Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.10.2001, 14:57  
raphaela
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2001
Beiträge: 215
sie hat so lange um ihn gekämpft, da gibt sie nicht so schnell wieder auf. Sie sieht in ihm das große Abenteuer
(zu Hause verwöhnt, Eltern mischen sich in alles ein)die Mutter hat damals auch schon mit mir telefoniert als das alles losging. Für ihn ist es auch ein Abenteuer, Du weißt verbotene Kirschen schmecken süß. Außerdem ist er in seinem
Verhalten auch nicht wie ein 42 jähriger sonder wie ein großer Junge, daß macht ihn ja auch so sympathisch(bis man dahinterkommt was wirklich läuft). Was mich aber am meisten nervt ist, daß er mir trotzalldem fehlt, ich will ihn nicht wieder aber ich muß immer an seine ganzen Worte denken und find es zum kotzen, daß er das jetzt alles wegen ihr hinschmeißt. Außerdem ist es auch nicht sehr angenehm sich
mit 37 mit einer 21jährigen vergleichen zu müssen, ich sehe zwar auch noch ganz passabel aus, aber irgendwie bekomme ich langsam Komplexe
raphaela ist offline