Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.09.2009, 16:49  
Schnuckelche
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 01/2009
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 4.107
Zitat:
Deshalb habe ich vor einem Dutzend Seiten darauf hingewiesen, dass der Straftatsbestand der Vergewaltigung in der Ehe beide Geschlechter schützen soll.
Ich ziehe mir solche Themen nur ungern rein... aus genannten Gründen. Deshalb antworte ich auch nicht groß auf die schwachsinnigen Anfeindungen. Hab ich nicht gelesen

Ich bekomme immer Magengrummeln wenn ich das Gefühl habe, dass es bei solchen Themen wie dem hier nicht um das eigentliche Problem geht, sondern der Geschlechterkampf auf dem Rücken der Opfer ausgetragen werden soll...

Auf die einfachsten Nenner reduziert haben wir hier eine Vergewaltigung und eine gefährliche Körperverletzung. Rache ist kein Motiv, dass unsere Rechtsordnung toleriert... aber ich gestehe, wenn ich wüsste wer meiner Freundin das damals angetan hat ich würd ihn in ein Verließ stecken und er könnte ein leben lang qualen erleiden. Ob ich das gut finde, nein ... aber in der Frage offenbaren sich einfach Hilflosigkeiten und man weiß einfach nicht wie man mit sich selbst umgehen soll. Daher kann ich das Opfer verstehen, wenn es zu solchen "maßnahmen" greift, aber mit Sicherheit nicht die applaudierende und geifernde Masse an Frauen die sich nahezu masturbierend auf solche Taten stürzen.
Schnuckelche ist offline