Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.11.2008, 14:58  
Wolfsblume
Special Member
 
Registriert seit: 10/2008
Beiträge: 5.760
Zitat:
Zitat von cindyh Beitrag anzeigen
Bist du selbst Prostituierte? Oder woher hast du diese tiefgreifenden Erkenntnisse über die Befindlichkeit von Prostituierten?
Du vermisst, susiby, was?
Ich lese Zeitung. Die Zahl von Zwangsprostituierten ist erschreckend. Hinzu kommen Drogensüchtige, Frauen die sich "aus Liebe" prostituierten damit ihr Macker daheim vor der Glotze hängen kann, mittellose Studentinnen...nicht zu vergessen die Mädchen, deren Sexualverhalten durch Verwahrlosung irreversibel geschädigt ist.
Auch hier ist keine Freiwilligkeit gegeben.

Das ist der Großteil aller Prostituierten. Vielleicht sind noch ein paar Frauen dabei, die tatsächlich jeden Mann attraktiv finden, aber das können nicht viele sein, weil es evolutionär gesehen völlig unsinnig ist.

Ergo: Wenn ein Mann in den Puff geht, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die **** an alles mögliche denkt, aber ganz bestimmt nicht daran, wie sexy er doch aussieht oder wie gut er im Bett ist.

Der emotionale Nutzen fällt also weg - weder Selbstbestätigung noch Liebe sind da zu holen, es ist reine Triebabfuhr. Also wie Selbstbefriedigung, nur teurer.
Das Einzige was man dadurch erreicht, ist sich sagen zu können "So, ich hatte Sex, jetzt muss ich mich nicht mehr schlecht fühlen"
Ein gesundes Selbstbewusstsein aufzubauen dürfte weitaus billiger sein.
Wolfsblume ist offline