Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.09.2009, 17:52  
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 24.926
Zitat:
> Dem entsprechend halten die jungen Mädchen ihre häuslichen, oder gewerblichen Geschäfte, in ihrem Herzen, für Nebensache, wohl gar für bloßen Spaß: als ihren allein ernstlichen Beruf betrachten sie die Liebe, die Eroberungen und was damit in Verbindung steht, wie Toilette, Tanz u. s. w.
Nene. Mädchen wollen heute schon früh Karriere machen.
In völlig unspassigen Branchen wie...

Modedesign, Modelbranche, Popmusik... oder sie wollen "zun Feernseeeh'n".

Daß sie diesen Streß und solch unglamouröse Jobs bevorzugen, ist schon ein ganzes Stück bewundernswert.
Chapeau!


Zitat:
> ziehn Kleinigkeiten den wichtigen Angelegenheiten vor.
Huch! Ich habe eine weibliche Seite!

Zitat:
> Der Vortheile, wie der Nachtheile, die Dies bringt, ist das Weib, in Folge seiner schwächern Vernunft, weniger theilhaft; vielmehr ist derselbe ein geistiger Myops, indem sein intuitiver Verstand in der Nähe scharf sieht, hingegen einen engen Gesichtskreis hat, in welchen das Entfernte nicht fällt; daher eben alles Abwesende, Vergangene, Künftige, viel schwächer auf die Weiber wirkt, als auf uns, woraus denn auch der bei ihnen viel häufigere und bisweilen an Verrücktheit grenzende Hang zur Verschwendung entspringt.
Frau würde einfach sagen:
Mei, wir sind halt Bauchmenschen.

Zitat:
> Die Weiber denken in ihrem Herzen, die Bestimmung der Männer sei, Geld zu verdienen, die ihre hingegen, es durchzubringen; wo möglich schon bei Lebzeiten des Mannes, wenigstens aber nach seinem Tode. Schon daß der Mann das Erworbene ihnen zur Haushaltung übergiebt, bestärkt sie in dem Glauben.
Komisch... wieso wird das nur immer wieder behauptet, wo's doch gar nicht stimmt?
Wie kommt das nur, wie kommt das nur?
Wieso macht scheinbar jeder Kerl für sich die Erfahrung, daß Frauen "teuer" sind?
Wenn's doch gar nicht so ist!
MIESE Propaganda!!
Klischeereiterei!!

Zitat:
> Von Zeit zu Zeit wiederholt sich überall der Fall, daß Damen, denen nichts abgeht, in Kaufmannsläden etwas heimlich einstecken und entwenden.
Daß nur Frauen stehlen, wusste ich bisher nicht.
WIEDER was dazugelernt!!
Diese Strolche!

Zitat:
> Weder für Musik, noch Poesie, noch bildende Künste haben sie wirklich und wahrhaftig Sinn und Empfänglichkeit; sondern bloße Aefferei, zum Behuf ihrer Gefallsucht, ist es, wenn sie solche affektiren und vorgeben.
Awatt. Das war doch nur damals so, weil die Frauen überall vom höheren Bildungswesen ausgeschlossen waren.
Jetzt, wo Kunst-, Philosophie- und Musikstudiengänge frei für Frauen sind und sie ihnen sogar meist in weiter Überzahl nachgehen, müssten
die bekanntesten modernen Komponisten doch vornehmlich weiblich sein, sich Sloterdijk in seiner Philosophenrunde als letztes männliches Fossil in einer adretten Frauenrunde wiederfinden, statt in einer Altherrenrunde mit Quotenfrau.
Und auch die momentan gefragtesten Künstler müssten doch aus der Riege der Frauen kommen.
Bei Frauenquoten in den entsprechenden Studienfächern von 70% aufwärts!

Wo sind sie denn nur?
Die großen Stararchitektinnen?

Ach ja... hoffnungslos runtergebuttert natürlich in einer Welt, in der nach wie vor nicht nur Leistung, sondern v.a. das Geschlecht zählt.
Überall Sexismus pur!
Es ist soooo ungerecht! *spuck*

Geändert von Sam Hayne (10.09.2009 um 18:57 Uhr)
Sam Hayne ist offline