Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.11.2001, 19:12  
sonnenblume4224
Junior Member
 
Registriert seit: 09/2001
Beiträge: 34
hallo raphaela,

ich war genauso in einer situation wie du.

ich(29) mein "ex" 34 und meine damalige freundin 22.
ok das alter ist etwas anders.

vor drei jahren verließ er mich wegen ihr.
wir lebten 9 jahre zusammen, davon waren wir 6 jahre verheiratet.

das einzige was bei mir anders lief.er hatte mich nicht angelogen bzw. mir etwas verschwiegen. es tat ihm sehr leid (viele tränen) das er mir weh tun mußte, aber er begann seine neue beziehung erst als ich es wußte.

H Ö L L E!

Es sind nun drei jahre vergangen, mitlerweile sind wir geschieden und ich liebe ihn immernoch.
wir haben noch einen freundschaflichen kontakt.

in der ganzen zeit konnten wir (meißt telefonisch) unsere vergangenheit aufarbeiten und konnten erkennen wo unsere fehler lagen. bei mir und bei ihm.

wenn eine beziehung stimmt, kann normalerweise kein dritter diese stören.
außer er verliebt sich unerwartet und kann dieser "droge" verliebtsein nicht entweichen.

er ist leider immernoch mit ihr zusammen.

ob ich auf ihn warte?

keine ahnung. im unterbewußtsein sicherlich aber wenn mir ein mann begegnen würde, dann würde ich eine neuen beziehung eingehen.

was du durchmachen mußt ist einer der schlimmsten, traurigsten und hilflosesten gefühle.

ich weiß genau was du fühlst.

er ist in einer verliebtheitsphase und die kann andauern.

ich habe meinen mann losgelassen (äußerlich), wir haben ca. nur alle 4 wochen kontakt und ich habe aus dieser trennung auch so viel positives für meine persönlichkeit mitnehmen können. mir geht es so, wie es vielen geht. mal kann man es aushalten mal nicht. aber auch in einer beziehung kann man sich allein fühlen...


ich wünsche dir ganz viel kraft für dich.

liebe grüße sonnenblume
sonnenblume4224 ist offline