show Live.
Da ich die Krankheit meiner Mutter vor meinem mitschülern verheimlichte, konnte ich niemand mit nach Hause bringen und war Außenseiter.

Das ist mein graphologisches Gutachten:

Zitat:
Die Deutung der Handschrift brachte folgendes Ergebnis:

"Kalle" ist selbstbewusst und bereit,
seine Stärken auch anderen zu zeigen.
Er ist locker und großzügig.

Er ist sinnlich, warmherzig, gemütlich und phantasievoll.
Im Großen und Ganzen wirkt er gelassen bis uninteressiert,
wenn er aber von einer Sache überzeugt ist, überrascht er
seine Umwelt durch sein überschwängliches und begeisterungsfähiges Auftreten.

Er ist lebhaft und kontaktfreudig.
Mit viel Verständnis für die Belange anderer.

Er versucht, die eigene Meinung durchzusetzen.
Wenn er etwas besser weiß als andere, muss er es ihnen auch unbedingt mitteilen.

"Kalle" ist anderen Menschen gegenüber immer offen und aufgeschlossen.
Der Umgang mit Menschen macht ihm Spaß,
der ideale Arbeitsplatz ist da, wo er mit anderen Menschen zu tun hat.

"Kalle" wirkt oft etwas nervös und wenig entspannt.

Micha ist insofern bescheiden und wenig aufdringlich,
als dass er es nicht nötig hat, die Umwelt bei jeder Gelegenheit
auf die eigenen Stärken aufmerksam zu machen.
Wenn ich nicht gerade durch Liebeskummer völlig durch den Wind bin, stimmt das meiste. Bin Sternzeichen und Aszendent Stier, besserwisserisch, Genießer, hab nen kreativen Job, bin minder ehrgeizig und kann keiner Fliege was zuleide tun.

LG

Kalle

Geändert von Kalle_Blomquist (22.10.2008 um 20:47 Uhr)
Kalle_Blomquist ist offline