Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.05.2009, 22:57  
Anarch
Member
 
Registriert seit: 05/2009
Ort: Nordnordost
Beiträge: 171
@ Poor

Zitat:
Ganz anders in vielen Ballungsgebieten des heutigen Deutschland: Wer kein Geld hat, lebt inmintten von Leuten, die auch kein Geld haben. Die Armen ziehen sich gegenseitig herunter.
Und wohin ziehendie Reichen die Armen?
Zitat:
Niemand sieht mehr eine Perspektive, weil er permanent von Leuten umgeben ist, die mit der Bierflasche vor dem Fernseher sitzen und es längst aufgegeben haben, Bewerbungen zu schreiben.
Bewerbungen? Für was? Um Reich zu werden und die Armen dadurch noch mehr zu treten? Bieflasche? KannstDu Dir keine Armen mehr ohne Bierflasche vorstellen. Dass Du diskriminierst weiss ich schon, aber so platt und verächtlich gegenüber Armen eingestellt bist, kommt jetzt noch dazu.

Zitat:
Die Jugendlichen sehen in der Elterngeneration niemanden, der es zu etwas gebracht hätte.
Wer hat es denn von den Eltern schon gross gebracht?

Die meisten haben doch auf die von mir gestellt Frage, wo sie hin können und hin dürfen,wenn sie eine andere Lebenseinstellung haben auch keineAntwort gegeben bisher.

Zitat:
Schule und Ausbildung erscheinen entbehrlich. Wenn man etwas braucht, klaut man es.
Pauschalist! Vorurteileschürer! Du kommst mir vor wie ein Spiessburger, der wenn er angeschnorrt wird, von einem Strassenkind auf der Flucht, der ihm sagt, "geht doch arbeiten!"

Zitat:
Niemand weiß, mit was für Leuten seine Nachbarn so zu tun haben. Keiner möchte dabei gesehen werden, wie er einen Polizisten in die Wohnung lässt oder wieder herauslässt.
Möchtest DU das sehen ? Siehst Du. Deshalb nimmst Du auch keine Illegalen auf höchstwahrscheinlich!

Zitat:
Schlägereien und Drogenhandel werden Tür und Tor geöffnet, weil sich niemand mit der Polizei einlassen will.
Meine Güte,was geht ab in Deinem Kopf ? Noch nie gesehen, wie die Cops selber übelste Kloppereien inzenieren und teilnehmen und auf der Wache Menschen übelst behandeln?

Zitat:
Das, lieber Anarch, sind die Zustände, die Du im ganzen Land haben willst:
Wenn Du die menschen zwangsweise alle wegsperrst und sie flüchten dann oder haben ihre Jahre abgesessen in diesen kleinen guantanamos, wird alles nur noch schlimmer, Am allerschlimmsten aber sind nicht sie, sondern menschen wie Du die eine dermassen menschenverachtende Hetze auf diese menschen verbreiten und die wirklichen Auslöser solcher Zustände voll in Schutz nehmen Der Grund,warum so viele Menschen ausrasten und irgend eine Form von Gewalt ausüben ist in der Verweigerung dieser Gesellschaft zu suchen, den Menschen von früh an eine eigenständige Bewegungs- Entscheidungs, - und Aufenthaltsfreiheit zu geben.

Der nächste Punkt wäre derjenige des grössten Zynikers in dieser Diskussion.
Er meint, das wäre alles Quatsch, die Leute brauchten nur etwas zum fckern.
Er hat damit unbewusst fast getroffen, woher die Gewalt kommt. Aber genau das, was er eigentlich meint wird diese Konsumkultur nicht zulassen, vor allem wenn sich Menschen von dieser Ausdrucks- und auch Empfindungsterminologie distanzieren und dieses Verlangen auf eine sozialverbindliche Ebene heben (siehe anderer Sozialverbindlichkeitsthread)

Zitat:
Zitat:
Unbeschränkte Freiheit, keine Grenzen für den Einzelnen und somit das "Recht" des Stärkeren. Letzteres propagierte Hitler übrigens auch, mit dem Unterschied, dass sein Sozialdarwinismus nicht die Stärke des Individuums fördern wollte, sondern die Unterwerfung schwächerer Völker durch stärkere anstrebte. Denk Du, der Du mit den Hitler-Vergleichen angefangen hast, einmal in Ruhe darüber nach! So primitiv, einfach nur eine inhaltsleere Retourkutsche abzulassen, bin ich nämlich nicht.
Schau Dir noch mal den Text an, wo es um Aufhebung des Privatlebens geht. Da ist von Absprache und Freiwilligkeit die Rede. Genau dafür hat mich der andere Otto hier angemacht. Ich habs schon oft genug betont,aber offenbar will es nicht rein in Eurer Herz: Das "Recht" des Stärkeren, sprich sich durchzusetzen um den Preis, den Tod des Schwächeren zu bewirken, ist nur möglich ohne freiwilligen Konsens und Absprache, dass alle Menschen das Recht haben, auf Überleben und Versorgung mit dem Allernotwenigsten.

Zitat:
Und wenn jemand Hilfe braucht, bekommt er sie, zum Beispiel in Form von Alters- und Erwerbsunfähigkeitsrenten oder in Form einer Entziehungskur, die die Erwerbsunfähigkeit vermeiden soll.
Ich lach mich schief.
Ich bekomme keine Rente. Und das ist auch gut so.
Erst den Staat kritisieren und dann die Hand aufhalten oder was?

Zitat:
Eine solche Kur habe ich auch schon mitgemacht, und da wurde niemand gedrillt oder gefoltert. Wer weglief, durfte froh sein, wenn er überhaupt jemals eine zweite Kur bewilligt bekam.
Ich hab hier jemand der hat 8 Kuren hinter sich, aber er trinkt immer wieder. Weil die Kuren sein Problem-ein Liebesproblem nicht lösen können-deshalb.

Zitat:
"Sexueller Missbrauch" und "Vergewaltigung" sind angemessene Begriffe zur Beschreibung dieser Straftaten, und sie werden, wie ich schon erwähnt habe, unterschiedslos auf Opfer jeglichen Alters und Geschlechts und jeglicher physischen Konstitution angewandt.
Wie würdest Du es nennen, wenn 1 Jugendlicher 12 Jahre jung hier ins Heim kommt oder als "missbrauchtes Opfer" in die Psychiatrie und seinfreund in Knast, und einanderer (dergleiche?) Junge zB in Malta, Japan im Vatikan oder anderswo unbehelligt und ungestört und straffrei und frei von Sanktionen mit einer älteren selbst gewählten Freundin oder einem ältern Freund einvernehmlichen Sex haben darf?

Zitat:
In dem Moment, in dem ein besonders muskulöser und mit besonderen Befugnissen ausgestatteter Dienstwaffenträger von einem 40-Kilo-Hänfling von hinten überwältigt und entwaffnet wird, ist der kräftigere der beiden Männer Opfer, das wirst Du doch wohl nicht bestreiten wollen?
Ist das das einzige, was Du Dir unter MISSBRAUCH vorstellen kannst? Oder gehören noch andere Situationen für unseren lieben gewaltfreien Gesetzgeber auch dazu?
Zitat:
Besonders peinlich sind Deine Ausführungen zum Thema abartig und Aufartung. Zunächst einmal geht es im einen Falle um schwere Sexualstraftaten und im zweiten um einvernehmliche sexuelle Handlungen zwischen ausreichend gereiften Menschen, die nach nationalsozialistischen Vorstellungen nicht zueinander passen, weil ihre Sexualbeziehung "Rassenschande" sei.
Es gibt keine einvernehmlichen Handlungen für den Gesetzgeber, zum Beispiel wenn ein Partner 13 ist und einer 15. Geschweige denn noch älter. Und genau das war im Nationalsozialismus auch schon so. Tu nicht so, als ob sich diese nationalsozialistige und auch heute aktuelle Auffassung gross von Deiner unterscheide. Das Sexualstrafgesetz von heute macht in den inkriminierten Altersstufen keinerlei Unterschiede zwischen einvernehmlichen und nicht einvernehmlichen Handlungen.

Zitat:
Dies auf eine Stufe zu stellen, ist ein starkes Stück. Schade für Dich, dass es in Deutschland keine für Dich geeigneten Arbeitsplätze mehr gibt. Einen einzigen gab es mal, aber der wurde aufgelöst - sein bisheriger Inhaber hieß Joseph Goebbels. Deine "Argumentation" steht der seinen an Arroganz, Verlogenheit, Menschenverachtung und Skurrilität in nichts nach.
Ich glaube nicht, dass Du das nicht wünscht. Aus Deinem Text ist klar heraus zu lesen, dass Du mir wünschst in einem Arbeitslager eingepfercht zu werden.
Nicht ich setze Nazis und inder Tendenz faschistoide Sexualstrafgestze gleich, sondern Du tust so, als würde der Gesetzgeber einvernehmliche und nicht einvernehmliche Handlungen MIT den hier diskutierten so genannten "Minderjährigen" unterschiedlich beurteilen.

Zitat:
Die größte Peinlichkeit Deiner "Argumentation" besteht übrigens darin, dass Du hier auf den Gegensatz zwischen auf und ab anspielst, aber "ab" ist in diesem Falle gar kein deutsches Wort. Abartig ist die deutsche Entsprechung von abnorm, und die Vorsilbe "ab" gehört zu einer Gruppe von Vorsilben (ab, an, il, im, in, ir), die in zahlreichen Fremdworten (z. B. abnorm, anorganisch, illegitim, impotent, inkonsequent oder irregulär) vorkommen und zeigen, dass es sich bei dem Wort um das Gegenteil des ohne diese Vorsilbe gebildeten Worts handelt.
Gut gemacht Kumpel. Leider kannst Du mich nicht darüber hinweg täuschen, wie dieses Wort ganz genau im Volksmund gemeint ist. Sonst hätten Göbbels und Puvogel Streicher und Himmler keine Chancen gehabt, mit ihrem Aufartungsbegriff so erfolgreich in der Bevölkerung zu landen. Das, was Du jetzt versuchst, ist eine ungeheuerliche Begriffs- Sinn und Zweckfälschung wie sie nur jemand veranstalten kann, der leugnen mnöchte, dass die Missbrauchsideologie von heute und die Kinderschänderterminologie gleich mit ihren Ursprung im 3.Reich haben. Man muss sich das mal vorstellen,der Umstand, dass das Wort "abartig" noch nicht richtig "eingedeutscht" sei, wäre der Beweis dafür, dass sein Gebrauch gar keinen Toitschen Ursprung haben könne. Das ist echt klug. Aber geht es wirklich um den Ursprung? Nein- hier geht es klar umdie Assoziation, die er weckt. Und genau da machst Du schön kräftig mit. Also ist der Begriff "abartig" noch älter als die germoneysche Kultur? Aber wo kommt dann das Wort "artig " her? Istdas auch "fremdrassig"? Das lässt tief blicken, wenn dann jemand daher kommt, und sich das zu nutze macht, dem Volk etwas zu versprechen was schon Jahrhunderte in den Köpfen der Menschheit lagert, nur in den Deutschen nicht, nein in denen nicht. Ich meine aus denen ist das kaum noch rauszubringen. Das wäre dann nach dieser Konnotation wohl eher "artfremd" oder?

Zitat:
Schon peinlich, wenn man tiefstschürfende Klugscheißereien über die Sprache ablässt und dabei über Begriffe stolpert, die man selber nicht versteht.
"Dünnschiss", "Klugscheissen".Was heist Du für ein Problem mit Deiner Verdauung? Oder mit Deinem Anus?

Anarch

Geändert von Anarch (27.05.2009 um 23:02 Uhr)
Anarch ist offline